Blog - Intimität & Paare

themen

Wie du negative Gefühle in Intimität umwandeln kannst/Arbeitsblatt

 

Wie können wir verbunden bleiben, wenn wir uns zutiefst ärgern? Wie können wir anstatt den anderen zu verletzen, den Ärger fühlen und in Intimität umwandeln.

 

"Wie gerne hätte ich dieses Wissen früher gehabt. Wie oft, prasselte meine Wut und meine Angst UNGEFILTERT auf meine Mitmenschen. Ich wollte das nicht, ich wusste einfach nicht wie anders. Wichtig war für mich, meine innere Heilung anzugehen, denn sie Wut und Angst stammen ja nicht nur aus der aktuellen Situation."

 

Unterdrückte Gefühle verhindern Intimität. Sie stellen sich wie eine unsichtbare Wand zwischen uns und anderen Menschen. Je weniger wir sie geheilt haben, je reaktiver und verurteilend wir in die Welt rausschauen, desto mehr verhindern wir Intimität und bereichernde Beziehungen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Let's talk about Sex - Wie du mit deinem Partner über deine Wünsche und Sex sprechen kannst

 

Sex schafft die seelische und spirituelle Verbindung zwischen zwei Menschen. Sex ist ein Fest, das die Verbundenheit zelebriert und ganz im Augenblick geschieht. Der Mangel an Zeit, Kraft und die vielen Herausforderungen im Alltag, stellen eine grosse Herausforderung dar, wenn es darum geht, das Sexleben und Intimität lebendig und erfüllend zu gestalten.

 

 Über Sex und die eigenen Wünsche zu sprechen ist oft mit viel Scham, Angst und Unsicherheit verbunden. Die erst Reaktion auf "Über Sex und Wünsche reden" ist: "Stimmt etwas nicht? Bist du nicht zufrieden? Bin ich nicht gut genug?" 

 

Dann, wenn sich ein Paar entscheidet nicht nur in einer "Beziehung" zu sein die auf Erwartungen basiert, sondern wirklich eine Partnerschaft leben will, wird auch klar, dass Sex und Lust ein fester Bestandteil des Alltags ist und dieser gestaltet und belebt werden muss.

 

Wie kann es dir einfacher gelingen, den Einstieg ins Gespräch zu finden und den Austausch über Sex und Wünsche, als bereichernd zu empfinden?

 

mehr lesen 0 Kommentare

VIDEO: 3 Tipps für guten Sex & Intimität

 

Liebe ist eine Entscheidung, Bereitschaft und deine Wahl die du täglich triffst. Instinktiv ist dieser tägliche Entschied in uns NICHT angelegt. Das bedeutet, dass eine gute Partnerschaft Bewusstsein, Bemühung und viel Mut von uns fordert.

Das bedeutet unter anderem, dass wir lernen müssen unsere Art und Weise, wie wir gerne in Beziehung sind zu erweitern und uns damit beschäftigen müssen, wie unser Gegenüber von uns geliebt werden möchte. 

mehr lesen 0 Kommentare

Warum wir Intimität vermeiden und unsere sexuelle Kraft sabotieren

 

In einer Welt in der Ehrlichkeit und Verletzlichkeit kaum mehr stattfinden dürfen, aus Angst verletzt, beschämt und beschuldigt zu werden, braucht es viel Kraft, sich für diese so tiefe Sehnsucht nach Menschlichkeit und Verbundenheit immer wieder zu entscheiden. Höre dir dieses Audio an und lass dich in deine Fragen begleiten.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Wie du die Hingabe ans Ungewisse leben kannst

 

Wir brauchen MENSCHLICHKEIT. Es ist eine Zeit angebrochen, in der wir tiefer fühlen müssen. Nach einer Phase der Selbstverwirklichung, kommen wir zurück zur Hingabe an das Du, an das Leben und das Göttliche. Spüre in dich hinein. Ist es für dich denkbar, tiefer in deine Essenz einzutauchen und Menschlichkeit mehr zuzulassen? 

 

Intimität bringt uns zurück in ein tieferes Verständnis, was Menschlichkeit für uns bereithält. 

mehr lesen 2 Kommentare

My Story: Ich liebe Männer/ Video

 

Im November 2016 begann ich das Coaching Programm von Onestaste in NY. Mein Ziel war es, Orgasmic Meditation in der Tiefe zu verstehen und mit in die Schweiz zu nehmen, hier das weiter zu vermitteln, was in meinem Schoss und Herzen so intensiv brannte. Liebe, Leidenschaft und Intimität. 7 Monate lang, jeden Monat nach NY, mit zwei kleinen Kindern zu Hause und einem eigenen Business. Ich war überfordert. Nur dieses innige, liebende und ergebene Ja zu meiner Sehnsucht Intimität zu leben und zu lehren, führte mich durch dieses Abenteuer.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Vertrauen & Wahrheit

 

Deine Wahrheit schafft Nähe und Vertrauen. Wir alle wünschen uns Vertrauen und Hingabe, haben jedoch Angst unsere Wahrheit auszusprechen. Es ist wirklich nicht einfach. Es ist wohl etwas vom schwierigsten was es gibt. Zum einen ist niemand von uns so erzogen worden, dass unsere Meinung, unser ehrliches Empfinden wirklich wichtig ist und ernst genommen wird. Zum anderen, haben wir dadurch nicht gelernt unsere Wahrheit zu spüren, sie ohne emotionale Ladung und Rechtfertigung auszusprechen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Was sie wirklich will

 

Lass uns darüber reden, was sie wirklich will. Was stellt eine liebende und sensitive Frau von heute zufrieden? Ist diese Frage allgemein beantwortbar? Bestimmt nicht. Jede Frau hat eine ganz eigene Geschichte, Vorlieben und ihre Lust einen ganz eigenen Duft, den sie ausströmt. Eine erfüllte, in ihrer eigenen Weiblichkeit ruhenden Frau, ist ein Geschenk für ihre Mitmenschen. Wieso? Weil sie Grosszügigkeit, Sinnlichkeit und Liebe repräsentiert und alle Menschen um sich herum mit ihrem Glanz berührt. In ihr fliessen unbändige Lebensenergie und Kreativität. Die weibliche Energie ist ambivalent, unberechenbar und nicht mit dem Verstand einzuordnen.

 

Als Mann, bist du eher lösungsorientiert und mit Fragen beschäftigt, wie du deine Ziele erreichen oder die nächsten Schritte tun kannst. Das ist in der Geschäftswelt ein MUSS (auch für Frauen). Bitte, lass es sein, wenn du mit deiner Partnerin zusammen bist. Die Ambivalenz einer Frau kann dich sonst verrückt machen. Reagiere weniger darauf was sie sagt und tut, sondern versuche zu FÜHLEN was wirklich ist. Bist du bereit, dich da einzulassen, wirst du in dir Freude, Meisterschaft ;) und Neugier entwickeln, der Mann zu sein, der das Feminine wirklich halten kann. Ist das etwas, was Sinn macht für dich? (Die gilt auch für gleichgeschlechtliche Paare)

 

Sich um den eigenen Ausdruck von Weiblichkeit, Sinnlichkeit und Sexualität zu kümmern, ist ein wundervoller Weg einer bewussten Frau von heute, die ihre Kraft und Kreativität ehrt.

  

mehr lesen 0 Kommentare

Warum hast du Angst intim zu sein?

 

Wie schade hören wir einander nicht zu.

Wie schade fühlen wir einander nicht mehr.

Wie schade stellen wir diese eine wesentliche Frage nicht?

 

Wie möchtest du geliebt werden?

 

Wo ist unsere Neugier hin?

Warum drehen wir uns ständig um uns selbst?

Wieso erlauben wir uns nicht "intim" zu sein?

Was könnte denn schreckliches geschehen?

mehr lesen 0 Kommentare

1 Tipp wie du deine Beziehung vertiefen und stärken kannst

1 Tipp wie du deine Beziehung vertiefen und stärken kannst
1 Tipp wie du deine Beziehung vertiefen und stärken kannst

Zwei Wochen nach dem ich meine Zertifikation als Orgasmic Meditation Coach in New York abgeschlossen habe, fühle ich in mir diese Sehnsucht und Power, das was ich erleben durfte und erleben darf, allen Menschen die Mehr wollen, zugänglich zu machen. Intimität ist ein noch nicht in der Tiefe, und wissenschaftlich erforschtes Gebiet im Menschlichen Dasein. Und doch scheint gerade sie ganz wesentlich zu sein für ein tiefes Gefühl von Liebe, Geborgenheit, Erfüllung und Zugehörigkeit, Power und Verbundenheit. Wenn ich Menschen davon erzähle was ich tue, dann werden sie immer leiser, nicken nachdenklich, wechseln das Thema oder machen einen lustigen Kommentar, um die Gewichtigkeit der Sehnsucht nicht zu stark spüren zu müssen. Die Sehnsucht nach Intimität ~ ich hätte nicht gedacht, dass es sie ist, wonach ich suchte, dass sie es ist, die in mir lebt und dass ich damit nicht alleine bin.

 

mehr lesen 2 Kommentare

I OM - was ich durch Orgasmic Meditation gelernt habe

I OM- WAS ICH DURCH ORGASMIC MEDITATION GELERNT HABE
I OM- WAS ICH DURCH ORGASMIC MEDITATION GELERNT HABE

 

Das erste mal bin ich Orgasmic Meditation begegnet, als ich auf YouTube nach inspirierenden Menschen suchte. Als ich Nicole Daedone sprechen hörte, wie sie über Themen sprach, über die mich kaum wagte zu reden, fühlte ich dieses Anziehung und den Wunsch Orgasmic Meditation lernen zu wollen. Orgasmic Meditation ist für mich wie ein sicherer Weg zurück in meine weibliche Kraft. Zu Beginn hatte ich gemischte Gefühle, weil ich nicht wusst was OM in mir auslöst und ob ich damit umgehen kann, wenn sich alte Traumas zeigen. Ich spürte auch Widerstand in Kontakt mit meiner Trauer, Scham und Wut zu kommen.

 

Bevor ich OM begegnete, hatte ich mein Leben als alleinerziehende  Mutter und Business Frau soweit gut eingerichtet. Die Beziehung zu meinen Kindern war tief und innig und mein Business schlug langsam Wurzeln und breitet mir viel Freude. Die Angst nicht alles unter einem Hut bringen zu können, war täglich bei mir und ich war zu stolz, um Hilfe zu bitten. Mir war nicht bewusst wie gross meine Angst vor Nähe war. Die Angst mich so zu zeigen wie ich bin und Intimität wirklich zuzulassen. Ich hatte Angst zu fühlen, dass ich zu viel und falsch bin so wie ich bin und dass ich damit nicht umgehen kann, wenn sich verdrängte Gefühle zeigen, wenn ich anderen Menschen an mich heranlasse.

 

Als Frau die gelernt hat zuerst an andere zu denken und grenzenlos zu fühlen, zu geben und zu lieben, habe ich realisiert, wie ich es vermied andere Menschen wirklich in mich hinein sehen zulassen, weil ich Angst vor Missbrauch und Grenzüberschreitungen hatte. In meinem ersten OM habe ich erkannt, wie ich es abhängig von anderen Menschen machte, wie es mit geht und was ich mir erlaube zu fühlen.  Mein unmittelbarer und spontaner Ausdruck meiner Selbst hatte ich verloren und es machte mir Angst zurückgewiesen und verurteilt zu werden, wenn ich meine Lust und Weiblichkeit auslebe. Mir war nicht bewusst, wie sehr ich mich in Zusammensein mit Menschen verstellte und so getan habe, als wäre alles in Ordnung. Ich hatte Schwierigkeiten meine eigenen Grenzen zu spüre und sie zu setzen, wo sie angebracht gewesen wären.

 

Durch die Bewusstseins Praxis OM habe ich gelernt, die Verantwortung für meinen Körper, meine Lust und meine Wünsche zu übernehmen, sie anzuerkennen und klar und unmissverständlich auszudrücken. Als Mutter, die ständig für ihre Kinder da ist und sie auf allen Ebenen nährt habe ich gelernt, wie wichtig es ist selber genährt zu werden.  Ich habe erkannt, wie wichtig es für mich ist, mit Frauen in Kontakt zu sein, die auf dem selben Weg sind und die Unterstützung und Bekräftigung die unter Frauen möglich ist wirklich anzunehmen und zu geben.

 

Ich habe hier ein besonderes Angebot für dich dieses Wochenende. Für 24 h steht dir das Orgasmic Meditations Training mit einem Geschenk von Fr. 150.- zur Verfügung.
Beginn der Aktion heute 15 Uhr bis morgen Sonntag 15 Uhr. Ich freue mich auf dich oder auf euch. Direkte Anmeldung hier http://eepurl.com/ceSQqz. Mehr Informationen findest du hier:https://www.laurabalmer.com/coaching/orgasmic-meditation-training/

 

mehr lesen 4 Kommentare

Was du tun kannst, wenn sich bei deiner Partnerin eine sexuelle Blockade zeigt

Wie du sexuelle Blockaden mit Bewusstsein und Achtsamkeit heilen kannst
Wie du sexuelle Blockaden mit Bewusstsein und Achtsamkeit heilen kannst

 

Wenn es darum geht sexuelle Erfüllung leben zu wollen, kann es sein, dass auch unsere negativen Erfahrungen, die wir in unserer Sexualität gemacht haben hochkommen und unsere Lust sabotieren. Ich selber weiss wie es ist, wenn der Körper einfach nichts mehr fühlt oder wenn er so erstarrt ist, dass bereits zarte Berührung schmerzt. Der Heilungsweg ist nicht nur einfach und braucht von unserer Seite viel Geduld und gute Begleitung. Ich spreche hier nicht nur von sexuellen Traumas, sondern auch von der Sehnsucht nach mehr Tiefe und Erfüllung. Sex mit Herz, Achtsamkeit, mit Würde und Respekt. Intimität, die uns Sicherheit und Herzöffnung schenkt Beziehungen in denen wir den anderen nähren und genährt werden.

 

Wie auch immer wir bis jetzt unsere Sexualität und Weiblichkeit gelebt haben, bringt uns der Wunsch nach Intimität in ein Erfahrungsfeld, das auch unsere Schattenseite in sich birgt. Das ist nicht negativ und eine Herausforderung, die es sich lohnt anzunehmen! Lese hier, wie du in der Begegnung durch Bewusstsein und Achtsamkeit Heilung erfahren kannst:

 

mehr lesen 0 Kommentare

7 Schritte wie du Intimität verstehen und leben kannst

 

Wenn du hier auf meiner Seite angelangt bist, sehnst auch du dich nach mehr Erfüllung, Intimität, guten Sex und seelischer und körperlicher Gesundheit. Um klar zu stellen was Intimität nicht ist: Intimität ist nicht dieses anfängliche Gefühl des verliebt seins, der Verschmelzung und der erquickenden Höhenflüge. Intimität ist auch nicht ein schönes und nettes Zusammensein. Intimität wird auch nicht deine Sehnsucht nach Anerkennung und Zustimmung stillen, sondern dich lehren in deinem Selbstwert vollkommen und aufrichtig dazustehen. Es geht nicht um das *um zu...", das heisst, dein Gegenüber durch dein Verhalten zu verändern, um Liebe zu bekommen, anzukommen und Nähe zu bekommen.

 

Es geht darum verantwortungsbewusst und dauerhaft die Veränderungen vorzunehmen, die uns erlauben auf Dauer echte Nähe zu erfahren.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Über Berührungsqualität

Wie und wo willst du berührt werden? Über Berührungsqualität
Wie und wo willst du berührt werden? Über Berührungsqualität

Ein Raum öffnet sich, liebste Frau 

Ein Raum der dich erheben wird

In all deiner Pracht

Ein Raum, in dem du deine Wunden pflegen kannst

Mit der Kraft deiner Absicht, Sexualenergie und Weisheit

Ein Raum, in dem dein Körper 

Sich entspannt

Deine Seele aufatmet

Dein Geist sich weitet


Achtsame uns stille Präsenz

lässt Berührungen durch die Haut sickern

deine Seele vibrieren und deine Erinnerung

an ihre Vollkommenheit erwecken

mehr lesen 0 Kommentare

Interview in Zürich, Schweiz, 2 Fragen die Menschen nachdenklich machen und Antworten über sexuelle Erfüllung

Interview in Zürich zum Thema Sexuelle Erfüllung
Interview in Zürich zum Thema Sexuelle Erfüllung

 

Wieder so aufgeregt wie bei der Befragung in Bern, fuhr ich dies mal mit dem direkten Zug von Thun nach Zürich. Die Reise war sehr kurzweilig, den ich war in einem spannende Gespräch mit zwei jungen Menschen die Psychologie,und Politik studieren involviert. Zürich Stadelhofen war meine erste Destination, wo ich von einem ganz lieben Kollegen erstmal zum Abendessen eingeladen wurde.

 

Zürich ist die Stadt meiner Jugendträume. Hier habe ich viele Jahre gewohnt, meine Kinder geboren, Salsakurse genommen, den Vater meiner Kinder kennen gelernt, an der Streetparade ohne Drogen durchgetanzt und als Kindergärtnerin gearbeitet. Ach ja, und Shopping natürlich auch!

 

Was sagen wohl die Zürcher zum Thema sexuelle Erfüllung? Werden sie sich die Zeit nehmen, sich einlassen und werde ich wieder Gänsehaut haben? Lese hier, was ich in Zürich erlebt habe.

 

mehr lesen 0 Kommentare

MIT HERZKLOPFEN DURCH BERN

Eine spontane Idee, die den Tag auf den Kopf stellte

mehr lesen 2 Kommentare