Die Power deines weiblichen Charismas

Download
Charisma.m4a
MP3 Audio Datei 18.6 MB

Von der Kontrolle zum Spiel

 

TRANSFORMATIONS AUFGABE

 

EINFACH

 

"Wenn ich die Kontrolle über ________ (ein Name eines bestimmten Mannes, mit dem du eine schwierige Beziehung hast (Ex, Ehemann, Vater, Bruder, Boss) ... loslasse, dann …".

 

Free Flow Schreiben - Übung - das ist eine der wichtigsten Übungen, wenn du ein kontrollierender Mensch bist.

Kontrolle, basiert auf Angst basiert und entspringt einem inneren Gefühl des Mangels und Unsicherheit. Es ist eine toxische und unflexible Haltung dem Leben gegenüber.

Mit dieser Schreibübung entgiften wir die innere rigide und kontrollierende Haltung. Achte darauf, dass du authentisch und ehrlich bist bei dieser Übung. Niemand wird es lesen oder sehen.

Mache diese Übung für 3 Tage.

 

Teil II

"So kontrolliere ich andere Menschen/Situationen …».

Schreibe für 7 Tage und wiederhole alle paar Monate diese Schreibübung!

 

MITTEL

 

Wähle deine Gewohnheiten und ändere sie, tue etwas ganz anderes als bisher.

·       Wenn du die gleiche Route zur Arbeit gehst – ändere die Route.

·       Wenn du deinen Tee immer am Morgen trinkst - ändere die Zeit oder die Art des Tees.

·       Wenn auf einer Seite des Bettes schläfst – wechsle auf die andere Seite.

·       Wenn du die gleiche Konversation oder immer ähnliche Argumente hast mit Familienmitglieder - beginnen etwas völlig Dummes zu sagen, nicht über das Thema oder das Problem, machen z.B. Geräusche.

 

Überrasche dich und andere!

Beobachten, wie du auf Veränderungen reagierst – fühlst du dich lebendiger? Erstarrst du?

Beobachte mit Neugierde, urteile nicht, sei sanft mit dir. Alle Reaktionen sind vollkommen normal. Je mehr du übst, desto mehr Spaß du damit.

Tipp für all deine Beziehungen:

Ändere einige der Gewohnheiten in deiner Beziehung alle drei Monate. Das hält deine Beziehungen saftig.

Sage laut oder leise «CHANGE!», um dich raus aus einer Gewohnheit zu bringen oder um frischen Wind in einer Situation zu bringen.

 

FORTGESCHRITTEN

 

Für diesen Level musst du ein gewisses Maß an innerer Freiheit haben und Angst in Verspieltheit verwandelt haben, um diese Übung machen zu können.

Wähle eine der herausfordernsten Situationen in deinem Leben, eine, die dir Energie raubt, dich enttäuscht, verletzt oder du dich nicht gut genug fühlst.

Schreibe nun die ganze Situation so auf, als ob du es vorher geplant hättest. Schreibe so, als hättest du alles voraus gesehen, wie es passiert, als wüsstest du im Voraus die Entscheidungen die du triffst, Dinge, die du akzeptierst.

 

Schreibe so, als hättest du die Situation Monate oder Jahre vorher geplant.

·       welche Entscheidungen hast du getroffen? Vielleicht hast du als Mädchen entschieden, dass du nicht heiraten willst, weil du deine Eltern in einer unglücklichen Ehe gesehen hast - und jetzt hast du dich dazu entschlossen, deine Beziehung zu beenden, kurz bevor es verbindlicher wird.

·       Wähle dein Beispiel, das für dich relevant ist. Schreibe aus der Perspektive deines höheren Selbst / deiner inneren Weisen darüber, wie du es erschaffen hast, um daraus zu lernen.

 

Wie hast du dein Leben geplant, welche Rolle hast du eingenommen?

 

Download
Transformationsaufgabe Kontrolle.pdf
Adobe Acrobat Dokument 108.2 KB

Leider ist es so, dass viele Frauen denken, dass Männer die gleichen Charaktereigenschaften an Frauen mögen, wie die typischen Merkmale eines maskulinen Mannes.

 

Ein grosses Einkommen, Erfolg im Beruf oder eine besonders hohe Anstellung in einer Firma, eine große Führungskraft eines Teams das Wissen von 500 Sachbüchern?

 

Vielleicht denkst du, dass es das ist was dein weibliches Charisma ausmacht und einen idealen Partner anzieht oder eine Beziehung vertieft, oder vielleicht denkst du, dass das völlig lächerlich ist?!?!

 

Ja, es ist absolut lächerlich. Das heisst nicht, dass eine Frau beruflich nicht stark und erfolgreich sein kann. In der Liebe und Leidenschaft braucht es jedoch diese «Leistungen» nicht.

 

Da ist deine Lebendigkeit, dein Humor und deine emotionale Wärme gefragt!

 

Deine Fähigkeit im Körper, wahrnehmend und mit deiner sexuellen Kraft verbunden zu sein, machen dich zum einmaligen und unersetzlichen Geschenk in jeder Beziehung. Du holst Menschen die mit dir in Beziehung sind vom Kopf in den Körper und vor allem ins Herz! Mit dir kann man lachen, sich entspannen und loslassen.

 

In deiner Gegenwart fühlt man sich grossartig!

Was ich in meiner Arbeit beobachte ist, dass Frauen oft den Fehler machen, dass sie gleich sein wollen wie Männer. Sie denken, dass sie auf allen Gebieten alles bieten und im Griff haben müssen. Ehrgeizig, erfolgreich und entschlossen.

 

Oft, ist da viel Kontrolle und Anstrengung es dem Mann recht machen zu wollen. Darunter leiden leider die Ausstrahlung und Leichtigkeit darunter, die Merkmale die so attraktiv und wunderschön sind am Wesen einer Frau.

 

Wenn sich Frauen wagen von Anfang an einer Begegnung oder Beziehung ganz sich selbst zu sein, offen, persönlich und intim, strömen sie eine wundervolle Faszination aus.

 

Lustig, albern, witzig, überraschend und verspielt.

 

Vielleicht denkst du: „Ich bin keine natürlich charismatische Person. Wie kann ich Ausstrahlung haben? "

Hier sind die guten Nachrichten – Du bist charismatisch. Es sind die Eigenschaften an dir, die auch deine Freunde und deine Familie an dir mögen!

 

Charisma bedeutet nicht, beliebt zu sein. Es geht nicht darum, ein großes soziales Netzwerk zu haben und 100 enge Freunde.

 

Du kannst auch introvertiert sein und charismatisch sein.

 

Und weisst du was? Genau die lustige und unbeschwerte Seite an dir, zieht (d)einen Partner so unglaublich an!!!

Bei Charisma geht es nicht darum, etwas zu sein, was du nicht bist. Es geht darum, genau all das zu sein was du WIRKLICH bist!

·        Bist du gesprächig? Sei geschwätzig!

·     Bist du ruhig und zurückhaltend und ein guter Zuhörer? Sprich nicht nur um die Stille zu durchbrechen

·      Warst du in der Schule ein Klassenclown oder liebst du es, andere zum Lachen zu bringen? Mache Witze!

 

Verstecke die Person, die du bist nicht!

 

Lass deine spielerische Seite strahlen!

 

·        Wenn du mit einem Mann zusammen bist, verrate etwas von dir, was dich authentisch macht

·        Erzähle ihm etwas was du auch einem besten Freund erzählen würdest

·        Bespreche nicht deine seelischen Sorgen, die du mit einem Therapeuten bearbeitet solltest

·        Vielleicht hast du wirklich eine merkwürdige Schwäche für Einhörner oder du träumst immer wieder davon an einem Konzert von Dj Bobo dabei sein zu können oder nackt durch die Wiesen zu rennen!

 

Charisma DON’Ts

·        Habe keine Angst, dich in Verlegenheit zu bringen oder dumm auszusehen

·        Halte dich nicht an "sichere" Themen, weil du keine Fettnäpfchen treffen möchtest

·        Tue nicht so, als würdest du Sport / Politik / Literatur / Fernsehen mögen, nur weil er es liebt

·        Sei gegenüber seinen Interessen nicht herablassend

·        Tue nichts oder sage nichts, weil du denkst, dass es das ist, was er erwartet oder wünscht.

·        Folge keinem Drehbuch. Spreche über das, was dich im Moment bewegt. 

 

 

Übung - Was macht dich einzigartig?

 

Was macht dich einzigartig? Welche Eigenschaften schätzen deine Freunde an dir? Wie

würde dich dein bester Freund beschreiben?

 

Zähle die 3 Dinge auf, die dich inspirieren und motivieren:

1. ______________________________________________________________________

2 .______________________________________________________________________

3.______________________________________________________________________

 

 

Nenne 3 Hobbys oder Interessen, die du vor allem anderen magst:

1. ______________________________________________________________________

2 .______________________________________________________________________

3. ______________________________________________________________________

 

 

 

Mit welchen Worten beschreiben dich deine Freunde (lustig, klug, witzig, guter Zuhörer ...)?

1. ______________________________________________________________________

2.______________________________________________________________________

3. ______________________________________________________________________

 

 

Affirmation:

 

"Ich bin unglaublich, ich bin einzigartig und ich liebe mich so wie ich bin."

 

Sei du Selbst

 

In einer erfüllenden Partnerschaft ist es wichtig, dass du ganz du selbst bist, damit Tiefe und Verbundenheit entstehen können. Dazu gehört, dass du dich und deine Gefühlswelt genau kennst und dich selber verstehst. 

Leider sind die meisten Menschen so konditioniert, dass sie gelernt haben in Rollen zu sein anstatt sich authentisch zu zeigen.

 

Bestimmte Gefühle sind tabu und nicht gerne gesehen. Wut, Scham, Verletzlichkeit passen nicht gut in eine Welt der Oberflächlichkeit und Leistung.

 

Uns fehlt auch die Kompetenz, wie wir mit unangenehmen Gefühlen umgehen und diese in einer erfüllenden Partnerschaft in Intimität umwandeln können.

 

Du musst lernen die Wahrheit zu sagen und deine Wahrheit zu leben. Anderen gefallen zu wollen und dich anzupassen, das dient niemandem. Negative Gefühle geben dir Hinweise darauf, dass eine Veränderung ansteht oder etwas gesagt werden muss. 

 

In einem 2.Schritt ist es wichtig, dass du GANZ SPEZIFISCH WEISST was du brauchst, um dich geliebt zu fühlen und dies auch kommunizierst.

 

Für die Menschen die eher eine feminine Seite haben:

  • Wie reagiert dein Partner, wenn du emotional im "Sturm" bist?
  • Wie fühlst du dich dann? Was brauchst du von deinem Partner in Momenten des Unbehagens und von Stress?
  • Wie sehr bist du mit deinen Gefühlen in der ganzen Bandbreite verbunden?

Wenn du ein Mensch bist mit eher maskuliner Energie:

  • Wie reagierst du in stressigen Zeiten und in unsicheren Zeiten?
  • Wie gelingt es dir PRÄSENT UND GEERDET zu sein und zu bleiben?
  • Wie könntest du in solchen Zeiten mehr Präsenz entwickeln?
  • Präsent und verlässlich zu sein sind unverzichtbare Eigenschaften, wenn es darum geht in einer Partnerschaft Vertrauen und Respekt zu kreieren oder wieder aufzubauen

 

Je geerdeter der maskuline Part ist, desto mehr erlaubt sich der feminine Part sich zu öffnen, zu zeigen und verletzlich zu sein.

 

Die Disziplin der Liebe "positive Absicht" lehrt uns, dass Gefühle immer eine positive Absicht haben und sie uns einladen sie zu verstehen. Auch hat das Verhalten unseres Partners eine positive Absicht und es ist an uns, uns zu bemühen zu verstehen, was er/sie wirklich braucht.

 

Mit Präsenz und Achtsamkeit schaffen wir Vertrauen und Respekt. Lass Anschuldigungen und Verurteilung los und entwickle Kompetenzen, die dir Erfüllung ermöglichen.

 

Ego & Trigger

Die innere Einheit von Maskulin und Feminin löst uns von Ängsten und Projektionen ins Aussen. Wenn unser Ganzsein mit dem Göttlichen verbunden ist, entspringt unsere Kraft der Liebe aus dieser Quelle.

 

Widmen wir die Liebe und den Eros nicht auch der spirituellen Reise durch unser Leben, bleiben wir im Ego und in der Identifikation mir unserer Persona und weltlichen Glaubenssätzen verhaftet. 

 

Dazu gehören unser Ego, der Missbrauch von Macht und kompensatorische Gelüste, diese werden auf dieser so kostbaren Reise zu tiefer Liebe umgewandelt. Wenn zwei Ego’s zusammenkommen, die versuchen die eigenen Unsicherheiten und ihre Unzulänglichkeiten zu überdecken, kann Intimität nicht entstehen. Dann geht mehr um’s Recht haben und niemand kann das Gegenüber wirklich verstehen oder sich einfühlen.

 

Dein Selbstwert macht dich für andere Menschen zugänglicher, authentischer und eine Herz – zu – Herz Begegnung, die über deine jetzigen Erfahrungen hinausgehen sind möglich.

 

Es geht nicht darum dein Ego zu vernichten, sondern darum es zu kennen und dir über dessen Dynamik Bescheid zu wissen.

 

Lass dich auf folgende Reflexionsfragen ein und beantworte sie so ehrlich wie möglich:

 

  • Auf welche Art und Weise versuchst du dein wahres Selbst zu verdecken?
  • Gibst du vor, jemand anderes zu sein, den du gar nicht bist?
  • Wie versuchst du deine wahre Motivation hinter deinen Handlungen zu verbergen, anstatt direkt zu sagen was du meinst
  • Wie versuchst du deine Unsicherheiten zu vertuschen?
  • Nimm wahr, wenn du etwas tust oder sagst,
    • um andere zu beeindrucken
    • um Anerkennung zu bekommen
    • Um im Mittelpunkt zu stehen
  • Wann verurteilst und kritisierst du andere, um dich dadurch besser zu fühlen?
  • Wie beeinflusst es dein Leben und deine Beziehungen, wenn du dich mit anderen vergleichst?
  • Wie verbirgst du dein wahres Selbst hinter:
    • Über deine Leistungen
    • Besitz
    • Titel/Ausbildung
    • Kleidung/Makeup