MÄNNER FÜHREN, HALTEN UND REGULIEREN DAS FEMININE

Diese Lektion von Orgasmic Euphoria ist eine Säule des Fundaments, wenn es um lustvolles Leadership geht. Sie basiert auf ein archetypisches Konzept von Kral Jung, welcher viel über Polarität sprach. Lass dich ein.

 

Ich empfinde dieses wissen als unerlässlich und wertvoll um wirklich verstehen zu können was es bedeutet zu führen und geführt zu werden, in anderen Worten Polarität, sowohl beruflich wie privat kreieren zu können.

 

Stell dir einen Kreis vor mit einem Punkt in der Mitte vor. Halte diese Bild in deiner Vorstellung,während du diese Lektion durchgehst.

Dieses Bild ist uralt und stellt Polarität, Choas und Form, einfach dar.

 

Chaos ist der Punkt.

 

Form ist der Kreis.

 

Der Punkt ist der Nullpunkt, der Ursprung aus dem alles aus dem nichts ensteht.

 

Der Kreis ist die Form, die Regeln, die Gesetze der Natur und gibt dem Ursprüglichen aus dem Nichts die Möglichkeit eine Form zu finden zu bilden.

 

die form gibt dem chaos regeln denen es gehorchen muss

 

Gehorcht das Chaos den Regeln der Form, entsteht Magie und dein Genius zeigt sich in einzigartigen Erfahrungen. Ohne Regeln, bleibt Chaos Chaos - ein Ursprung voller Möglichkeit und Kreativität, doch ohne Richtung und Sinn. Ohne Form bekommt es keinen Wert und keine Wirkung. Ohne Struktur, macht das Chaos keinen Sinn, weil wir damit nicht in Beziehung gehen können.

 

Chaos ist absolute Freiheit. Absolute Freiheit ist wertlos.

 

Die Form schränkt die Freiheit des Chaoses ein. Das ist die primäre Aufgabe der Form. Die Form schränkt das Potential vom Chaos ein und schenkt dem POTENTIAL EINE RICHTUNG. In dem die Form dem Chaos eine Richtung gibt, kreiert die Form aus dem Chaos Schönheit, Sinn und Kontinuität.

 

die kunst des lebens ist ein stetiger und ausgeglichener tanz zwischen form und chaos zu bilden

Zu viel Chaos und du verlierst dich im Durcheinander.

 

Zuviel Form führt zu Stagnation und Langeweile.

 

Und jetzt kommt das Faszinierende (und wir sind hier in der Welt der Archetypen, nicht vergessen!):

der maskuline Pol ist mehr mit der form assoziiert. Der feminine Pol ist mehr mit dem Chaos assoziiert.

 

Eine intakte und lustvolle Dynamik zwischen diesen zwei Polen, ist das gleiche wie eine vibrierende Balance zwischen Form und Chaos.

 

Und weil wir hier auch über die sexuelle Energie reden und sie in uns entfachen, können wir sagen -  die Dynamik zwischen Frau und Mann ist dann vibrierend und lebendig euphorisch, wenn es eine erotische und prickelnde Balance zwischen Form und Chaos auf der Ebene der Energie gibt.

 

Zusammenfassend können wir sagen:

 

Ein Mann sorgt für die Form. EIne Frau bringt das chaos.

Ohne die Form eine maskulinen Mannes kreieren Frauen ein grosses Durcheinander.

 

Ohne Das Chaos einer Frau, trocknen Männer aus, werden bitter und leben ein sehr unschönes Leben.

 

ihr sex lebt im chaos

Dein Sex lebt im Chaos.

 

Der Tod lebt im Chaos.

 

Ekstase lebt im Chaos.

 

Inspiration lebt im Chaos.

 

Zeitlosigkeit und Formlosigkeit lebt im Chaos.

 

Sex lebt im femininen Pol.

 

Sex ist weiblich.

 

Frauen sind Sex.

 

Auf der biologischen Ebene ist es so, wenn sich Frauen für Sex öffnen gebären sie beides - Männer und Frauen

 

Auf der ekstatischen Ebene - wenn sich Frauen ihren Sex öffnen, nährend sie beide, sich selbst und ihre Männer.

 

2 fähigkeiten die das maskuline bilden muss, um das femininen zu befriedigen

  1. Das feminine Chaos halten können
  2. Sie ins Chaos stossen

Die Form bildet einen Kessel für das Chaos.

 

Welche Eigenschaften hat ein Kessel?

 

Er kann gut den Inhalt halten.

Er ist stabil und nicht einfach zu zerstören.

Er ist fähig Flüssigkeit in verschiedenen Temperaturen zu halten.

 

Er ist - einfach ausgedrückt - unerschütterlich darin zu sein und zu bleiben wie er ist, egal wie die Flüssigkeit im Inneren ist und in welcher Konsistenz sie sich befindet. Der Kessel ändert seine Phasen und seine Konsistenz nicht. Ein wenig dehnt er sich aus und zieht sich wieder zusammen, er wird heisser und kühlt wieder ab, aber grundsätzlich hält er seine Form.

 

WIE KÖNNEN WIR DAS NUN IN DIE MENSCHLICHE ERFAHRUNG ÜBERSETZEN, DIE EIN MANN/LEADER MACHT?

  • Er ist nicht aus der Ruhe zu bringen.
  • Er kennt sich selbst.
  • Er ist ehrlich.
  • Er ist beständig.
  • Er hat einen guten Charakter
  • Er ist nicht naiv.
  • Hat so wenig blinde Flecken wie möglich. Bildet sich diesbezüglich weiter.
  • Er ist stark.
  • Er ist verlässlich.
  • Er ist mutig
  • Er ist loyal.

Alle diese Eigenschaften sind in vielen Kulturen und über viele Epochen dem Maskulinen zugesprochen worden, daran hat sich nicht geändert.

 

der alchemist

Das Feminine, die Frau ins Chaos zu stossen, ist eine tiefer Kunstform. Der Leader, die Form, der Mann sein, der eine Frau in ihr Chaos stosst, ist eine Funktion die Männer schon immer gelebt haben. Doch die Kunst dies zu tun, die Frauen bewusst und achtsam ins Chaos zu stossen, können nur noch wenige Männer/Leader.

 

Männer, die fähig sind das zu tun, bleiben die geheimen Helden von Frauen. Geheim, weil moderne Frauen heute noch nicht frei dazu stehen können, dass sie Dominanz und Leadership geniessen.

 

Archetypisch ist Funktion eines Mannes/Leaders die eines Alchemist.

 

Der Alchemist, in klarer Vereinbarung mit dem femininen Chaos, weiss wie er sie ins Chaos stossen kann, bzw. weiss was er tun muss, um ihren Zustand zu verändern, damit etwas Neues daraus entsteht.

 

Ein anderes Wort für Alchemist ist Shaman.

 

Hier will ich eine wichtige Unterscheidung machen:

 

Ein Schaman hat nicht die selbe Funktion wie ein Orakel/Berater/Magier/Visionär!

 

Die Funktion eines Schamanen/Leaders/Mannes ist die Reise anderer Menschen ins Chaos zu ermöglichen. Ein Orakel, der Weise, der Magier sind Archetypen die einen einfachen Zugang zum Chaos haben. Und genau darum sind Visionäre oft schlechte Leaders. Sie sind nicht verlässlich, gehen selber auf und ab und mit den Wogen des feminine Chaoses (Frauen, Kunden, dem leben, den Kindern) mit und verlieren die Stabilität. Sie sind verlässlich genug, es gibt Traditionen die nennen sie "God's Fools".

 

Um ein Mann/ein Leder zu sein der weiss wie er seine Frau in ihr Chaos stossen und dabei die Form halten kann wenn sie wieder aus ihrem Chaos kommt bedeutet, dass du im Archetypus des Schamanen bist.

 

Das klingt vorerst Mal cool. Doch du weisst ganz genau, dass Shamanen selber durch tiefe Prozesse gehen, um wirklich sauber die Form für Transformation und Euphorie halten zu können. Eine Frau ins Chaos zu stossen ist kein Zuckerschlecken und auch nicht nur süss und rosa.

 

Du weisst von dir selber auch (hoffentlich), dass der Weg ins Chaos/in die Ekstase sich oft anfühlen kann, wie wenn du einen bissiges Krokodil in einen Sack stecken musst.

Die Reise in die Mitte

 

Bringe deine Kunden in ihr Chaos.

 

Bringe sie in Kontakt mir ihrer sexuellen Energie/Desire.

 

Bewege sie vom kreis in die Mitte zum Punkt.

 

Hier erkennst du vielleicht, warum Frauen langweilige Männer/Programme und Leaders nicht tolerieren können.

 

Langweilige Männer/Leaders wissen NICHT wie sie das Energiesystem ihrer Frauen "bewegen" können. Das ist echte Impotenz.

 

Ein impotenter mann ist nicht ein Mann der keine Erektion hat. Es ist ein Mann, dessen Frau gleichgültig auf sein Leadership reagiert, weil er in ihr nichts auslöst.

 

Das ist mit ein Grund, warum Frauen vom gefährlichen Mann träumen, sich nach Penetration sehnen und sich den Zustand von Chaos (bewusst oder unbewusst) so sehr wünschen.

 

wie du "sie" ins chaos führen kannst

 

Diese Programm widmet sich der Antwort dieser Frage.

 

Und wenn du einmal weisst wie es gelingt, solltest du deine verfeinerten Fähigkeiten mit deinen Kundinnen, aber nur solche die bereit sind sich ihrem Genius zu unterwerfen und die bereit sind Chaos zu erleben. Sie müssen bereit sein ihrem Genius im Chaos zu begegnen. Das ist eine Co - Vereinbarung. Es braucht 2, um jenseits des Bekannten/Genius zu gehen und wieder heil, aber neu zurückzukommen.

 

Selbstsuffizienz und ihr schatten

 

Wenn im Leben deiner Kunden Menschen, die den Gegenpol halten fehlen und Polarität ermöglichen, enden die meisten in miserablen Lebensumstände und kontrollierte Leben.

 

Es ist leider noch zu selten so, dass es Menschen gibt, die in sich und im ihren Beziehungen WIRKLICH in einer erfüllenden und nährenden Polarität leben. Das sind Menschen, die wirklich erfolgreich sind.

 

Es sind seltene Seelen.

 

Die meisten Menschen leben in kompensatorischem Verhalten und versagen kläglich Polarität zu halten.

 

Einsame Männer suchen das feminine Chaos in Suchtverhalten und gekauftem Sex.

Einsame Frauen haben Scharen von einsamen Alphafrauen kreiert, die die Form in der Businesswelt suchen, dabei müde und überlastet sind und versuchen wie Männer zu sein (und auch sie versagen, sowohl den maskulinen Pol gut zu halten, wie auch sich total dem femininen Pol hinzugeben.

 

Beide versagen.

 

Das ist der Weg da raus. Unterstützung ist da. Über der Grenze. Greife danach. Hilf deinen Kunden diese Grenze zu überqueren.

 

Erinnerung: Diese Reise in den Genius ist eine Kooperation.

 

Ein Tanz zweier souveränen Menschen.

 

Meistere deinen Pol und lade deine Kunden, die Schritte zu tun, die sie in Euphorie bringen.


EHRLICHE UND INTEGRE INNENSCHAU

Eine der zentralsten Fragen die sich an diesem Punkt unserer Reise stellt ist -  in welcher Position willst du in deinen romantischen und intimen Beziehungen sein? Willst du führen? Willst du die Form halten?

 

Wenn du die Form halten willst, dann erwarte nicht, dass dein Partner fähig ist das Gefäss, die Form für deine Femininität zu sein. Wenn du die Form hältst, wir dein Mann automatisch sich in Richtung Chaos bewegen. Dein Mann wird kindlich, wenn du in der Polarität die Form hältst. Warum?

 

Weil die einzige Zeit im Leben eines Mannes in der er die Form von einer Frau bekommt und annimmt, die ist wenn er ein kleiner Junge in Beziehung zur Mutter ist. Die Mutter hält die Form für ihre Kinder. In der Mutter - Kind Dynamik ist sie die Form gebende.

 

Wenn ein Junge in seine eigene Männlichkeit kommt, MUSS ER DIE FORM DER MUTTER VERLASSEN. Darum sind Teenager unangenehm für Mütter, weil sie aus der gegebene Form der Mutter ausbrechen müssen, die sie durch die Kindheit beschützt hat. Das ist eine gesunde Entwicklung.

 

 

die beziehung als form

 

Etwas vom Schwierigsten für die moderne Frau von heute ist es, in folgendem Widerspruch zu leben:

  1. Sie will einen maskulinen Mann, der die Form für ihr femininen Chaos halten kann
  2. Sie will in der Beziehung auch die Form halten können

Diese zwei Wünsche sind ein Widerspruch. So als würdest du gleichzeitig im Haus und ausserhalb des Hauses sein wollen.

 

Was so wundervoll anders ist an hingebungsvollen Frauen im Vergleich zur modernen Frau ist, dass sie weiss das DIE FORM DER BEZIEHUNG nicht halten will und sie BEWUSST UND SOUVERÄN, dem Mann übergibt. Sie versteht sehr wohl, dass sie die Form nicht nur nicht halten will, sondern, dass es an ihr ist die hingebungsvolle Pol meisterhaft zu leben und um die Führung des Mannes zu unterstützen.

 

Sie anerkennt den Mann für seine Fähigkeit, wie er die Form hält, sie ist liebenswert und empfängt grosszügig seine Führung, Penetration und Regulation.

 

Selbstsuffizienz

 

Ist eine andere Person abwesend, die den anderen Pol einnimmt, leben Menschen ein miserables Leben. Die Einsamkeit der Männer suchen das Chaos im gekauften Sex oder Suchtmittel. Die Einsamkeit der Frauen hat eine müde Gemeinschaft von Frauen kreiert, die schlecht die Männerrolle spielen und die ihre Weiblichkeit haben verkümmern lassen.

 

 

Beide versagen.

 

Männer versagen, geben auf und bringen sich um.

Frauen versagen und überdecken ihre Angst vor Beschämung mit falschen Geschichten.

 

Denk daran, Polarität ist ein Tango Tanz mit zwei gleichwertigen Polen. Beherrsche deine Schritte. Lade einen Partner ein, der den anderen Pol einnimmt.