Meine Beziehung zu Männer

Beobachtungsaufgabe im Vorfeld

 

BEOBACHTUNG IM VORFELD

 

Hausaufgaben

 

·       Was denke ich über Männer, wie verurteile ich sie

·       Beobachte, wenn du denkst, dass sich Männer schlecht verhalten

·       Was erwarte ich, dass sie tun oder sein sollten

·       Beobachte, wie die Idee, dass Männer sich schlecht verhalten den Zwang auslöst, sie zu bestrafen

·       Wie bestrafst du Männer

·       (Rückzug, gebe mich nicht ganz, Männer im Geschäft, von deiner Vergangenheit miteinbeziehen, …)

·       Wie bestrafen andere Frauen Männer?

 

Reflexion und Diskussion in der Gruppe

  • Was geschieht mit den Männern, wenn du Männer bestrafst?
  • Was geschieht, wenn du wütend, frustriert, verwirrt, enttäuscht, verblüfft bist?

 

Es geht darum unser instinktives Verhalten zu verstehen und Zwänge zu heilen. Wenn wir Frauen nicht haben können was uns tief befriedigt - egal wie sehr sie sich verändern - fühlen sie sich verletzt. Darauf reagieren sie mit Ärger. Ist dieser Ärger nicht geheilt wird er zu Groll. Angesammelter Groll, macht eine Frau bitter.

Alison Amstrong

 

Wenn wir nicht haben könne was wir uns wünschen bestrafen wir Männer unter anderem, in dem wir:

  • sie ständig kritisieren
  • Anerkennung zurückhalten
  • Bewunderung zurückhalten
  • Sex zurückhalten
  • Uns nicht beeindrucken lassen von ihnen
  • Vergleich mit anderen Männern
  • von anderen Männer mehr beeindruckt sein, als vom Partner
  • Ihnen nicht vertrauen
  • Unehrlichkeit unterstellen
  • Sie nicht brauchen für Dinge die uns wichtig sind (Ich mache das schon alleine)
  • Desinteresse für das was sie interessiert
  • Unzufriedenheit
  • Erwarten, dass sie sich gleich verhalten, wie Frauen
  • Nicht zulassen, dass sie uns helfen
  • Erniedrigung ihrerer Verdienstmöglichkeiten und Erfolge
  • Ideen und Vorschläge abtun

 Komm in die Gruppe und tausche dich über deine Beobachtungen aus.

 

Download
Deine Beziehung zu Männer.m4a
MP3 Audio Datei 29.1 MB

Meine Beziehung zu Männer

 

TRANSFORMIERENDE AUFGABE

 

In dieser Woche geht es darum, einen Mann darum zu bitten deine Wünsche zu erfüllen! Es klingt vielleicht einfach, ist es aber nicht immer. Lass dich auf diese energetisierende Aufgabe ein! Du entscheidest auf welcher Stufe du spielen willst. Ob einfach, mittel oder Fortgeschrittene.

 

Wo auch immer du einsteigst und dich üben willst, feiere dich und bleibe verspielt! Wir müssen jeden kleinen Schritt in diese Übung feiern, den es wird deine Beziehung zu Männer von Grund auf verändern, das heisst dich in deinen Konditionierungen triggern.

 

Alles in dir wird auf Widerstand gehen und sich auch dagegen wehren.

 

Um einen Mann bitten zu können was du willst – musst du so genau und spezifisch sein wie möglich. Es sind also nicht die Wünsche und Bitten gemeint, die du denkst, dass sie konform sind zu bitten oder du weisst, dass es erwartet wird, dass du diese Wünsche hast.

 

Es geht um deine echten Wünsche und Bedürfnisse und das im Detail. Ansonsten funktioniert diese Aufgabe nicht. Sie kommen nicht an und du wirst frustriert und verärgert zurückbleiben.

 

Als erstes musst du dir klar darüber werden was du willst und das so genau wie möglich!

 

Erste Übung

 

Um dir über deine Wünsche klar zu werden, schreibst du mindestens 200 Wünsche auf. Schreibe sie alle auf. Hier geht es darum in dein Verlangen, deine Lust und deine Wünsche ganz einzutauchen, egal wie verrückt sie auch sein mögen.

 

Du wirst bemerken, dass einige dich mehr und andere weniger berühren. Und bei anderen Wünschen, weiss du einfach: DAS IST EIN GROSSER WUNSCH VON MIR!

 

Hier geht es nicht darum, das zu bekommen was du anbringst und du dir wünschst. Es geht darum das Wünschen zu üben und dessen Erfüllung nicht zu erwarten oder zu kontrollieren.

 

EINFACH

 

Frage, um deine Stille zu durchbrechen. Hol dir deine Stimme zurück. Vielleicht hast du noch nie über deine wahren Bedürfnisse und Wünsche nachgedacht und sie erst recht nicht ausgesprochen. Jetzt geht es darum, deine Stimme einzusetzen und sie lauter werden zu lassen.

 

Frage einen Mann um etwas.

Frag ihn,  ob er das oder dies für dich tun könnte.

Sag: "Ich brauche Hilfe mit...., könntest du mich dabei unterstützen?"

 

Hier findest du deine eigene Freiheit wieder und durchbrichst deine inneren Widerstände und Barrieren. Es muss nicht gut aussehen, nicht gut klingen und auch keine Resultate bringen. Vielleicht ist deine Stimme zitterig und du hast Angst.

 

Das spielt keine Rolle -  das einzige was gilt ist, dass du es tust!

 

MITTEL

 

Du weisst, was du willst und wie du es fragst. Hier geht es darum, noch tiefer zu gehen und Wünsche auszusprechen, die dich verletzlich machen. Frage sie mit Freude, Lust und Dankbarkeit. Und lass die Erwartung, dass sie erfüllt werden, los.

 

Es geht darum dich zu erfreuen.

 

Kläre dich, wenn Ängste und Blockaden aufkommen mit Storming.

 

Es fordert von dir, dass du Kontrolle loslässt und in Verspieltheit und Freude aufblühst.

 

FORTGESCHRITTENE

 

Du weisst was du willst, du weisst zu was du nein oder ja sagst. Du weisst, wie du deine Wünsche aussprichst.

In diesem Level wirst du deine Stimme nicht brauchen.

 

Du wirst nur deine Aufmerksamkeit auf deinen Magnet und deine Ausstrahlung richten. Du wirst nur dein Turn On brauchen, um ihn zu erfreuen, ohne deine Sprache zu brauchen.

 

«Ich bin offen, ich habe das Recht zu empfangen was ich will. Empfänglich, wissend, still und dankbar.»

Du fühlst deine Lust, als hättest du schon was du dir wünschst. Wenn du Zweifel hast, kläre sie.

Hier geht es darum, dich so zu verhalten als hättest du schon, was du willst.

 

Die Herausforderung in dieser Stufe ist, dass du dich übst, alles zu empfangen was auf dich zukommt und wenn es zu Beginn, nicht genau so ist, wie du es willst ( In Form, Situation, Aussehen, Art und Weise). Hier musst du klare Grenzen setzen können.

Download
Transformierende Aufgabe Männer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 100.6 KB