Wie sind Führerinnen der Liebe - souverän in unseren Körper, unseren Sehnsüchten und unserem Leben

Ich freue mich so sehr, dass du dich für die Welt der Desire öffnest. Und lass es mir dir sagen, wie es ist. Meine Wünsche und Bedürfnisse hatten es wirklich in sich. Ich war wirklich voller Angst, mich überhaupt diesem Thema zu öffnen. Im Gegenteil, ich war eher überzogen.


Ja, ich habe nicht wirkliche Desire, alles ist in Ordnung.

 

 

Die Angst, wirklich zu erforschen, was ich brauche, was ich will, hat dazu geführt, dass ich auch Ja gesagt habe zu Dingen und Beziehungen, die eben nicht wirklich meinen Werten und Bedürfnissen entsprachen. Und sobald ich mich für die Welt der Desire geöffnet habe, habe ich nicht nur bessere Beziehungen, besseren Sex erlebt, sondern wirklich auch den Zugang zu meiner Körperweisheit erhalten.

 

 

Und das hat dazu geführt, dass ich meine Kundinnen in diese Starkstromenergie begleiten durfte, und auch sie haben ihren Traumpartner gefunden, haben sich von toxischen Beziehungen gelöst, hatten mehr Kapazität, Geld zu generieren, Geld zu empfangen, mit schwierigen Kunden umzugehen, grundsätzlich mit Schwierigkeiten umzugehen, weil ihr Körper entspannt, offen und ihr Nervensystem beruhigt war durch die alchemistischen Praktiken.

 

Wie du siehst, in Kontakt zu sein mit deinen Desire, Bedürfnissen und Wünschen, ist mehr als nur ein Ritual, wie finde ich heraus, was ich wirklich will. Es ist eine ganz kraftvolle, strategische, spirituelle Transformationserfahrung, die sich eine Alpha-Frau gönnen kann. Eine der grössten Befürchtungen, die eine Kundin mir offenbart hat, ist.

 

" Laura, ich lerne überall, dass eine feminine Frau hingebungsvoll ist und den Mann führen lassen soll. Und bin ich dann nicht zu dominant, wenn ich beginne zu wünschen?"

 

Diese Frage schmerzt wirklich mein Herz. Es ist eine grosse Verwirrung im grossen Raum von Mann-Frau-Theorien, wie eine Frau sich zu verhalten hat in Bezug auf Wollen, auf Desire, auf sich einbringen, auf Feminität, was ist hingebungsvoll und was ist zu dominant.

 

Das ist der Grund, warum ich mein Programm Die Lust der Alchemie kreiert habe, in einer sehr praktischen und kompakten Form, sodass du sofort Zugang hast zu dessen Inhalt und Erlösung von diesem Wirrwarr im Online-Space über Mann-Frau-Theorien, das sich gehört.

 

 

Ein lieber Coach von mir sagt immer: Ich muss zuerst ein Ich werden, damit ich mit einem Du ein Wir kreieren kann.

 

Bevor wir von Hingabe und dem Mann führen lassen, reden können, lass uns doch selbst zuerst souverän in unserem Desire, Körper, Erosbody stehen und souverän gestalten, was wir uns wirklich wünschen.

 

Klicke hier, wenn du willst, dass dein Sexleben, deine Power, dein authentischer Ausdruck sich leicht und authentisch anfühlt, verspielt.

 

Und es wird nicht nur dein Sexleben, sondern alle Bereiche deines Lebens verbessern, vertiefen, in die Fülle bringen.

 

Auf unser Turn-On-Leben.