Wenn nicht mehr der innere Tyrann dich führt, sondern die Liebe

Die Evolution einer selbstzentrierten Alphafrau.

 

Viele starke Frauen erkennen immer mehr, dass der innere Tyrann, der uns unter Druck setzt, in Frage stellt, hart und kritisch mit uns umgeht, ihnen nicht mehr dienlich ist.

 

Er puscht Frauen ständig dazu sich selbst zu übergehen, sich im aussen zu vergleichen und sich zu optimieren.

 

Hartes, leistungsorientierte Business ist nicht dafür Gedacht, unser Naturell zu berücksichtigen, sondern dazu linear Ziele zu erreichen.

 

Müdigkeit, Schlafstörungen, Versagensängste, Selbstzweifel und die fehlende Fähigkeit zu empfangen sind Folgen, dieses Modells.

 

In meiner Erfahrung und Beobachtung, wird der Weg zum Erfolg dann holprig, wenn das Vertrauen in die Führungsqualität des Maskulinen in uns fehlt.

 

Und so meine ich das:

 

Wenn Frauen durch feminine Embodyment Praxis damit beginnen der Weisheit ihres Körpers zu vertrauen und den Tyrann entlassen, wird es ihnen möglich durch den inneren Kompass genau zu spüren, wann sich etwas (eine Deal, der Mann, der Kunde, eine Aussage, die Beziehungsqualität und.s.w.) "on" oder "off" anfühlt.

 

Das Feminine in uns begegnet dem Leben Moment für Moment und dient meinem Kundinnen immer mehr als innerer Kompass.

 

Und was kommt dann? Was ist die Evolution von der ich spreche?

 

Es ist ein Schritt, der viele Frauen nicht machen, weil er triggernd, furchteinflössend ist und uns im Innersten erschüttert.

 

 

DEM INNEREN, WOHLWOLLENDEN, PRÄSENTEN, UNERSCHÜTTERLICHEN, REIFEN UND TIEFEN MASKULINEN ASPEKT DIE FÜHRUNG MIT 100% VERTRAUEN ZU ÜBERLASSEN.

 

Unser Bewusstsein für diesen gloriosen, edlen maskulinen Aspekt in uns zu erforschen und auszudehnen, gleicht einem erotischen, lustvollen und verspielten Forschungsspiel und ist der nächste Schritte in der Evolution für feminine Alphafrauen.

 

Ja, es ist so, dass ihr System sich sträubt und nach vielen Jahres des "den Mann stehen", beruflich und privat, diese Aussage auch sehr triggernd sein kann.

 

Und doch gibt es auch kein Weg zurück zum Tyrann, also spielen wir in White Diamonds in kleinen Schritten mit dem blinden Vertrauen ins Maskuline in uns und im Aussen.

 

Für viele Frauen heilt sich auf diesem Weg die Beziehung zum eigene Vater und die Erfahrungen, die sie mit Männern gemacht haben.

Oft wissen wir nicht einmal wie sich ein reifer, wohlwollender und fürsorglicher Mann genau anfühlt und finden es im Forschungsspiel heraus.

 

 

Im Business Mentoring White Diamonds erleben Frauen, wie sie ihre Berufung leben wollen, so dass ihre feminine Essenz dabei nicht übergangen wird.

 

Sie kreieren Tagestrukturen, Arbeitszeiten, die eine Balance zwischen den femininen und maskulinen Aspekte schafft.
Ihre Arbeitszeiten ehren ihre Zeit die sie für ihre Solopraxis brauchen, für ihr Sexleben (mit oder ohne Partner) und ihr Leben als erwachte Alphafrau.
Ihre Angbeote, die Anzahl Kunden, die sie aufnehmen entsprechen ihrer Kapazität präsent, ausgeruht und dienend zu sein.
Nicht nur finanzielle Fülle, sondern ein erfülltes und intimes Leben werden dadurch möglich.
💎 Bei der Partnerwahl entscheiden sie sich für einen Mann, der fähig ist sie tiefer zu öffnen, als sie es für sich selbst schon können
💎 Sie scheuen sich nicht mehr vor ihrer heilige Wut und lassen sie in Namen der befreienden Liebe dort walten, wo wir der Gemütlichkeit und Sucht verfallen
💎 Sie arbeiten im Einklang mit Ihrem femininen Kompass im Körper und kennen ihre Werte, Standards, Voraussetzungen und klaren Vereinbarungen.
💎 Die Abgrenzung zwischen privaten Zeiten, in denen sie sich in Polarität zum Partner üben, um Intimität und Leidenschaft zu kreieren, und Arbeitszeiten, in denen sie von Alpha zu Alpha ihre Beziehungen pflegen sind klar
WO WIR MEHR FÜLLE KREIEREN WOLLEN, DORT BRAUCHEN WIR MEHR STRUKTUR.
In meiner Jahresmembership WHITE DIAMONDS gehe ich darauf ein, wie gesundes, wohlwollendes und penetrierendendes Führen sich anfühlt und gelingt. MEHR DAZU.