Gestalte deine Beziehungen

Für eine Partnerschaft braucht es Anziehung, gute Kommunikation und Kompatibilität

Die kraftvollsten Beziehungen die ich je erlebt habe, basieren auf Reziprozität. Eine Partnerschaft ist ein starkes Team, welches weniger die Harmonie, sondern das gegenseitig anmachen, fordern und ausdehnen im Fokus hat -  DARK LOVE.

 

Dein Partner hat etwas, eine Fähigkeit, einen Charakterzug den du UNBEDINGT BRAUCHST, um erfüllt und angeturnt zu sein und umgekehrt.

 

Kreiere einen ausgeglichenen, lustvollen und erotischen Austausch an Spannung, Geborgenheit und Ehrlichkeit.

 

Wenn zwei souveräne Menschen in Ko - Kreation, die in Kontakt sind mit ihren eigenen Desires und die Desire des anderen genau so ehren.

 

Niemand macht dem anderen einen Gefallen und übergeht dabei sich selbst. Und doch WOLLEN und WÄHLEN sie BEWUSST, den feuchten, heissen und erotischen Turnon des Partners mit Hingabe zu nähren und zu unterstützen.

 

Es ist ein Win - Win Spiel.

 

Jeder erlebt in solch einer Partnerschaft mehr, als er oder für sich alleine erleben könnte. Niemand gibt mehr als der andere. Niemand hofft durch geben zu bekommen. Niemand geht leer aus. Beide geben und empfangen VOLLES VERLANGEN.

 

Lerne deine Desire als Angebot zu kommunizieren. So kann dein Partner wählen, ob da einsteigen will oder nicht. Und umgekehrt.

 

 

Transformative Aufgabe

 

VERLETZLICHKEIT - erkenne deine eigene Verletzlichkeit an, besonders das Bedürfnis nach Intimität und Verbindung, wenn du eine starke Persönlichkeit hast, selbstbewusst und erfolgreich bist - könnte das deine größte Herausforderung sein - es ist ein Üben und ein Lernen einer neuen Gewohnheit.

 

Endlich darfst auch du als starke Frau, verletzlich sein. Jeder kann es endlich sein. Beobachte dich in den nächsten Tagen:

 

Unter all deinen Urteilen und deinem Widerstand, LEBT dein wahres verletzliches Selbst! Wage es zu zeigen, darunter wartet die grössten Kraft die es gibt: Unsere innere Freiheit.

 

Erkenne, wenn du dich wütend fühlst und jemanden bestrafen willst – dieses Verhalten deckt deine wahre Verletzlichkeit und Sehnsucht nach Verbindung zu, dein Bedürfnis gesehen, gehört und geliebt zu werden.

Konkret heisst das für dich, dass du lernst die Gefühle mitzuteilen, die du in der aktuellen Situation wirklich empfindest.

 

Du sagst die Wahrheit und zeigst dich verletzlich. Aus Angst vor Schmerz, Strafe, Verurteilung und Zurückweisung, aus Verlassenheits – und Verlustangst vorenthältst du deinem Partner, sowohl deine Liebe. Je verletzlicher du bist, desto mehr Kraft hast du

 

SICH ENTSCHULDIGEN - Wenn du deinen Partner verletzt hast - das tun wir alle immer wieder und gehört zur menschlicher Erfahrung, besonders wenn um Intimität und Beziehungen geht, entschuldige dich.

 

Du wirst deinen Partner verletzen, auch, wenn du es nicht beabsichtigst. Deine Urteile und deine Kritik, wenn du deine Liebe zur Bestrafung zurückziehst, wenn du lügst oder manipulierst, wenn du etwas versprichst, um etwas zu bekommen, wenn du ihn ignorierst, wenn du hinter seinem Rücken über ihn klatschst - das alles tut weh.

 

Hör auf damit, halte inne, entschuldige dich und mache das wieder gut, was möglich ist wieder gut zu machen. Entschuldigen dich für deinen Anteil. Sei vorsichtig, dass du dich selber nicht verurteilst und bestrafst. Bleie sanft zu dir selbst.

 

VERGEBUNG - auf der anderen Seite, wenn du verletzt wirst, was auch ein Teil der menschlichen Erfahrung ist, gehe immer wieder durch den Vergebungsprozess.

 

Wenn du dich verletzt fühlst und diesen Groll, Ärger und Wut zurückhältst, ist es wie Gift für Ihren Körper, dein Wohlbefinden und deine Ausstrahlung.

 

Du willst vergeben und loslassen, dich und ihn befreien.

 

Danach kannst du besser Grenzen setzen aus einem inneren Ort der Liebe und des Mitgefühls.

 

 

GRENZEN - üben dich darin, deine Stimme zurück zu gewinnen und ein klares Nein auszusprechen, wenn du etwas nicht willst. Instinktiv weisst du bereits im Voraus, dass was du nicht willst. Das kann bedeuten, dass wir zuerst lernen müssen zu uns selbst Nein zu sagen, wenn man sich auf etwas einlässt, das man nicht will oder weiss, dass es nicht gut ist für uns.

 

Übe dich in kleinen einfachen Dingen – wie

nein zum Fernsehen sagen, wenn du weisst, dass du dich danach schlecht fühlst.

 

Beachte, wann fühlst du dich irritiert und zu was hast du im Vorfeld nicht nein gesagt?

Irritation ist ein Signal, dass du deine eigenen Grenz hast.

 

Download
Gestalte erfüllende Beziehungen Aufgabe.
Adobe Acrobat Dokument 115.8 KB

Download
Vergebe dir und deinen Mitmenschen um innerlich frei und liebend sein zu können
Arbeitsblatt_Dem-Wunder-Raum-geben-Tippi
Adobe Acrobat Dokument 126.5 KB

In welchem Stadium befindest du dich oder deine Beziehung?

 

Finde heraus in welchem Beziehungstadium du dich befindest, um zu wissen wohin du in der Liebe wachsen willst!

  1. Eine Beziehung mit Intimität, Spass, Nähe, Spontanität, Liebe, Leidenschaft, Aufregung und Hingabe
  2. Eine Beziehung mit tiefer Liebe. Aufregung und Leidenschaft fehlen ein weinig. Ihr fühlt euch mehr wie Freunde als Lovers.
  3. Ihr lebt zusammen, es ist vertraut und sicher aber wenig emotionale Nähe. Keiner fühlt sich wirklich geliebt und gesehen. Beide Partner stillen die wichtigsten Bedürfnisse ausserhalb der Beziehung mit Freunde, Hobby oder Beruf. Dein Partner ist nicht schlecht genug, um ihn zu verlassen, aber auch nicht gut genug um zu bleiben.
  4. Du warst zu lange in Position 3 und du fühlst dich nicht mehr motiviert, dass die Beziehung ins Rollen kommt. Vielleicht wartest du einfach bis die Kinder erwachsen sind, lügst und auch die Freundschaft bröckelt. Lass dein Leben nicht an dir vorbeiziehen. Lass dir helfen, welcher Entscheid für dich positiv ist
  5. Du warst nie in einer verbindlichen Beziehung. Du hast eine Beziehung gerade verlassen oder du wurdest verlassen. Vielleicht hast du Angst dich wieder einzulassen und die gleichen Erfahrungen zu wiederholen. Sei achtsam und nimm negative Überzeugungen nicht mit in eine neue Beziehung. Welche Art von Beziehung willst du wirklich? Eine super Chance dir klar darüber zu werden!
  6. Du schützt dich. Du kreierst Sicherheit und vermeidest die Möglichkeit verletzt zu werden, wenn du dich für eine Beziehung öffnest. Frage dich: Willst du wirklich alleine leben für den Rest deines Lebens? Willst du wirklich nicht Liebe und Aufmerksamkeit empfangen? Keine intime Beziehung zu wollen ist oft Angst. Versuche es durch diese Arbeit zu verändern und gib der Liebe eine Chance
Download
Mache dir erneut Gedanken, was dir wirklich wichtig ist in deiner idealen Beziehung
Beziehungsstadien.pdf
Adobe Acrobat Dokument 115.9 KB

Royal

Entscheide dich dafür deine Reise tiefer zu führen, denn der feminine Schmerzkörper braucht Heilung. Royal  -  das Tor zur Ekstase ist heilsam, tief und hat Frauen zurück in ihr Königinnen da sein geführt. Du bist goldenes Licht. Du bist es wert. Beginne dich ernst zu nehmen und erkenne was deine Standards sind in deinem Leben.

 

Spring, tiefer und buche hier für einen sehr kleinen Preis, ein grosses Programm für Königinnen, denn Royalität ist erkennbar.