Sie entscheidet sich für das wilde Leben

Sie entscheidet sich für das wilde Leben, den wilden und gefährlichen Mann und für eine Berufung, in der sie selber in ihrer höchsten Ausdehnung leben muss.

Eine Alphafrau, wählt nicht das Mittelmass.

 

  • Sie hat keine Angst mehr, ihrem femininen Herz Ausdruck zu verleihen.
  • Sie hat keine Angst mehr zuzugeben, dass sie von einem wilden Mann genommen werden will.
  • Sie hast keine Angst mehr, die Kontrolle zu verlieren und in den Armen eines tiefen Mannes zu schmelzen, der mit Integrität und klarer Führung, sie nicht loslässt.

Alphafrauen realisieren nach innere Alchemiearbeit, dass sie nicht schwach sind, wenn sie ihrem Hunger folgen - ja sie beherrschen ihr Leben, sind finanziell und sozial unabhängig, alles wunderbar.

 

Gerade wenn ihre sexuelle Essenz feminin ist, liegt tief in ihrem Innersten ein tiefere Sehnsucht, die immer noch nicht gestillt ist.

 

Ein Hunger nach Kontrollverlust, nach genommen werden.

 

Sich selber führen zu können, schenkt uns Unabhängigkeit, Macht und Selbstbestimmung. Eine wundervolle Errungenschaft.

 

Das hindert uns jedoch daran, den euphorischen Zustand zuzulassen und uns unserem Hunger hinzugeben.

Wie erfolgreich wir auf der Lichtebene auch sein mögen, wir sehnen uns nach einem Leben/nach einem Mann, der uns jenseits unserer maskulinen Schutzschicht und Selbstsuffizienz führt.

 

Das dunkle Licht fordert uns sanft, aber stetig auf, die Kontrolle loszulassen.

 

Die gefährlich Forderung der dunklen Liebe, des dunklen Mannes, des Genius, was sich nicht mit weniger als die vollkommene Öffnung und Unterwerfung deinerseits zufrieden geben wird, ist ORGASTISCHE EUPHORIE.

 

Das dunkle Licht, der dunkler Mann wird uns nehmen, ob wir uns verschliessen oder bocken.

 

Eine Alphafrau kann nur mit einem Alphamann.

Eine Alphafrau kann nur in ihrer Genialität Erfüllung finden.

 

Sie entscheidet sich nicht für den lieben Mann, für das coole Business, für die Sicherheit und Geborgenheit einer lauwarmen Sexualität.

 

Sie entscheidet sich für das wilde Leben, den wilden und gefährlichen Mann und für eine Berufung, in der sie selber in ihrer höchsten Ausdehnung leben muss.

 

MEHR DAZU