PLEASUREBODY

Körperarbeit konfrontiert dich mit dem was dich bis jetzt geprägt hat, allen Schutzmechanismen die dich vor weiterem Schmerz schützen sollen.

 

Lust und Ekstase sind möglich, wenn du entspannt bist, d.h. Anspannung ist der Feind von Lust.

 

Wenn wir über viele Jahre im Maskulinen gelebt haben, mussten wir uns vom femininen Chaos/dem Körper trennen, um unsere Ziele zu erreichen (Das Feminine lenkt ab).

 

Wenn wir zu sehr im Femininen sind, verlieren wir uns in Emotionalität, die richtigen Handlungen bleiben aus und die Ausdehnung nach vorne bleibt aus. Wir drehen uns im Kreis, sind zwar ausgedehnt, aber nicht produktiv.

 

Das Feminine ist wie Wasser, welches Ufer braucht um gezielt und schnell zu fliessen.

 

Ekstase/Flow erreichen wir, wenn wir ganz im Femininen sind und unser reifer maskuliner Aspekt ganz achtsam ist und nach der Intuition handelt.

 

Erlaube es deine reifen maskulinen Aspekt sich um deinen Femininen Aspekt zu kümmern.

 

Wenn wir Kontrolle und Anspannung wirklich loslassen können, sind wir in einem fliessenden und authentischen femininen Ausdruck.

 

Wenn wir dem unser Bewusstsein hinzufügen und schöpferisch handeln, erleben wir die Heirat zwischen Feminin und Maskulin.

 

= Ekstase.

 

 

Das verkörperte Feminine braucht das Bewusstsein der Maskuline, der sie aus der Situation/aus dem Moment holt und die nächsten Schritte einleitet.