Liebesmagie

lektion 2

Jetzt bist du dem grossen Geheimnis der Wahren Liebe, bereits etwas nähergekommen. Gratuliere dir dazu!

 

Ein Großteil des Restes dieses Kurses ist der spezifischen Erfahrung von Liebe in der Partnerschaft gewidmet - wie auch immer das gerade für dich aussieht.

 

In diesen ersten Lektionen geht es darum, den Boden deiner Psyche zu bestellen, damit die Liebe in der Partnerschaft Spaß macht und faszinierend und einfach wird.

 

Nur für den Fall, dass du das große Geheimnis der wahren Liebe vergessen hast - und bitte mache dir keine Sorgen, da es im Grunde unsere gesamte Aufgabe als Menschheit ist, das große Geheimnis immer wieder zu vergessen -, das Geheimnisist:

 

Du bist bereits wild verliebt - in dich selbst, in deinen Partner und in die Realität selbst. Und Du kannst dir den Funken dieser Liebe in jeder Situation bewusst werden.

 

Du hast vielleicht bemerkt, dass es manchmal nicht ausreicht, nur dieses große Geheimnis der Wahren Liebe zu kennen, um mit diesem wundersamen Funken in Kontakt zu kommen.

 

Dies geschieht, weil wir alle die Anziehungskraft unbewusster Illusionen der Liebe erfahren haben, die uns vom Bewusstsein des allgegenwärtigen Funkens der Wahren Liebe abbringen.

 

  • Wir alle haben Kontakt mit zwei Schichten des Unbewussten: der persönlichen und der kollektiven. Das persönliche Unbewusste enthält die Muster und Bilder, die wir in unserer Kindheit von unseren Familien und der Welt um uns herum erhalten haben.

 

  • Das kollektive Unbewusste umfasst archetypische, historische und mythische Fiktionen, die über unsere persönliche Erfahrung hinausgehen.

Die Arbeit aufzuwachen, um in der Wahren Liebe zu leben, beinhaltet das Lernen, in eine bewusste Beziehung mit beiden Schichten unseres Unbewussten zu kommen, so dass wir nicht länger unabsichtlich davon besessen sind, sondern in der Lage sind, kreativ auf seine Ressourcen zurückzugreifen und das im Moment-zu-Moment-Tanz mit dem Leben.

 

Was sind diese Fiktionen, die uns von unserer Verbindung mit dem Funken abbringen?

 

Nun, du kannst sie mit Begriffen wie "kulturelle Konditionierung" oder "epigenetische Trauma" oder "Verwundung der Vorfahren" betrachten, aber zur Vereinfachung empfehle ich dir folgenden Ausdruck:

 

Böse Zauber, die einst gewirkt haben.

 

… Und auf diese Weise kannst du diese bösen Zauber als Teil deines sich entfaltenden Liebesabenteuers entdecken - tatsächlich als wesentlicher Teil deines Abenteuers.

 

Wir müssen sowohl auf persönlicher, als auch auf kollektiver unbewusster Ebene neue Zauber kreieren.

 

Wir werden mit dem Kollektiv beginnen, weil ich festgestellt habe, dass das Auflösen des großen bösen Zaubers, der auf kollektiver unbewusster Ebene wirkt, die weitreichendsten Auswirkungen hat.

 

Warum genau ist das so?

 

Aus dem einfachen Grund, dass es der große böse Zauber ist, unter dem wir alle zusammen stehen, was bedeutet, dass du durch das Brechen des Zaubers einen großen Beitrag zur Befreiung von dir selbst und anderen von kollektiven Täuschungen leisten.

 

Wenn du dies tust, kommst du in eine freudigere Resonanz mit dem, was ist - nämlich mit diesem unzerstörbaren feurigen Funken in dir: Liebe.

 

Der böse Zauber handelt nicht von dir persönlich - aber du kannst persönlich davon aufwachen (und dabei deine gesamte Realität befreien).

 

Da der böse Zauber, den wir abbauen wollen, hauptsächlich auf der Ebene des kollektiven Unbewussten wirkt, musst du nicht viele persönliche Analysen durchführen, um dich davon befreit zu fühlen.

 

Tatsächlich ist einer der stärksten bösen Zauber, der im kollektiven Unbewussten lauert, dass du ein einzigartiges persönliches Problem hast, das gelöst werden muss, bevor du jemals die Wahre Liebe finden, fühlen oder genießen kannst.

 

Es ist wichtig zu verstehen, dass persönlich nichts falsch ist mit dir, wenn es um Liebe geht.

 

Es ist am nützlichsten, es als den großen kollektiven Zauber zu verstehen, unter dem wir genau in diesem Moment stehen.

 

In der Zwischenzeit ist es wichtig zu beachten, dass dieser Zauber, solange er unsichtbar wirkt, sehr, sehr gut das Gefühl des Funkens blockiert und somit auch Magie und Euphorie.

 

Wenn du jemals erdrückender Herzschmerz, schreckliches Leiden in einer Beziehung oder sogar mittelmäßige Frustration in der Liebe erlebt hast, hast du wahrscheinlich an einer Version des bösen Zaubers teilgenommen.

 

Es ist  sehr wahrscheinlich, dass du diesen speziellen bösen Zauber im Laufe deines Lebens viele, viele Male durchgeführt hast - manchmal ganz alleine, nur mit den Stimmen in deinem Kopf, aber wahrscheinlich hast du auch nicht so geheim an diesem Ritual teilgenommen zum Beispiel, umgeben von einem Chor wohlmeinender Freunde und Familie.

 

 

Manchmal ist dieses Ritual so kurz wie ein flüchtiger Gedanken, und manchmal zieht es sich über Stunden, Tage oder Lebenszeiten hin.

 

So läuft das Ritual ab:

 

Du:

 

„Bläähhh, das Leben nervt. Ich kann nicht glauben, dass [dieses beschissene Beziehungsmuster / diese Trennung / das Date mit jemandem, der sich als nur ein Wolf im Schafspelz herausstellt] erneut passiert ist. "

 

„Warum muss Liebe so hart sein? Es ist so, ich sollte es einfach schon aufgeben. Ich bin der Liebe offensichtlich völlig unwürdig und diese ganze Idee der Liebe ist nur Unsinn, der mein Leben ruiniert. Außerdem ist jeder da draußen eine große, dumme, hässliche Person, das will ich gar nicht, ich werde es nicht mehr versuchen. Das Universum ist gegen mich, ich verdiene es eindeutig nicht, geliebt zu werden, und niemand da draußen verdient meine Liebe. Kurz gesagt, ich werde niemals wirklich geliebt werden, niemals niemals, und das ist alles, was dazu gehört! "

 

Chor von geliebten Freunden und Familie oder von internen Stimmen, die sie repräsentieren:

 

“Neiiiiiin !!! Du bist sooo schön, du bist so unglaublich, du verdienst nichts von diesem schrecklichen Leiden, du verdienst es geliebt zu werden, weil du so klug und schön und nett und wunderbar bist. Wir lieben dich, weil du großartig bist, und jeder sollte dich lieben, weil du großartig bist, und du verdienst es, geliebt zu werden, weil du großartig bist, und jeder, der dich nicht liebt, weil du großartig bist, ist einfach gemein und dumm und hässlich in den Tiefen ihrer Seele und sie verdienen es nicht, geliebt zu werden, weil sie nicht erstaunlich genug sind.

 

Das Problem ist nur, dass du zu erstaunlich bist - aber mach dir keine Sorgen, eines Tages werden sie aufwachen und es erkennen und du wirst endlich die Liebe bekommen, die du verdienst. Außerdem hast du in diesem Leben hart gearbeitet, du hast viel erreicht, du hast soooo viel geheilt, du hast schon soooo viel gelitten und du machst Yoga wie jeden Tag und du hast Liebe wirklich verdient, du verdienst es, angebetet zu werden.“

 

Du:

 

„Oh, ich weiß nicht, vielleicht bin ich nicht so großartig, wie du sagst, vielleicht habe ich es nicht wirklich verdient, sicher, ich mache Yoga, aber mein Haus ist nicht sauber und wenn du mich wirklich kennst, könntest du erkennen, dass ich nicht so erstaunlich bin und deshalb habe ich es nicht verdient, geliebt zu werden, und ich werde es wahrscheinlich nie sein. Weisst du, wenn ich es verdienen würde, geliebt zu werden, würde mein Partner mich lieben! Aber ich habe nicht das Gefühl, dass er mich liebt, also tun er es eindeutig nicht, also verdiene ich es eindeutig nicht, geliebt zu werden. "

 

Chor: „Aber du hast es verdient, geliebt zu werden. . . „

 

Wir neigen dazu, dieses Klagemauer-Ritual viele Male zu wiederholen, bis wir entweder die Idee unserer eigenen Erstaunlichkeit glauben oder ernsthaft vor Verzweiflung über die tiefe Schwäche anderer Menschen FRUSTRIERT sind.

 

Und entweder kreierst du eine Gleichgültigkeit und es wird dir egal und du fühlt dich einfach nicht liebenswert oder du glaubst wirklich die Liebe zu verdienen und bleibst in einem schmollenden Zustand zurück.

 

Wenn diR dieses böse Ritual bekannt vorkommt, dann mach ich dir Mut.

 

Egal welche Rolle du spielst, egal welche speziellen Wendungen und Geschichten du kreierst, die Grundstruktur dieses bösen Zaubers ist dieselbe.

 

Dieses Ritual hat einige sehr schädliche Auswirkungen.

 

Diese Auswirkungen führen dazu, dass du dich selbst oder jemand anderen hasst, und zwar nicht auf sehr kluge Weise, sondern auf eine Weise, die dich seltsamerweise dazu zwingt, zurück zu gehen und die Geschichte des nicht geliebt seins wiederholen lässt.

 

 

So geratest du in ein Labyrinth der Geschichte des Verdienten und Unverdienten.

 

 

 

Wir bleiben in einem Muster gefangen (d.h. einer Geschichte und einem mächtigen Zauber), das auf einer unsichtbaren Prämisse beruht:

 

"Wir werden geliebt, weil wir Liebe verdienen. Und wir lieben, weil andere Liebe verdienen. “

 

Dies scheint unschuldig und sogar vernünftig zu sein, aber es ist tatsächlich böse Zauberkunst vom Feinsten.

 

 

Warum dieses Ritual uns in der Hölle festhält

 

Wir schätzen die Idee, dass wir um der Liebe würdig zu sein, klug und schön und freundlich und erstaunlich sein müssen.

 

In der Tat neigen wir dazu zu denken, dass es beim Gefühl der Liebe darum geht, sich der Liebe würdig zu fühlen. Aber natürlich ist es nicht der Schlüssel zur Liebe, klug und schön und freundlich zu sein.

 

 

Liebe ist das Geheimnis der Liebe.

 

Du kannst gemein sein wie eine Ratte, stumm wie ein Stein und hässlich wie eine Rübe - und unabhängig davon, kannst du lieben und geliebt werden.

 

Warum?

 

Weil Liebe nichts mit Verdienen zu tun hat.

 

 

Das bedeutet, dass Liebe nichts damit zu tun hat, wie du aussiehst - von außen.

 

Aber was noch wichtiger ist: Liebe hat nichts damit zu tun, wie du von innen aussiehst.

 

Ich werde das noch einmal sagen, weil du vielleicht denkst, dass du das falsch verstanden hast.

 

Liebe hat nichts damit zu tun, wie du von innen aussiehst.

 

Dies ist ein mächtiges und tabuisiertes Geheimnis, das im Grunde alle modernen Mythen vertuschen, verstecken und ignorieren wollen.

 

Nun, die meisten von uns haben eine gewisse Intuition, dass Wahre Liebe nichts damit zu tun hat, willkürliche Regeln einzuhalten, wie wir von außen aussehen müssen.

 

Und doch werden wir fast alle einer Gehirnwäsche unterzogen, zu glauben, dass Wahre Liebe völlig davon abhängt, wer wir im Inneren sind.

 

Wir hängen an Dingen wie, innerer Schönheit oder freundlich und mitfühlend und großzügig sein oder sage nie ein schlechtes Wort über irgendjemanden, fest.

 

Wir sind darauf fixiert, super krass und motiviert und erfolgreich zu sein und wirklich spirituell und völlig unabhängig zu sein, und wir mögen es wirklich authentisch oder was auch immer zu sein, als würden wir alle Kriterien in einem spirituellen Fragebogen ankreuzen müssen.

 

 

Der böse Zauber hat oft die Form einer internen und ewigen To-Do-Liste.

 

Zum Beispiel: Lauras alte To-Do-Liste für das Verdienen von Liebe und Fülle:

 

·       Denk positiv! Egal was!

·       Ich heile meine Kindheitswunden

·       Ich heile mein Ahnen-Trauma

·       Ich heile meine körperlichen Schmerzen und ständig schwankenden Stimmungen

·       Ich setze mich gegen das Patriarchat durch

·       Ich werde zur idealen femininen Frau und heile gleichzeitig die toxische Seite des Mannes

·       Ich besiege mich selbst und merke plötzlich, dass ich fabelhaft bin

·       Ich weiss endlich was ich will und verpflichte mich dazu und bleibe gleichzeitig mit dem Ziel völlig unverbunden und nicht verstrickt

·       Ich werde netter, freundlicher, sanfter und süßer, aber auch aggressiver und erfolgreicher sein

·       Ich werde äußerst erfolgreich! Aber nicht zu erfolgreich!

·       Ich werde äusserst schön! Aber nicht zu schön!

·       Ich konzentriere meine ganze manifestierende Absicht auf die Liebe, aber tue auch so, als würde es mich überhaupt nicht interessieren und ich bin völlig in Ordnung auch ohne sie und ich bin so fabelhaft, dass alles so ist, wie auch immer….

 

Grundsätzlich überzeugt uns der böse Zauber, dass eine enorme Menge harter Arbeit und Transformation erforderlich ist, bevor wir wahre Liebe erfahren können - wenn tatsächlich das Gegenteil der Fall ist.

 

 

Wie weiß ich, wann ich den Zauber gebrochen habe?

 

Du wirst es wissen, wenn sich das Leben zu gut anfühlt, um wahr zu sein.

 

Das Gefühl „zu gut, um wahr zu sein“ ist das Gefühl des Erwachens.

 

Es hängt nicht mit einem bestimmten linearen Ergebnis oder irgendwelchen Umständen zusammen, es ist nur das Gefühl, dass die rohe Realität, wie sie gerade ist, zu gut ist, um wahr zu sein - es ist fantastisch und wunderschön und erstaunlich und juhuiii!

 

 

Kurz gesagt: Liebe - nicht die Idee davon, sondern der physische, greifbare, konkrete Funke - ist die Ursache für Manifestation, Selbstentwicklung, gesunde Bindung, Ego-Auflösung, also musst du nicht all diese Dinge erreichen können, bevor du die Liebe, die du willst, physisch empfangen kannst.

 

Stattdessen kannst du einfach die Liebe fühlen, die du willst.

 

Du kannst einfach aus dem dumpfen kollektiven Koma erwachen, wenn du glaubst, dass positive Eigenschaften uns grundsätzlich würdig und liebeswürdig machen.

 

Vergiss deine "Inner Beauty" -Standards

 

Bedenke Folgendes: Innere Schönheit wird genauso von willkürlichen Maßstäben bestimmt, wie äußere Schönheit.

 

Auf die gleiche Weise werden wir beschissen, wenn wir denken, dass unser Hintern größer oder kleiner sein sollte oder dass unsere Arme oder unser Gesicht einem Standard entsprechen sollten.

 

Der große böse Zauber besteht darin, zu denken, dass wir Liebe verdienen oder nicht verdienen, weil wir sind, wie wir sind.

 

Offensichtlich führt diese Art des Denkens über böse Zauber zwangsläufig dazu, dass wir entweder zu schrecklichem Selbstmitleid oder zu ärgerlicher Rebellion zurückgreifen.

 

Wenn du jemals versucht hast, dich zu verändern, um nach gesellschaftlichen Maßstäben „ein besserer Mensch“ zu werden, oder wenn du versucht hast, jemanden in einen besseren Menschen zu verwandeln, damit du ihn leichter lieben kannst, oder du dir gesagt hast: „Verdammt, ich werde nur ich sein, und wenn die Leute das nicht akzeptieren können, ist das ihr Problem", dann wurdest du von diesem bösen Zauber hart getroffen.

 

Tatsache ist: Du sehnst dich nicht danach, dich der Liebe würdig zu fühlen.

 

 

 

Du sehnst dich danach, Liebe zu fühlen - die Liebe, die du unerschütterlich und unwiderstehlich bist und hast.

 

 

Auf der tiefsten Ebene wollen wir alle Liebe, die sich völlig unverdient anfühlt und unerwartet kommt – das ist reine Magie, ein Wunder.

 

Das große böse Zauber, den ich oben beschrieben habe, ist nur ein Beispiel für eine ganze Tradition dessen, was ich Scheinmagie oder Trauma im kollektiven Unbewussten nenne, oder Orte, an denen die schlafende Schönheit unseres Herzens noch schläft.

 

Wie jede böse Magie tarnt sie sich als Realismus und gesunder Menschenverstand.

 

Wie schmelzen wir also durch diesen bösen Zauber des Leidens?

 

Wir tun dies, indem wir das Geheimnis unter dem grossen Geheimnis erkennen und dessen Kraft mit einem Gegenzauber verbannen.

 

Hier ist es. Bereit?

 

Du wirst niemals, niemals tun, sein oder werden, was auch immer dein Ego für notwendig hält, damit du es wert bist, dich ständig geliebt und verliebt zu fühlen.

 

Dies liegt daran, dass es buchstäblich die gesamte Aufgabe deines Egos ist, dich vor der vernichtenden Kraft der Liebe zu schützen.

 

 

Das Ego sagt uns, dass diese Zaubersprüche für unser physisches Überleben notwendig sind. Aber es ist einfach nicht so.

Das Ego kann unsere Psyche nur unter Androhung von Mangel festhalten, also widersteht es der riesigen, mühelosen, demütigenden Erfahrung der Liebe, die uns in jedem Moment frei zur Verfügung steht.

 

Mit anderen Worten, das Ego / Bewusstsein neigt dazu, uns zu sagen, dass es nur sicher ist, sich glücklich in die Liebe einzulassen, wenn die Bedingungen „genau richtig“ sind, oder wir verlieren die Sicherheit und Kontrolle über uns.

 

Die Ironie ist natürlich, dass es für andere Wesen umso einfacher ist, uns Hilfe, Liebe, Geld und Möglichkeiten anzubieten, je mehr wir in die Liebe eintauchen, die wir uns erlauben zu fühlen.

 

Wenn wir uns also unter allen Bedingungen den Funken der Liebe fühlen lassen, erhöhen sich unsere Chancen, auf der materiellen Ebene zu erblühen, erheblich.

 

Die Reise, die wir hier in diesem Kurs unternehmen, beinhaltet die Abkehr vom Ego und seinen Geschichten von Knappheit und Unrecht als wahrgenommenes Zentrum unseres Seins.

 

Und wir wenden uns dem eigentlichen Zentrum unseres Seins zu und fühlen uns dort verwurzelt, in der göttlichen psychischen GANZHEIT, die alle Gegensätze umfasst, die C.G. Jung das Selbst nannte.

 

Das Ego ist ein notwendiger Teil von uns. Wir brauchen es, um zu funktionieren, um „mich“ von „dem, was mich umgibt“ zu unterscheiden. Wir wollen es also nicht töten oder beenden.

 

Wir wollen unser Ego auf einen trickreichen, lustigen Affen reduzieren, der es ist, anstatt es zum absoluten Herrscher unserer Welt machen zu lassen. Und darum geht es beim Gegenzauber.

 

 

So führ du den Gegenzauber durch

 

Der Gegenzauber zur bösen Liebesmagie des „Verdienst habens“ ist so lächerlich einfach, dass er dich in seiner wahnsinnigen Direktheit ein bisschen wütend machen könnte.

 

 

Es geht so:

 

Sobald du einen bösen Zauber in deinem Kopf hörst, bei dem es darum geht, Liebe zu verdienen oder nicht zu verdienen, sagst du dir:

 

«Ich entscheide mich trotzdem, den Funken der Liebe zu spüren.»

 

Lass diese Worte in dir wachsen und dich und dein ganzes Wesen überschwemmen, in einem wahnsinnigen, unvernünftigen, tabuisierten Ausmaß.

 

Lache laut - erlaube dir frei und freudig, die verrückte Heiterkeit der Idee zu spüren, die wahre Liebe, die du bist, zu „verdienen“ oder „nicht zu verdienen“.

 

Wiederhole diesen Vorgang:

 

 

Zum Beispiel:

 

(1)

 

Böser Zauber:

 

„X, Y und Z Dinge sind schrecklich falsch mit mir! Ich habe es nicht verdient, geliebt zu werden! "

 

 

Gegenzauber:

 

[Fühle den Funken trotzdem. Lass ihn wachsen und dein Sein unermesslich überfluten. Lache laut!]

 

 

 

(2)

 

Böser Zauber:

 

„X-, Y- und Z-Dinge sind erstaunlich an mir. Ich habe es verdient, geliebt zu werden! “

 

Gegenzauber:

 

[Fühle den Funken trotzdem. Lass ihn wachsen und dein Sein unermesslich überfluten. Lache laut!]

 

 

 

(3)

 

Böser Zauber:

 

„X, Y und Z Dinge sind schrecklich falsch mit meinem Partner! Er verdient es nicht, geliebt zu werden! "

 

 

 

Gegenzauber:

 

[Fühle den Funken trotzdem. Lass ihn wachsen und dein Sein unermesslich überfluten. Lache laut!]

 

 

 

(4)

 

Böser Zauber:

 

„X, Y und Z Dinge sind erstaunlich an meinem Partner. Er verdient es, geliebt zu werden! “

Gegenzauber:

 

[Fühle den Funken trotzdem. Lass ihn wachsen und dein Sein unermesslich überfluten. Lache laut!]

 

 

Zusammengefasst:

 

Wenn es darum geht, die Magie der Liebe zu leben, ist das Verdienen nebensächlich. Es spielt einfach keine Rolle.

 

Und was ist der Gegenzauber, um die Besessenheit mit den «es Verdienst haben» zu verbannen?

 

Fühle den Funken. Lass ihn wachsen und dein Sein unermesslich überfluten. Lache laut!

 

 

Das Fühlen des Funkens hat ein orgastische Qualität, lache laut dazu. Zuerst kann sich der Funke hier wie ein Flüstern anfühlen, besonders in Geschichten mit tiefer Schwere, aber dieses Flüstern eines Lachens kann sich zu jubelndem Bauchlachen ausweiten, das durch den Kosmos schwingt.

 

Das ist das Gefühl, auf das du hören kannst.

 

 

Praktiken für Lektion 2:

 

 

 

 

«Gründe» mit Lachen verbannen

 

Teil 1

 

Öffne eine neue Seite deines magischen Tagebuchs und schreibe auf der linken Seite davon. Beschrifte sie mit "25 Gründe, warum ich nicht geliebt werden sollte". Stelle den Timer für 15 Minuten ein.

 

Schreibe, ohne anzuhalten, was dir in den Sinn kommt, ob es sinnvoll ist oder nicht.

 

  • "Ich sollte nicht geliebt werden, weil. . . ”
  • "Ich habe es nicht verdient, geliebt zu werden, weil. . . ”

Schreibe nur auf die linken Seiten und lasse die rechte Seite leer. Versuche es auf 25 zu schaffen, bevor der Timer abläuft.

 

Ohne Pause zu machen:

 

Gehe zum Anfang deiner Liste zurück.

 

Lese den ersten Satz vor. Pause.

 

Fühle den Funken trotzdem. Lese den zweiten Satz vor. Pause.

 

Fühle den Funken trotzdem.

 

 

(Fühle das große LACHEN in dir oder die Andeutung von Lachen, das dich bei der Vorstellung von diesem "Grund" durchdringt, als wäre es das lustigste, was du jemals gehört hast.)

 

Wiederhole dies durch alle 25.

 

 

 

Teil 2

 

Öffne eine neue Seite. Beschrifte die linke Seite deines magischen Tagebuchs mit „25 Gründe, warum ich geliebt werden sollte“. Stelle einen Timer für 15 Minuten ein.

 

Schreibe, ohne anzuhalten, was dir in den Sinn kommt, ob es sinnvoll ist oder nicht.

 

„Ich sollte geliebt werden, weil. . . ”

 

„Ich habe es verdient, geliebt zu werden, weil. . . ”

 

Schreibe nur auf die linken Seiten und lasse die rechte Seite leer. Versuche es auf 25 zu schaffen, bevor der Timer abläuft.

 

Ohne Pause zu machen:

 

Kehre zum Anfang deiner Liste zurück. Lese den ersten Satz vor.

 

Pause.

 

Fühle den Funken trotzdem. Lese den zweiten vor. Pause.

 

Fühle den Funken trotzdem.

 

. . . .

 

Bis 25.

 

 

 

Teil 3

 

Blättere zurück in deinem magischen Tagebuch. Schreibe auf der leeren rechten Seite des Teils 1, 1 bis 25 (deine "sollte nicht") als "sollte" um.

 

"Ich habe es nicht verdient, geliebt zu werden, weil ich ein doofer Pavian bin." wird:

 

"Ich habe es verdient, geliebt zu werden, weil ich ein doofer Pavian bin."

 

 

Der Punkt dieser Übung:

 

In dieser Übung geht es darum, die logischen Gleichungen deines Geistes zu nehmen und sie mit allen erforderlichen Mitteln rückgängig zu machen.

 

Erkenne, dass sie alle gleichermaßen wahr und unwahr sind, weil sie irrelevant sind.

 

 

Paradoxerweise:

 

Das große Geheimnis müheloser Liebe besteht darin, sich vom gesamten Universum geliebt zu fühlen. Das bedeutet, alle Teile von dir zu lieben.

 

Vielleicht hast du das „Liebe alle Aspekte von dir selbst“ als mysteriöses Geheimnis schon gehört, um die Liebe zu finden, die du willst.

 

In gewisser Weise ist dies wahr, aber es ist eine Einsicht, die für sich genommen nur von begrenztem Nutzen ist, aus dem genauen und komischen Grund, dass wir dies absolut nicht allein tun können.

 

Es gibt jedoch eine Möglichkeit, dies zu tun, aber es sind andere Personen beteiligt.

 

Es geht so: Da jeder, dem wir in unserer Realität begegnen, einen Aspekt unserer selbst widerspiegelt, sich zu entscheiden von diesen Menschen geliebt zu fühlen, ist gleichzeitig auch der Weg uns selbst zu lieben.

 

Die Praxis geht so:

 

Du bemerkst jemanden auf der anderen Straßenseite. Er scheint nicht auf dich zu achten, er sieht dich kaum.

 

Lass dich trotzdem von ihm geliebt fühlen.

 

 

Es kann vorkommen, dass, wenn du dir erlaubst, von diesem Menschen geliebt zu fühlen, dass „gute Dinge“ passieren - jemand öffnet dir die Tür oder sagt "einen schönen Tag" auf eine Weise, wo du erkennen kannst, dass er es wirklich ernst meint.

 

Das ist alles sehr wunderbar, aber lasse dich davon bitte nicht ablenken.

 

 Es ist sehr einfach, zum kausalen, rationalen, logischen, dualen, "verdienten" Denken zurückzukehren, das sagt:

 

Sie öffnete die Tür für mich, das muss bedeuten, dass sie mich liebt. Sie liebt mich, weil sie mir die Tür geöffnet hat. Wenn sie mich wirklich liebte, würde sie die Tür öffnen.

 

Achte nicht auf die Gründe oder "Ursachen" oder "wenn, dann", die der Geist über die Liebe erzeugt. Sie sind sehr sinnlos.

 

Tatsächlich ist es zutiefst mächtig, sich in Handlungen, Reaktionen oder Verhaltensweisen, die du als "liebend" und "lieblos" betrachtest, geliebt zu fühlen. Also mach weiter und fühle dich geliebt, wenn ein Fremder die Tür für dich öffnet und auch wenn er dich im Verkehr den Weg abschneidet.

 

Höre auf die Liebe, wie eine Katze auf der Jagd.

 

Sei aufmerksam, neugierig, explorativ, konzentriert und gehe voran wie eine Katze.

 

Höre auf das Gefühl der Liebe mit den winzigen Antennen in dir. Und du erkennst, dass sie nicht durch externe Handlungen oder irgendeine Art von "Verdienst" verursacht wird.

 

Für einen Teil von dir mag es sich unglaublich verletzlich anfühlen, sich einfach von einer zufälligen Person vor dir im Supermarkt geliebt fühlen zu lassen.

 

Das verletzliche Gefühl entsteht aufgrund dessen, was du denkst, was geliebt zu werden bedeutet:

 

Du denkst vielleicht: «Oh nein, wenn sie mich lieben, werden sie etwas von mir wollen, sie werden mich angreifen, sie werden mich verletzen. Ich werde nervig und wenn ich ohne Grund geliebt werde, bedeutet das, dass ich dem Universum etwas schulde. “

 

Bemerke einfach diese Angst und schleiche weiter wie eine Katze.

 

Erlaube dem Gefühl der totalen Liebe, ein unsichtbares Netz zwischen dir und anderen Menschen zu sein, ohne dass es irgendetwas bedeuten oder sogar verursachen muss, außer einer allgemeinen Erheiterung und Vertiefung deiner Welt um dich herum.

 

Beachte schließlich, wie dies die Vorbereitung auf eine Partnerschaft ist, aber beschränke dich nicht darauf, dies nur mit deinem Partner zu spüren.

 

Weil du ein Teil von jedem bist und jeder ein Teil von dir ist und jeder ein Teil deines Partners ist, besteht die einzige Möglichkeit darin gleichzeitig von allen dich geliebt zu fühlen.

 

Die heiße, tiefe, seltsame, alchemistische Magie der Liebe in einer Partnerschaft hat ihren eigenen Code, auf den wir in zukünftigen Lektionen eingehen werde.