dER DUNKLE eNGEL

Download
Hausaufgaben dunkler Engel 3
Noble Heilung ARBEITSBLATT.pdf
Adobe Acrobat Dokument 42.8 KB

Stimmen

 

 

"Ich hatte heute meine noble Heilung mit F. Meine Verletzungen durften endlich Raum und Gehör bekommen und es wurde mir schnell klar, worum es geht: meine Wahrheit nicht unter den Teppich zu kehren, mich zum Ausdruck zu bringen und von Satz zu Satz mich mehr Auszudehnen. Fabienne lebte spürbar starke Präsenz und Mitgefühl für MICH, sie war diese richtige kraftvolle Heilerin, ich bin so sehr dankbar. Ich hatte danach einen Energieboost und konnte mich im Schwimmbad dem Auftrieb des Wassers hingeben, meine Arme glichen sanften Flügelflossen, ich gleitete förmlich vorwärts. Einfach so."

 

 

 

"Ich durfte heute ebenfalls in den Genuss meiner Heilerin L. kommen. L., du warst wunderbar. Nach deinem ersten Satz der Bekundung war ich wie das Kind von Früher. Ich bin gesehen und gehört worden. Deine Aufmerksamkeit und Präsenz war so unglaublich wohltuend. Du hast mir deine volle Aufmerksamkeit geschenkt und nun durfte gegen was gegen sollte.

 

Nach unserer Sitzung bin ich in die Solo-Praxis gegangen und hab meine Cervix besucht. Ich wollte mir nah sein und mich spüren. Hab den Druck rausgenommen und alles akzeptiert was hochgekommen ist. Es waren verschiedene Bilder von Situationen die ich in der Sitzung mit Laura besprochen habe. Ich hab es einfach durch mich durch fließe lassen.

Danke L., für dein Sein und dem Raum den du mir geschenkt hast."

  • Welche Illusionen, Lügen und Verrat an mich selber hat der dunkle Engel in meinem Leben aufrecht erhalten
  • Nenne 3 Hauptbereiche wo und wie er deine Fülle sabotiert
  • Schreibe deine eigene Art des Schwurs in die Gruppe, um daraus auszusteigen
  • Nimm das Kriegerschwert und gehen jeden Lebensbereich durch, wo du noch wischi - waschi, mittelmässig und dich mit weniger als das Beste abgibst. Schreibe in der Gruppe was es ist, zeige Fotos und Video's von deinen Handlungen

Stimme

 

Illusion/Lüge/ Verrat:

 

 

Der Schwarze Engel hat mich gelehrt mich klein, lästig, uninteressant unwichtig, ungeliebt fühlen zu lassen. Er hat dafür gesorgt das ich mich als nicht liebenswürdig gefühlt habe...niemand wollte mit mir zutun haben. Alle haben einen großen Bogen um mich gemacht und mich ausgegrenzt. Ich hab mich versucht wie unsichtbar zu verhalten damit ich wenigstens geduldet werde. War nur im Opfer...Ich habe mit aller Macht versucht den Vorstellungen anderer Menschen zu entsprechen und habe mich so verkauft und verraten.

 

Ich habe gelogen um Mitleid, Liebe und Zuneigung zu empfangen. Neutralität diente als Schutzschild gegen Ablehnung. 3 Hauptbereiche der Sabotage

 

1) Ich hatte die Verbindung zu mir verloren. Ich fühle mich taub und verloren. War nur im Außen unterwegs. Das Leben war langweilig und beliebig. Ich war eine hübsche Hülle voller Selbstzweifel und Leere.

 

2) Meine Beziehungen waren nicht echt. Die Prostituierte hatte leichtes Spiel. Ich hab mich für Anerkennung und ein bisschen Liebe sehr billig verkauft. In Sekundenschnelle war mir klar was für eine Frau mein Gegenüber bevorzugt. Noch beim ersten Gespräch hatte er seine scheinbare Traumfrau gefunden.

 

3) Auch beruflich war ich nie glücklich. Erfüllung hab ich nie gefunden. Das Geld blieb auch aus obwohl ich immer sehr hart gearbeitet habe. Teilweise habe ich mich mit Arbeit betäubt und hatte 3 Jobs. Auch hier habe ich es anderen immer recht gemacht. Meine Eltern wollten eine Erzieherin sehen und ich bin eine geworden. Schwur: Ich schwöre mich nie wieder zu verlassen und zu verraten. Ich schwöre das ich zu dem Menschen werde der ich immer schon war.

 

Das ich die Schichten die mich daran hindern an meine Essenz zu kommen alle ablegen werde. Ich werde mich finden und ehren, mich lieben und mir der wichtigste Mensch sein. Ich bin der Leader meines Lebens. Niemand sonst wird diese Macht über mich haben außer ich selber Kriegerschwert: Allein der Gedanke an meine Pussy lässt mich präsent sein. Diese Präsenz ist der Schlüssel zu dem Raum in mir. Hier darf ich fühlen und alles annehmen was da hochkommt. Das ist mein täglich Brot für mein orgastisches Sein. Denn die Sexualität mit meinem Mann darf intensiver und orgastischer werden. Ich möchte es hier mehr durch mich durchfließen zu lassen."

 

 

"Ich war jahrelang das liebe, angepasste Mädchen, das da war für die Anderen und hing der ILLUSION nach, dass ich so sein muss, um geliebt zu werden, weil ich eben hässlich war. Ich schuf ein Feld, wo ich das Nest schön herrichtete, damit es meinen Liebsten gut ginge, denn dann würde es mir auch gut gehen und ich würde nicht verlassen und bliebe alleine. Ich habe mich ständig VERRATEN, indem ich mich unsichtbar machte und mich schnell vom Frau-Sein abkoppelte und mich in der Männerwelt sehr wohl fühlte. Frauenkreise waren mir ein Graus. Ich habe meine eigene Wahrheit nicht gekannt und mich selbst BELOGEN, war Neutrum und schämte mich zutiefst, eine Frau zu sein, hatte keine Entscheidungskraft mehr und gab all meine Selbstbestimmung in andere Hände. Somit verzettelte ich mich immer mehr, war überall und nirgends wirklich zuhause. War im Tun, denn dann erfuhr ich Liebe und doch brauchte ich ständig meine Ration Liebesnahrung in irgendeiner Form und verkaufte meinen Körper damit unbewusst. Ich wurde unglücklicher, also strengte mich umsomehr an, ein Teufelskreis 3 Hauptbereiche:

 

FINANZEN: ein Dauerbrenner, Bescheidenheit ein unantastbarer Wert in der Familie, keine Schulden machen dürfen, immer auf Billig. S../INTIMITÄT: auch hier lange im Tun, als Leistung, war stolz,dass ich eine gute Liebhaberin war, S.. für Liebe, keine Nähe und Tiefe zulassen können. SICHTBARKEIT: mich überall rausnehmen, keine Meinung haben, anderen den Vortritt lassen, die Anderen sind wichtiger als ich >>>>>>>>>>>> GIURAMENTO <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

 

 

Ich schwöre, die K. zu werden, die meiner Essenz entspricht. Ich entscheide mich, ab sofort für alle sichtbar zu sein und kreiere genügend Raum & Zeit um mein Frau- Sein zu kultivieren. Ich bin für mein Glück verantwortlich und zeige Disziplin im Nähren meiner Werte, um daraus ein Glücks- Perpetuum- Mobile zu kreieren. Ich ziehe eine klare Grenze zwischen mir und den Anderen und stehe nicht mehr zur Verfügung für Menschen, die sich durch meine Power und Präsenz überfordert fühlen, die Rettung suchen, mich bevormunden oder aussaugen wollen. Ich riskiere alles, auch finanzielle Sicherheit für mein Glück. Ich mache keine Kompromisse mehr im Beruf. S.. und Intimität lebe ich mit Passion und bin für meine Lust selbst verantwortlich und übe mich in Unmittelbarkeit. Meine Cervix ist die Quelle meiner Wahrheit, sie ist mein Anker, falls ich vom Weg abdrifte.

 

MEIN KRIEGSSCHWERT hebe ich feierlich, weil ich entscheide, meine 20 jährige gutgehende Praxis per 1.Mai zu kündigen und es dürfen es alle wissen! Ich habe keine Ahnung, was die Zukunft bringt und das inspiriert mich voll. Ich habe mich für eine Top-Stelle beworben und wurde schon fürs Vorstellungsgespräch eingeladen!