devotion praxis 6

 

 

In der ersten Phase haben wir unser Herz und System für das Maskuline geöffnet. In der zweiten Phase haben wir uns geöffnet seine Penetration zu empfangen.

 

Der maskuline Same ist sein Genius.

 

Sein Same kann nur erblühen durch die Penetration des femininen Systems.

Das Feminine öffnet sich für seinen Samen und seine Penetration.

Sie entscheidet WAS sie mit dieser Befruchtung kreieren will.

 

Sie ist die Lebensenergie, die den Samen zur Kreation heranwachsen lassen kann.

 

Sie ist die Schöpferin, die aus der Penetration ETWAS ENTSTEHEN LÄSST.

 

 

Sie lässt das was in ihr heranwächst herausfliessen und bereichert damit das Feld.

 

Sie braucht seinen Genius damit die etwas Neues kreieren kann. Erst dann kann etwas Neues entstehen.

 

Wir schliessen mit dem letzten Teil der Devotion Praxis den Kreislauf der Kreation und Ekstase.

 

Der erste Teil bleibt gleich. Nutze den Phallus dazu.

 

Komm in die Körpermudra: Kniee dich hin, Kniee und Füsse zusammen, dein Gesäss ruht auf den Fersen. Verneige dich und lege deine Stirne auf den Boden und halte den Phallus in deinen Händen, deine Arme sind für 1 Minute ausgestreckt.

 

Erlaube es deinem Körper sich vollkommen zu öffnen.

 

Nach der ersten Minute, veränderst du deine Körperhaltung: Bleibe auf den Knieen, richte deine Wirbelsäule auf, öffne deine Kniee auseinander, dein Gesäss bleibt auf den Fersen. Lege den Phallus zwischen deine Beine. Lege deine Hände mit den Handflächen nach oben geöffnet auf die Oberschenkel. Lege deinen Kopf nach hinten, öffne deinen Mund, so dass er zum Himmel geöffnet ist. Dein Oberkörper sollte eine Linie bilden.

 

Öffne dein System für seine Penetration. Erlaube es dir zu fühlen, wie du dich für ihn öffnest. Bleibe hier für 3 Minuten.

 

Nach diesen 3 Minuten, nimmst du mit der rechten Hand den Phallus und du nimmst dir Zeit ihn langsam in deine Pussy zu schieben. Bitte sorge gut für dich und wenn du Gleitcreme brauchst, dann mach das. Lass ihn in dir ruhen.

 

Fühle seine Penetration durch deine Pussy hinauf zu deiner Cervix, deinen Bauch, in dein Herz, in deine Kehle und über die Kopfspitze hinaus. Erlaube es deinem kostbaren Herzen wie eine Lotusblume zu öffnen.

 

Bleibe hier für 3 Minuten. Fühle wie dein System ihn empfängst.

 

Nach diesen 3 Minuten, nimmst du den Phallus achtsam raus. Nehme ihn in die rechte Hand und lasse ihn in deinen Mund gleiten. In diesen 3 Minuten schaukelst du deinen Oberkörper beim Einatmen nach hinten und du empfängst seine Penetration als Hals entlang nach unten in dein Herz und deinen Bauch bis zu deiner Pussy.

 

Mit jedem Ausatmen schaukelst du nach vorne und fühle die Energie aus deiner Pussy, über deinen Bauch, deinem Herzen, deiner Kehle und zurück zu ihm fliessen.

 

Erlaube es deinem Körper sich mit deinem Atmen synchron zu bewegen.

 

Nach diesen 3 Minuten, nimmst du den Phallus sanft aus deinem Mund, komme zurück zur Ausgangsposition (Kniee zusammen, Stirne auf den Boden, Phallus in deinen Händen, Arme nach vorne ausgestreckt), bleibe hier für eine Minute.

 

Sollte es sich für dich gut anfühlen, kannst du eine Absicht in diese Praxis einfliessen lassen. Konzentriere dich auf das göttliche Männliche - wie meisterhaft es ist, seine Stärke, seine Führung, seine Liebe. Und wenn du seinen Samen erhältst, gebäre aus deinem göttlichen Weiblichen etwas Neues

 

Lass dieses Neue in die Welt hinausfliessen mit deiner Meisterschaft, Ausstrahlung, Weichheit und Liebe.

 

Bringe Magie in dein Ritual. Erschaffe deine Welt.