Wie die Kunst der Intimität das Business meiner Kundinnen auf die Luxusebene bringt

Tatsache ist: Menschen geben sich gerne mit Menschen ab, mit denen sie sich sicher fühlen und Vertrauen aufbauen können.

 

Das ist der Grund, warum es wichtig ist zu lernen, wie Verbundenheit entsteht. Ist Verbundenheit da, steht einer wunderbaren und erfolgreichen Zusammenarbeit nichts mehr im Weg, die für beide Parteien zum Erfolg führt.

 

Wie kreierst du Verbundenheit?

 

Ein Fehler, den ich bei Business Menschen oft beobachte, ist, dass sie voller innerer Dialoge, Konzepte und Vorstellungen sind, wenn sie einem Kunden begegnen. Was auch immer diese Vorstellungen sind, sie stehen ihnen und ihren Kunden für eine florierende Zusammenarbeit im Weg und es ist unmöglich die Kunst der Intimität zu praktizieren.

 

Anstatt einem Kunden mit deinen Ideen, Vorstellungen und Pläne für ihn zu begegnen, werde dir sehr über deine Sprache, deine Energie und dein Verhalten bewusst, so dass du dich mehr auf den Kunden einfühlen kannst.

 

Hörst du deinem Kunden überhaupt zu, ohne in deinem Kopf schon eine Antwort oder Lösung zu suchen?

Fokussierst du dich darauf was ihn wirklich beschäftigt und sprichst du an, was er ungesagt zur Seite schiebt?

 

Um Verbundenheit zu kreieren, müssen wir die Sprache unserer Kunden "wahrnehmen", ihre tiefe Motivation verstehen lernen und verstehen, was sie wirklich wollen.

 

Dafür müssen wir uns selbst aus dem Weg gehen, unseren Wunsch ein Deal abzuschliessen, unsere Angst zu Versagen oder unser Drang uns beweisen oder erklären zu wollen beiseitelegen.

 

Viele von uns denken, dass "Ich verstehe dich" genug ist, um sich mit der inneren Welt unserer Kunden auszukennen. Wenn wir nicht fähig sind genau zuzuhören, was unser Kunde innerlich beschäftigt und uns klar Notizen dazu machen können, dann sind wir weit weg von Verbundenheit.

 

Wenn wir die innere Welt unserer Kunden ganz genau beschreiben können, können sie uns vertrauen und fühlen sich verstanden.

 

Wie in der intimen Liebe ist es unser neugieriges Nachfragen, welche, unter anderem, Verbundenheit kreiert, im Wissen, dass Menschen verschiedene Bedürfnisse und Motivationen in sich tragen, die sie gerne teilen wollen.

 

Wenn du wir in unserem Business Verbundenheit schaffen wollen, dann brauchen wir Übung in der Kunst der Intimität, der achtsamen Wahrnehmung und der Empathie.

 

Eine meiner Kundinnen lässt die Kunst der Intimität in ihr Business so intensiv mitwirken, dass ihre Kundinnen diese heilige Kunst auch gleich in ihr Wirken integrieren.

 

Die Tiefe und Transformation, die möglich wird ist mit Worten kaum zu beschreiben. Darum gibt es in WHITE DIAMONDS auch die Möglichkeit eine Ausbildung zum Intimität Mentor zu machen.

 

Wenn wir unsere inneren Geschichten zu Gunsten der Verbundenheit nicht stoppen können, dann werden wir nie auf dem Level unser Business führen, auf dem wir genial sind.

 

Die Kunst der Intimität, die wir in Gemeinschaft praktizieren hilft uns die Kapazität zu entwickeln, mit starken Emotionen, wie Wut, Frustration, Enttäuschung, Angst zentriert und differenziert zu bleiben.

 

Je schneller wir fähig sind, von aussen nicht mehr so stark beeinflusst zu sein, desto mehr Verbundenheit können wir kreieren.

 

Wir alle machen Fehler, wenn es darum geht uns selbst aus dem Weg zu gehen und da ist überhaupt kein Problem. Wir üben uns schlichtweg darin, wie wir mit Neugier und Achtsamkeit Verbundenheit kreieren können.

 

Wenn du Business Themen wie diese magst und du deinem Wirken stärken und deinen nächsten Level erreichen willst, dann schau dir meine Membership WHITE DIAMOND in verschiedenen Kategorien an: https://www.laurabalmer.com/gruppen-mentoring/white-diamonds/