Eine Frau braucht die Dominanz ihres Mannes

Eine Alphafrau weiss was es bedeutet zu führen und wie viel Aufmerksamkeit, gute Kommunikation und Können es braucht, um das Pflegen der Beziehung zu ihren Mitarbeitern und Kunden zu kultivieren.

Das ist viel Arbeit und eine grosse energetische Investition.

 

Privat wünscht sie sich diese Kunst der wohlwollenden und aufmerksamen Dominanz und Führung von ihrem Partner zu empfangen.

 

Sie weiss, dass sie zutiefst erfüllt und in ihrer femininen Verzauberung am besten lebt und liebt, wenn sie sich diesen Wunsch zugesteht.

 

Dominierende Männer sind ein turnoff. Ihr Verhalten ist in Gewalt und Unsicherheit fundiert.

 

Wohlwollend dominante Männer sind ein turnon. Ihr Verhalten entspringt aus einer tiefen Freundschaft und Interesse am Gelingen der Beziehung/Begegnung.

 

Eine Alphafrau wünscht sich und braucht die Erfahrung, dass sie jemand "gut handeln" kann.

Ängste die sie mit Training überwinden muss:

 

- Dazu stehen, dass sie die maskuline Dominanz im Partner BRAUCHT

- Dass feminin sein etwas mit Schwäche, Verantwortung abgeben oder Kontrolle abgeben zu tun hat

- Dass sie für ihr Bedürfnis verurteilt und beschämt, falsch verstanden wird

 

Eine Alphafrau ist eine Frau, die die Führung und Aufmerksamkeit des Partners zutiefst schätzt und diese Wertschätzung ihm grosszügig zu spüren gibt.

 

Sie achtet bei der Partnerwahl auf die reiche und (mit Geld und Erfolg) nicht zu bezahlende, wertvolle Erfahrung in ihrem Körper, seine ungeteilte Aufmerksamkeit zu empfangen.

 

Eine Alphafrau (Frau) wünscht sich seine wohlwollende Dominanz und exquisite Aufmerksamkeit.

 

Lies das noch mal.

 

Was löst das aus in dir?