REWILD YOUR SEX

 

Es geht nicht um Positionen oder Techniken, es geht darum, wer eine Frau werden muss, um guten Sex zu haben.

 

Du bist eine Frau, die gerne Sex hat und keine Kompromisse eingehen möchte.

 

Es geht nicht um den Mann, es geht nicht darum was er will, es geht nicht darum wie dein Körper aussieht, damit er sich erregt fühlt.

 

Du willst aufhören Orgasmen zu vorzutäuschen!

 

Du willst Sex der sich 100% gut anfühlt in jeder einzelnen Minute des Aktes, nicht 20, nicht 50, sondern 100% !!!

 

Du bist nicht Ziel- / Höhepunkt orientiert.

 

Du bist eine Königin und lebst EKSTASE, anstatt Anstrengung und bist diejenigen, die die Spielregeln und das TEMPO festlegt, denen sich ein Mann anschließen will.

 

Du bist eine Frau, die aufhören will, sich verzweifelt auf Männer zu konzentrieren, auf ihn, seine Anrufe oder seine Aufmerksamkeit zu warten und Tonnen von Energie in Verwirrung und Selbstzweifel verschwendet.

 

Du kennst deine Grenzen setzt und weisst wie du damit spielen kannst.

 

 

Die drei Ebenen des femininen Pols

Unsere Femininität können wir mit einem blühenden Garten vergleichen.

 

Darin sind all unsere femininen Facetten in Form verschiedener Blumen präsent.

Um uns herum ist ein beschützender Zaun.

 

 

Und…

 

Wir alle haben Verletzungen erlebt.

 

Wenn jemand in unseren Garten tritt und die Blumen vertrampt. Zu einer Zeit, wenn wir den Zaun nicht selbst schliessen können.

 

Das hat mit den unseren Grenzen zu tun.

 

Das sind die Momente im Leben einer Frau, wo sie sich entschieden hat, den Garten in einen Steingarten umzuwandeln, so dass sie die Verletzlichkeit nicht fühlen.

 

Dann, wenn der Traummann auftaucht, beginnen sie den Garten wieder anzupflanzen und zu pflegen.

 

Diese Strategie ist eine Falle.

 

Denn Männer sind von deinem blühenden, duftenden Garten fasziniert und das reizt sie enorm, dich zu erobern.

 

Wenn deine Femininität zum Steingarten geworden ist, fühlt er sich nicht angezogen.

Wenn du mehr maskuline lebst, fehlt ihm der Duft und die Farben, die du in sein Leben bringen könntest.

 

 

 

Obwohl wir alle Alphafrauen sind, die tagsüber im maskulinen Pol sind, dreht sich die ganze Arbeit hier darum, den femininen Pol zu verkörpern.

 

Das ist das Hauptziel.

 

  • Polarisieren ist das Ziel.
  • Ein entspannter Körper.
  • Die Lust verwöhnt zu werden.

 

Das Schlimmste was wir tun können, wenn wir verletzt worden sind ist, unser Liebeslicht, femininer Call zu dimmen und den Blumengarten zu einem Steingarten werden zu lasen.

 

Denn es ist UNSERE UREIGENEN UNMITTELBARER AUSDRUCK, der ihn ja anzieht, motiviert und präsent sein lässt.

 

Wenn wir in uns einen Steingarten haben, dann ist er

  • Weniger motiviert
  • Unsichtbar
  • Er ist abgelenkt
  • Er ist zielorientiert, weniger beziehungsorientiert

 

Lebt in dir karge Landschaft, machst du auf ihn den Eindruck, dass du ihm viel Arbeit bereitest, so als müsste er ein schweres Auto den Hügel hinaufstossen.

 

Hingegen, wenn dein Garten blüht, wenn deine Energie fliesst und schaut zu dir, bist du eine Bereicherung und Inspiration.

 

Wenn wir nicht achtsam sind, bleibe wir den ganzen Tag durch in den Trainerhosen, ungepflegt, ungeschminkt oder einfach mit weiten T - Shirts, nichts was ihn anziehen würde.

 

Ich liebe es manchmal einen easy Tag zu haben, aber wenn ich nicht gesehen werde, dann nehme ich das auf meine Kappe und mache daraus kein Drama und erzähle mir es wäre wegen dem Gewicht, wegen dem Alter…

 

Sobald wir intensive Anziehung auslösen, müssen wir über das Thema Grenzen reden.

 

 

Denn…

 

  • Sie wollen euch
  • Sie wollen euch nehmen
  • Sie wollen penetrieren
  • Und das ist wichtig, dass wir in unserem Timing bleiben

 

ES IST WICHTIG DEINEN GARTEN ERBLÜHEN ZU LASSEN

 

Es geht mir nicht NUR um äusserliche Dinge, die sind lustig und machen Spass.

 

Ich meine nicht nur oberflächliche Dinge, wie die Haare vom Coiffeur frisiert.

 

Die drei Ebenen des femininen Pols, die den Garten erblühen lassen

Alles was mit Intimität zu tun hat, findet immer im Körper statt

 

  1. Soft, surrender Body: Durch die Solopraxis entwickeln wir einen weichen und hingebungsvollen Körper. Die Vorderseite unseres Körpers, die Pussy, die Cervix, der Bauch, unser Herz und unsere Kehle, unser Kiefer werden weich und weit. Das ist es, was ihr ihm schenkt in einem Moment der Intimität.
    • Wenn ihr euer Herz schütz, wenn die Zunge an den Gaumen gepresst wird, wenn der Bauch angespannt ist, sind das alles energetische Verschlüsse, die er nicht als Einladung empfindet.
    • Wenn du deinen Körper anspannst, im Kopf bist, dann machen dich Sorgen der Vergangenheit und Befürchtungen der Zukunft hart. Du bist nicht im Moment und ihr könnt nicht empfangen, den Moment, die Lieben, den Mann.
    • Nimm einen tiefen Atemzug und lass den Bauch hängen, lass dein Herz weich werden, dein Herz sich öffnen und sofort ist er mehr interessiert und er hat einen Ort zum Reinkommen.

2.     Atem erlauben: nicht der Yoga-Atem, nicht der maskuline Atem. Der feminine Atem, ist sehr entspannt, sanft, ein erlauben, lustvoll

  • Lass den Atem in dich hineinfliessen, du kannst von überall Atem, über eine Zelle, über einen bestimmten Körperteil.
  • Der Grund warum wir nicht atmen ist, weil wir nicht fühlen wollen, je mehr wir atmen, desto mehr fühlen wir
  • Je mehr Zeit vergeht in der wir keinen Orgasmus oder ganz in der Hingabe sind, nicht voll atmen, desto weniger fühlen wir, das ist ein Schutzmechanismus

3.     Flow – Liebeslicht: Lass deinen TURNON durch deinen Körper fliessen, schlängle deinen Körper bewege ihn, er wird darauf reagieren. DEIN LIEBESLICHT IST MAGIE!

 

Die Kunst Erfüllung durch Empfänglichkeit zu kreieren

von sichtbar bis unsichtbar feminin

Was Frauen zurückhält

 

  • Angst gesehen zu werden in deinem vollen Ausdruck
  • Bedürftigkeit gesehen zu werden

All das hindert dich daran dein Herz voll zu zeigen. 

 

Es ist wie ein Muskel, je tiefer wir gehen, desto mehr werden wir gesehen. Leider leben wir in einer Welt, in der eine Frau, die ihren Call aus ihrem Sex und Herzen ausstrahlt nicht wirklich als Muse erkannt wird und dementsprechend behandelt wird: "Ich sehe dich und lasse dich sein."

 

  • Wir alle haben alle schon erlebet, wie es ist, bewundert zu werden und das auf eine oberflächliche Art
  • Deine Ausstrahlung ist so attraktiv, dass Menschen, die nicht trainiert sind, grabschig oder objektivierend werden    (Energetisch, emotional und körperlich
  • Es ist wichtig unsichtbar zu sein. Dein Nervensystem ist geprägt worden von deiner Vergangenheit. Wenn du als Kind nie wirklich gesehen wurdest in deiner femininen Ausstrahlung, ist es möglich, dass eine Bedürftigkeit in dir lebt, danach gesehen zu werden
  • Auf der anderen Seite kann es sein, dass du ein fuck you in dir trägt und alles in dir will gar nicht gesehen werden, wegen Erfahrungen, die du gehabt hast
  • Wir wollen unsere feminine Ausstrahlung nicht verdrängen, aber du kannst bestimmen, wann deine Muse sich zeigt und wann nicht
  • Deine Weichheit, damit die Muse strahlen kann, setzt auch unerschütterliche Grenzen voraus
  • Je mehr wir unser selbst vertrauen, dass wir grenzen haben, desto mehr erlauben wir uns zu strahlen
  • Du vertraust dir selbst. Dein: "Nein, das will ich nicht", erlaubt uns, uns zu entspannen.
  • Das Nein muss auf einer verkörperten eben kommen und nicht aus der Angst
  • Was wir tun wollen ist mit BODYELECTRICITY Referenzpunkte in unserem Körper schaffen, damit wir unseren Anmut, unseren Call ausstrahlen lassen können, unwiderstehlich und ausstrahlend,
  • dir selbst zu vertrauen, wann neutral sein, angebracht ist
Download
SEXUAL JOURNAL (1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.5 MB

Selbstliebe und orgastisches Sein

 

Die Ausstrahlung und das Charisma einer Frau kommt aus ihrer Verbindung mit ihrer sexuellen Kraft und der täglichen Kultivierung ihrer Vitalität und ihrem Turn on. Für sich selber die eigene sexuelle Lust aktivieren und dessen Vibration hochhalten, vertieft unsere Fähigkeit Lust, Orgasmus und Verlangen zu empfinden.

 

Hier geht es nicht darum "zu kommen", sondern langsam und bewusst in die Freude an der eigenen Sinnlichkeit zu kommen. Ohne ein bestimmtes Ziel, geht es darum unseren Körper wahrzunehmen und zu fühlen.

 

auch die dunklen seiten der sexualität einladen

Selbstliebe und Selbstintimität

 

Selbstliebe ist eine kreative und lustvolle Zeit mit dir selbst. Da geht es nicht primär um einen Höhepunkt, sondern um das erwecken und hochhalten deiner sexuellen Energie.

  1. Wie wichtig ist Selbstliebe/Befriedigung für dich?
  2. Wie würdest du dich selber lieben, wenn es das aller erste Mal wäre?
  • Du wüsstest, dass es gesund und wichtig ist?
  • Lustvoll wirst rein durch deinen eigenen Körper?
  • Du vollkommen loslassen könntest?

 Teile deine Erkenntnisse in der Gruppe.

 

  • Ziellose Selbstliebe

Solange wir uns auf einen Orgasmus konzentrieren, sind wir für erotische Fantasien nicht wirklich offen, weil wir der Wahrnehmung des Körpers beschäftigt sind. Fantasieren kann für mache sehr herausfordernd sein. Dein Zugang zur erotischen Fantasie kann deine Beziehung beflügeln und die sexuelle Energie hochhalten.

  • Was macht dich an? Ich meine damit WIRKLICH an? Und was gibt es dir? (Sexstellungen, Handlungen, Worte, sexuelle Fantasien…)
  • Was inspiriert dich Sex zu haben oder dich auf Sex einzulassen?
  • Hast du an bestimmten Tageszeiten, Zyklusphasen, Wochen/Monats/Jahreszeiten mehr Lust auf Sex?

Schreibe einige Fantasie auf und warum, sie dich erregen und mache dir Gedanken zu den Fragen weiter oben

 

  • Selbstliebe ohne Fantasie

 

Eine andere Möglichkeit besteht darin Selbstliebe zu machen und nur über die Empfindungen und Sinne in deine Lust zu kommen. Das gibt bringt dich stark in deine Körper und in deine Selbstwahrnehmung.

 

 

Schreibe deine Erfahrungen auf.

 

orgasmic touch

 

Nimm etwas angewärmtes Kokosnussöl und massiere damit deine Vulva. Lass die Berührung sanft und aufnehmend sein. So, als würde die Hand deiner Vulva zuhören, sie versuchen zu verstehen. 

 

Lass dann deinen Zeigefinger auf dem Kitzler, im oberen, linken Quadrant (siehe Bild), liegen und bewege ihn so sanft, so wie du deine Augenlider berühren würdest.

 

Auch da ist die absichtslose Berührung sehr wichtig. Es geht hier, nur um das Fühlen und Kontakt aufnehmen. Wenn Lust aufkommt dann lasse sie zu und bleib weiterhin hin in der absichtslosen Haltung. Mache diese Übung regelmässig, am besten täglich. Absichtslos und forschend für 15 Minuten.

 

 

Dieser Spot wir in Orgasmic Meditation in einer partnerschaftlichen Bewusstseinsübung für 15 Minten sanft gestreichelt.

 

selbstliebe level 1

 

Selbstliebe Ritual Level I

  • Suche dir sexy Musik aus, die dich in eine sinnliche Stimmung bringt. Wenn du magst, dann tanze dazu, um zurück zu deinem Körper zu kommen.
  • Meditiere und verbinde dich mit deinem Atem
  • Berühre und streichle dich überall am Körper, ausser im Intimbereich, für gute 10 Minuten und nimm wahr welch Art von Berührung sich für dich gut anfühlt. Experimentiere mit Druck und Schnelligkeit.
  • Werde langsamer und langsamer in der Berührung. Werde um ein x - faches langsamer und nimm dich in der Tiefe wahr
  • Berühre dann deine Pussy und nimm die Empfindungen wahr
  • Bringe deine sexuelle Energie fast zu einem Höhepunkt und kurz bevor, wirst langsamer und entspannst dich wieder
  • Mache die Lustwelle zweimal und wenn du magst dann lass den Höhepunkt zu

Der Vorteil dieser Selbstliebe Praxis ist, dass du dich kennen lernst und du deinem Partner zeigen kannst wie er dich berühren soll, damit es für dich stimmig ist.

Download
Selbstliebe Ritual Level I.pdf
Adobe Acrobat Dokument 59.2 KB

Selbstliebe Level 2

brüste

 

Brüste haben ein enormes orgastisches Potential. Sie sind deine Ausweitung deines Herzens. Dein Herz muss sich öffnen dürfen

 

Nimm dir viel Zeit deine Brüste zu massieren, zu erforschen und zu berühren

 

Selbstreflektion: Wie verbunden bist du mit deinen Brüsten?

Liebst du sie?

Wie viel Lust empfindest du, wenn du sie berührst?

 

Wenn du deine Büste streichelst, bringst du deine Energie zum fliessen, welche sich ausdehnt und bis zu deiner Vulva reicht und dich dort öffnet für mehr Genuss. Je sensitiver und empfänglicher deine Brüste sind, desto einfacher ist es für dich Lust zu empfinden und orgastisch zu sein.

 

Es ist wichtig, dass du verbunden bist mit deinen Brüsten und verstehst, dass sie es verdient haben geliebt, berührt und liebkost und als Teil deiner Weiblichkeit akzeptiert zu werden.

Wenn du deine Brüste regelmässig berührst oder massierst,

 

·        verstärkst du deine Beziehung zu deiner Weiblichkeit und Sexualität

·        Dein Blut – und Energiefluss ist gewährleistet und die Gesundheit deiner Brüste bleibt erhalten

·        Erweckst du deine sexuelle Energie

·        Aktivierst du dein Herzchakra

·        U.v.m.

 

Übung für mehr Körperbewusstsein

 

1.     Schau dich nackt im Spiegel an und denke nur positive, bekräftigende Gedanken über deine Brüste

2.     Berühre und liebkose sie mit verschiedenen Berührungsvarianten

3.     Lege dich hin. Schliesse deine Augen und halte sie. Was fühlen deine Brüste? Was würden sie zu dir sagen, wenn sie sprechen könnten?

4.     Wie wollen sie von dir und deinem Partner berührt werden?

5.     Rede zu deinen Brüsten und frage sie, ob es etwas gibt wofür du dich entschuldigen musst oder es etwas gibt was du für sie tun kannst?

6.     Sei ihnen gegenüber verbindlich und sag ihnen, dass du sie regelmässig liebkosen und mit liebevollen Worten nähren willst

7.     Akzeptiere und lasse Emotionen zu, die sich zeigen

8.     Lass dir dafür gut 10 Minuten Zeit und trage deine Erkenntnisse in dein Orgasmic Tagebuch ein

  

 

Belebende Brustmassage

 

Zutaten:

·        40 - 50 ml Massageöl deiner Wahl mit ätherischen Zusatz. Meine Empfehlung: Mandelöl und Rose

·        Wasserkocher und Behälter (Tasse)

 

Ablauf:

 

Du benötigst ca. 40 - 50 ml Öl, dass du in einem Behälter erwärmst.

 

1.     Beginne das Ritual mit einer einfachen Entspannung, während das Öl erhitzt. Atme mehrmals tief ein und aus. Lenke deine Aufmerksamkeit in das innere deiner Brüste und stell dir vor, wie du über die Kopfspitze Liebe, Kraft und Leichtigkeit einatmest und beim Ausatmen diese Kraft zu deinen Brüsten fliesst und über die Brustwarzen hinaus in dein Feld/Aura, deinen eigenen

2.     Nimm ein paar Tropfen Öl und halte deine Hände unterhalb deiner Brüste, so dass sie auf deinen Händen ruhen. Nimm für einige Minuten wahr was du fühlst, denkst und im Körper empfindest. 

 

 

3. Beginne nun mit den Handflächen von der Brustkorbmitte aus nach oben und aussen zu umkreisen 

 

4. Beginne mit einer Brust. Eine Hand legst du auf die Brust, die andere Hand fasst sie von unten. Beide Hände massieren die Brust in dem sie in die entgegengesetzte Richtung streichen. Wechsel. 


5. Massiere mit beiden Handflächen von den Rippen nach oben über die Brust. Wechsel. 

6. Knete diese Stelle mit der gegenüberliegen Hand. So als würdest du Teig kneten. Die Bewegungen der Hand gehen tief und bewegen die Haut und Muskulatur sanft. Wechsel.


7. Mit beiden gespreizten Händen massierst du von aussen zur Brustwarze hin. Die Finger verflechten sich dabei und es entsteht dabei eine Melkbewegung.  Wechsel.

 


 

Nach dem Ritual solltest du deine Brüste warmhalten und die entstanden Wärme in deinen ganzen Körper fliessen lassen.

 

Download
PRE_WORK_SEXUAL_SELF.pdf
Adobe Acrobat Dokument 355.7 KB

BUSINESS

DEINE TABUPERSONA

 

Kreiere bei ihm mit deinem Sein einen bleibenden Eindruck

 

Vielleicht hörst du die lauten Stimmen der Emanzipation in dir bereits, die sagen: Ich muss überhaupt nichts für ihn tun oder sein, außer mich selbst.

 

Das stimmt. Zum Teil, denn wie du weisst, wenn wir davon reden „Ich will so bleiben wie ich bin,“, dass wir uns dann dafür entscheiden, allen Ego Geschichten Raum zu lassen, das heisst Raum für Sabotage, Mangel, Entbehrung und Dis - Connection.

 

So ein Teil meiner Arbeit, wie du ja schon weisst besteht darin, unserem Ego das Steuer nicht mehr zu überlassen und proaktiv unser Nervensystem und unser Gehirn neu prägen.

Diese Neuprägung erfolgt in dem wir uns unserer Fantasie, unseren Desire und Bedürfnissen ganz intim widmen.

 

Und das tun wir in diesem Monat, in dem wir spielen, verführen und in Rollen schlüpfen, die uns, unserem Partner und anderen Menschen Erfüllung ermöglichen.

 

Bevor wir loslegen, ist es mir wichtig, dass du weisst, dass dienen in meiner Welt nur aus der eigenen Souveränität und aus dem verspielt sein kommt.

 

Nicht was wir hier lernen und tun ist dazu gedacht, Dinge zu tun, um zu….

 

Wenn ich also Worte wie Dienen, Hingabe und sich Anbieten schreibe, dann kommt das aus deinem Ganz sein und aus deiner Lust mehr über dich und das Leben zu erfahren.

 

Denn, der mächtige und unendliche Aspekt in dir, ist der Part, der alles ausprobieren will, mutig ist und dich schon ganz gut kennt.

 

Er ist es, der keine Angst hat sich einzulassen, Erfahrungen zu machen, die vielleicht neu, aber angsteinflößend sind und er ist bereit, aus jeder kleinen Erfahrung Erkenntnisse souverän für sich in Wissen umzuwandeln, welches ihm ermöglicht weiter zu wachsen und sich auszudehnen.

 

So warum, sollst du dich in Rollen oder Archetypen einstimmen? Machen wir uns da nicht unauthentisch?

 

Archetypen und Rollen sind nicht anderes als Aspekte, die kollektiv für alle bestimmte Eigenschaften darstellen.

 

Wenn wir uns auf diese Eigenschaften bewusst einlassen, erleben wir Aspekt in uns, die vielleicht noch schlafend, unterdrückt oder gar verboten waren. So lernen wir uns neu kennen und geniessen unsere Ganzheit mehr und mehr.

 

Und genau diese Ganzheit macht jedes Business und jede Beziehung so einzigartig und unerschütterlich, dann sie erhebt alle Beziehungen und Handlungen in unserem privaten und beruflichen Alltag auf die Ebene des orgastischen Seins, des Spiels und der Ausdehnung.

 

Mit deinem Sein dienen:

 

Diene in dem du dich deinem Partner verschenkst. Biete ihm deinen Körper glühend an, deinen Sex, deinen Spass und übergiesse ihn, bis er nass ist vor lauter turnon.

 

In deiner Wahrheit geerdet, spürst du wie deine Wahrheit durch deine Adern fliesst, du kannst sie in jeder Zelle, mit jedem Herzschlag spüren und wie sie mit jedem Schweisstropfen sich von deinen inneren Kammern der Lust nach aussen bewegt.

 

Deine Wahrheit lebt in der Mitte deines Magens und strahl in deine Umgebung hinein und versetzt die, die dich sehen in Bewunderung.

 

Durch deine Wahrheit bewegst du ihr System.

 

Sie erleben beim Zuhören und zusehen deiner Grazie in sich eine Veränderung, unwillkürliche Reaktionen und turnon in ihrem eigenen Körper.

 

 

Wie willst du durch dein Sein dienen?

 

  • Ist es die strahlende Schönheit, die ihre Hüften sinnlich und erotisch bewegen kann?
  • Sie, die mit jeder Bewegung Goldpartikel durch den Raum schweben lässt und flüssige Sinnlichkeit durch ihre Adern fliessen lässt?
  • Will sie, dass er sich inspiriert, fühlt durch ihren Glamour?
  • Ist sie roh, dunkel und unmissverständlich lustvoll? Will sie den Wolf in ihm inspirieren, der bereit ist sie zu nehmen und sie in Besitz zu nehmen?
  • Ist sie in ihrem Huren Archetypus voller Wollust, mit tiefem Decolté und Minirock der knapp unter ihren Po reicht
  • Will sie ihn inspirieren, dass er ihren Kopf an dem Haar zurückzieht und sie wild nimmt?
  • Ist sie eine Naturfrau, mit Erde unter den Fingern und unter freiem Himmel singend, in den Wellen des Ozeans stanzend? Will sie in ihm den Jäger inspirieren, der sie mitten in der Asche nimmst du, mit Dreck verschmiert und nach Wurzeln riechend?
  • Welchen Effekt inspiriert sie beim Gegenüber?

 

Diesen Anker, den wir heute setze, ist deine Power. Halte deine Power unerschütterlich und verspielt in deinem Zentrum.

 

 

Hier strahlst du das Geschenk, welches du bist in die Welt hinaus. Empfinde orgastischen Wellen dabei. Kreieren Momente in deinen Beziehungen, wo du durch SIE dienen kannst.

 

Verschenke dich durch den Archetypus, der dir gut gefällt, bewege ihr System und inspiriere sie! Mögen sie in dir Hoffnung, Freude und Empörung finden und sich wundern wer du bist. Diene ihnen mit deiner Meisterschaft: mit deinem Sein, offen und schamlos.

  • Welchen Effekt möchtest du, das anderen in sich erleben, wenn sie mit dir zu tun haben? Spaß, Sinnlichkeit, Leichtigkeit?
  • Wenn willst du dafür verkörpern? Die Sexbombe? Die Hure? Die Sklavin? Die verspiekte Cheerleaderin? Die edle Tänzerin?

 

 

Die Schleier zu lüften bedeutet vollkommen transparent sein. Sei die selbe Person in allen Lebensbereichen deines Lebens, sei kein Chamäleon, der seinen Ausdruck an der Umgebung anpasst.

 

Erkenn, dass du ein Kanal der Wahrheit bist. Es gibt eine grosse Wahrheit, die durch dich fliessen will. Sag ja zu den Worten, die gesagt werden möchten und den Handlungen, die getan werden möchten.

 

Du brauchst nicht den ganzen Sinn zu verstehen. Vertrauen, dass du geführt bist.

 

Wenn du das Gefühl hast, dass du einen Fehler gemacht hast, dann erkenne, dass das der Weg ist. Vertraue der Weisheit deines Instinktes und anerkennen die Fehlbarkeit deines Menschseins.

 

Perfektionismus ist die fehlende Fähigkeit zu erkennen, wie das feminine Chaos in diesem Moment perfekt, göttlich und wunderschön ist.

 

  • Was glaube ich, ist für mich nicht ok zu sein oder zu tun?
  • Welche Aspekte und Qualität an und in mir habe ich in der Vergangenheit versucht versteckt zu halten, so dass andere mich darin nicht sehen?
  • Welche Helden und erfolgreiche Menschen, die ich faszinierend finde, haben genau diese Eigenschaften, die ich in der Vergangenheit verdrängt habe?
  • Welche dieser Eigenschaften könnten für mich wichtig sein, dass ich sie lebe und integriere, damit ich als Führungsperson mich weiterentwickeln kann?
  • Wer wäre ich/ wie würde ich mich fühlen, wenn ich diese verdrängte Eigenschaften vollkommene Anerkennung und Akzeptanz geben würde, in mir und in anderen?
  • Nehmen wir an, wir kreieren eine Tabupersona, die in unserem Business die verdrängten Eigenschaft durchsickern lässt, in der Sprache, in meinen Bildern? Was wären ihre Wiedererkennungs - Merkmale?

 

 

AUFGABE

  • Verkleide dich, wie deine Tabupersona, gehe raus an eine Bar und mache ein Foto mit einem Unbekannten, poste es in der Gruppe

 

celebrations in den stories

 

  • Achte darauf, dass du in einem Stroy Celebration ein klares VON /ZU bzw. VORHER/NACHHER kurz schreibst.
  • POLLS: Gib den Menschen die Möglichkeit mit einem Klick mehr über deine Arbeit erfahren zu wollen. Entweder mit einem Link zu deinem Programm oder wo sie ja sagen können, dass sie das selbe Resultat erreichen wollen

 

Beispiele:

 


Nicht alle passen zu deinem Genius

 

Nicht mit allen Menschen, kannst durch deinen Genius wirklich zum Erfolg, zur Heilung, zur Fülle bzw. zum Ziel führen, dass sie haben.

 

Es ist an dir, zu filtern mit wem du arbeitest und klar darin zu sein, ob und wie du einem Kunden zum Erfolg verhelfen kannst.

 

Sobald sich Menschen beginnen für dein Programm zu interessieren antwortest du wie folgt:

 

 "Hey liebe _______

 

Ich habe gesehen, dass du über meine Story nach mehr Informationen zum Programm __________ gefragt hast. 

 

Ich schaue immer vorher, ob die Kundinnen auch zum Programm passen, damit ich sicher sein kann, dass die Ergebnisquote hoch ist und dass die Menschen bekommen wofür sie zu mir gekommen sind.

 

Wie wäre es, wenn du mir folgende Fragen beantwortest, um genau DAS herauszufinden. 

 

1. Wie viel verdienst du im Monat CASH und in SALES?

2. Auf einer Skala von 0 bis 10 wie erfüllend ist dein Intimleben und was frustriert dich am meisten?

3. Wie viele Kunden wollen pro Woche mehr über dein Angebot wissen?

4. Worin bist du besser wie jeder andere in deinem Bereich und wie ist dein Angebot strukturiert und welche Preise hast du?

5. Was ist deine Vision, die du beruflich und privat gerne erreichen möchtest?

 

Liebe Grüsse

Name"