My Story: Ich liebe Männer/ Video

 

Im November 2016 begann ich das Coaching Programm von Onestaste in NY. Mein Ziel war es, Orgasmic Meditation in der Tiefe zu verstehen und mit in die Schweiz zu nehmen, hier das weiter zu vermitteln, was in meinem Schoss und Herzen so intensiv brannte. Liebe, Leidenschaft und Intimität. 7 Monate lang, jeden Monat nach NY, mit zwei kleinen Kindern zu Hause und einem eigenen Business. Ich war überfordert. Nur dieses innige, liebende und ergebene Ja zu meiner Sehnsucht Intimität zu leben und zu lehren, führte mich durch dieses Abenteuer.

 

 

Mein Körper und meine Seele waren nach der Scheidung müde. Doch diese penetrante Stimme, dieser Ruf in mir, liessen mich handeln und entscheiden aus einem tiefen Wissen in mir. Selten fühlte ich mich so geführt und gleichzeitig in meine Ängste und Schatten katapultiert wie in dieser Zeit. Einmal im Monat packte ich meinen roten Koffer und Flug nach New York. Gegen meinen Archetypus vom Mutter sein, liess ich meine Kinder bei guten Freunden und ihren Vater zurück. Überall wo ich war, fand ich mein zu Hause in mir.

 

Authentisch zu sein hat weniger mit deiner Persona zu tun,

sondern mit dem was durch dich sein und ins Leben will.

Willst du authentisch sein um zu gefallen, geliebt sein oder Anerkennung zu bekommen, dann bist du in einem Egospiel verstrickt.

 

Ich bin scheu. Ich bin eine Person, die den Raum lieber anderen lässt, als ihn selber einzunehmen. So kam ich dort an und traf auf wilde, liebende, lebendige, echte und einzigartige Menschen und dachte ich könnte schön in meinem üblichen Modus bleiben: Fühlend, empfindlich, zurückhaltend.

 

Ich fühlte mich lebendig tot. Ich hatte über viele Jahre ein Leben geführt, was nicht meinem Naturell entsprach. Ich fühlte mich in tausend Stücke verrissen. Müde nicht auf die Stimme zu hören, meinen Sex und meine Liebe zurückzuhalten, aus Schutz und Angst. Entscheidungen zu fällen die gegen meine Intuition waren. Pure Gewalt mir und anderen gegenüber.

 

Kennst du das auch? Dann, wenn du Umwege nimmst, Dinge sagst und tust oder eben nicht sagst und tust? Da ist nichts falsches daran. Der Verlust an Lebenskraft ist jedoch enorm und die seelischen und körperlichen Folgen sind oft sehr schmerzhaft.

 

 

Die ganzen 7 Monate habe ich in der Gruppe von 150 Menschen kaum etwas gesagt. Ich fühlte mich unsicher in englisch innere Prozess zu teilen. Ich erstarrte jedes Mal, wenn ich den Impuls fühlte meine Erfahrungen zu teilen. Zwischen Jetlag und Heisshungeranfälle währenddem Nachmittagsunterricht, versuchte ich die vielen Eindrücke und meine inneren Prozesse zu verdauen.

 

Bis zum letzten Tag. Am letzten Tag stand ich auf und musste sagen was ich dringlichst sagen musste. Diese Worte kamen nicht aus dem Kopf, sondern aus meinem innersten Sein. Der letzte Satz meiner Rede war:

 

"Ich liebe Männer."

 

Der Auslöser für diese Aussage war eine Partnerübung mit einem Mann. Es ging um die Frage: "What's your DESIRE?" wir coachten einander und halfen einander die innersten Wünsche auszugraben und Widerstände zu erkennen.

 

"NOTHING GOOD HAS EVER COME FROM DEPRIVATION"

Onestaste.us

 

Ich erzählte ihm mutig vom meiner Sehnsucht und Lust, vom meinem Ja durch Sex meinen Spirit in den Körper einzuladen, und wie gross und innig, warm und honigfliessend sich meine Lust in mir anfühlt. Es sind nicht die Worte, die mein Partner damals aussprach, die in mir ein Feuerwerk implodieren liessen.

 

Ein Rush an Energie durchschoss mich, als ich durch seine Augen, seine Tränen und sein ganzes Sein, seine Sehnsucht und Bekräftigung spüren konnte, wie sehr er mir mein DESIRE und auch für sich als Mann es mir so sehr wünschte. "Weisst du, ich liebe sie. Ich liebe Männer. Meine Lust ist ein Ausdruck dieser Zuneigung und Achtung." "You can have it, Laura."

 

Am Schluss ergriff ich das Mikrophon...

 

Am letzten Ausbildungswochenende ergriff ich also mutig das Mikrophon und hatte einen blutleeren Kopf, meine Sinne waren ausgeschaltet und mein Instinkt, meine Intuition, meine Fähigkeit die Gnade Gottes zu wittern waren voll aufgedreht und ich sprach meine Wahrheit aus:

 

"Ich liebe Männer".

 

Der ganze Raum begann zu leuchten, alle darinsitzenden Menschen lachten von Herzen zurück und ich wurde nach London zu einem Workshop für Männer eingeladen. Ein Moment in dem das ganze Leben wie ein Film an mir vorbeiflitzte und ich aus einem tiefen Schlaf erwachte. 

 

"DEINE EMPFÄNGLICHKEIT MACHT DEIN GEGENÜBER BRILLIANT"

Onestate.us

 

Ich liebe Männer und ihre heldenhafte Verbindlichkeit, wenn sie etwas oder jemanden in ihr Herz einschliessen. Sie sind fähig sich verpflichtend dem was sie sich zum Ziel gesetzt haben hinzugeben. Sie tragen die Ehre in sich und lieben es zu dienen, wo sie sehen, dass sie Gutes tun können. Das ehre und liebe ich mit jeder Zelle meines Körpers. Ihre Präsenz und Kraft, die Fähigkeit mich auf allen Ebenen zu penetrieren, wenn ich loslassen kann und nichts zurückhalten muss. 

 

Eine neue Zeit, in der Menschlichkeit zählt, bricht an

In einer Welt in der Ehrlichkeit und Verletzlichkeit kaum mehr stattfinden dürfen, aus Angst verletzt, beschämt und beschuldigt zu werden, braucht es viel Kraft, sich für diese so tiefe Sehnsucht nach Menschlichkeit und Verbundenheit immer wieder zu entscheiden. In meiner Arbeit lehre ich Männern in der Welt der Intimität, wie sie mit ihrer Präsenz, Herzenskraft und Intuition die Frau durchdringen können.

 

Wer bist du, wenn es darum geht dem Femininen ziellos zu dienen und du Stolz und Konsum loslässt?

 

 


 

Ich kann es kaum in Worte fassen, was für wundervolle, liebende und sich hingebende Männer ich kennenlernen durfte. Sie haben dieses Leuchten in den Augen, dieses tiefe Wissen darüber wer sie sind und wie wichtig sie für uns Frauen sind. Sie stehen vor mir und erforschen von sich aus, was es ist was ich wirklich will. "What's your DESIRE?"

 

Zu erfahren wie sehr es Männer lieben, unsere Wünsche zu erfüllen, konnte ich anfangs kaum glauben und annehmen.  Ihr goldenes Herz und ihre Bereitschaft sich durch ihr Dienen von uns zu nähren, berührt mich so sehr. Es ist unsere Aufgabe in uns zu heilen, was Heilung braucht. Unseren Bezug zur Sexualität, zu unserer Kreativität und Power.

 

Sexualität ist reine Schöpferkraft, das Zentrum von Lebensausdruck und Fülle. Da sitzen auch all unsere Erfahrungen der Vergangenheit, die mit Macht, Geld und Sex zu tun haben. Der online Workshop ORGASM & MAN führt dich in die Welt von Orgasmic Meditation ein und bietet dir eine neuen Zugang zwischen Mann und Frau, der dir Erfüllung und Lebensfreude schenkt.

 

Wenn du mehr erfahren willst, dann schreibe dich zum kostenlosen Videokurs, "Ein Kurs in Intimität", ein.

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0