Kleine Gesten der Liebe öffnen mich

 

Es ist das Lächeln auf deinem Gesicht. Die Farbe deiner Stimme, die Achtsamkeit in deiner Berührung, der Anruf nach unserer letzten Liebesnacht, die mich emotional öffnen für nährenden Sex.

Es sind deine Verbindlichkeit und Bereitschaft. Verbindlichkeit unsere Beziehung liebevoll mit Aufmerksamkeit zu begiessen, wie eine wertvolle Pflanze Wasser braucht.

 

Die Bereitschaft nicht nachzulassen, nur weil die Zeit vergeht. Nein, ohne Wasser kann ich nicht erblühen.

 

Nein. Ohne Öffnung ist das Liebesspiel für mich eine trostlose Wüste. Ich brauch nicht viel. Vom Wesentlichen in Fülle.


 

Ja, es ist so Geliebter. Es ist die eine weisse Rose, deine Sprache und deine Wärme, die mich sicher und geborgen fühlen lassen. Ich will deine geliebte und umsorgte Frau sein.

 

Dein Beschwichtigen meiner Wünsche, dein zu spät kommen, dein Nachlassen mir Komplimente zu machen und dein Desinteresse meinen Gefühlen gegenüber, das Fehlen deiner Neugier meinen Körper zu erforschen, verschliessen mich. Schmerzen mich.

 

Ich sehne mich danach.

 

Lass uns Liebe machen. Ich will mich mit dir körperlich, emotional und mental verbinden.

 

Der Schlüssel ist der Austausch von Zuneigung und Zärtlichkeiten auf allen Ebenen. Vom Morgen bis am Abend. Immer wieder. Ein Wort. Eine Notiz. Ein Anruf. Eine Nachricht. Ein überraschender Ausflug.

 

Leidenschaftlich brenne ich für dich und nimm dich willig in mich auf. Wild und offen, verletzlich und sinnlich und du berührst immer meine Seele.

 

Darf ich? Darf ich dir meine Sehnsucht, meine Geheimnisse, meine erotischen Körperstellen zeigen? Dir zeigen, wie ich liebkost und verrückt gemacht werden möchte? Schau, liebe mich hier, streichle mich da, küsse und beisse mich hier sanft und bestimmt. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Johanna (Donnerstag, 15 Februar 2018 23:11)

    Wundervolle Worte, liebe Laura. Ich kann dieses Öffnen, dieses Eingehen und Mitgehen, diese Hingabe so gut spüren. Das weibliche Begehren ist ein großer Schatz! Wir sollten das viel mehr in die Welt tragen und uns und andere glücklich machen. Danke.

  • #2

    Laura (Freitag, 16 Februar 2018 15:24)

    Liebe Johanna
    Das machen wir in dem wir unsere Wünsche ernst nehmen, anerkennen und kund tun. Danke, dass du dich berühren lässt und für deinen Worte.
    Laura