Ist die dunkle feminine Essenz nicht im Körper verankert, ist sie gefährlich

 

Ist die dunkle feminine Essenz nicht im Körper verankert, ist sie gefährlich.

 

Äußerlich erscheint sie vielleicht ganz nett, anständig, hilfsbereit, lustig, süss, verwirrt, zerbrechlich, lieb, brav, sensitiv. Doch im Grunde ist diese "Helligkeit" nur eine Reflexion ihrer nicht gefühlten und integrierten Dunkelheit.

Die Verankerung einer femininen Frau sieht anders aus, als die der meditativen und transzendierenden Wege. Wenn wir überhaupt von Verankerung sprechen können.

Nein, im Grunde ist die dunkle feminine Essenz ständiges Chaos, ständige Bewegung und Zerstörung und Wiedergeburt.

 

Zentriert und im Körper zu Hause zu sein heisst nicht stoisch in uns zu ruhen. Im Gegenteil. Es ist ein in sich hinein sinken und sich dem Lavastrom der glühenden Lebenslust hinzugeben.

 

Das Leid und den Schmerz einer dunklen femininen Essenz findet dann ein Ende, wenn sie in ihrer Dunkelheit ankommt und dort im Feuer ihrer Präsenz sitzt, sich bewegt, stöhnt, atmet und fühlt.

 

Findet das nicht statt, ist sie gefährlich. Sie wird zur Täterin. Denn sie weiss nicht was sie will, was sie tut, warum sie etwas tut.

 

Ihr Ja ist ein Nein.

Ihr Nein ein Ja.

 

Ihre größte Illusionen?

"Zu viel."

"Es ist noch nicht der richtige Zeitpunkt."

"Ich will es, aber was denken die anderen?"

"Ich weiss, dass ____ ansteht, aber zuerst muss ich die Sicherheit/das Geld/die Absicherung/ haben."

 

Die feminine Essenz ist viel. Punkt. Sie liebt. Sie hat hohe Standards. Sie steht für sich ein. Sie wählt. Sie unterwirft sich niemanden, weil sie die Schöpferkraft ist.

Die Leier von zu viel ist ein Machtspiel.

 

Kontrolle.

 

Die Illusion die platzt ist, dass wir Licht unser Schatten sind.

Um zu vermeiden die Tiefen ihres Schosses öffnen zu müssen.

Bleibt sie klein in der Illusion des zu Viels.

 

Sich nur ein bisschen zu öffnen, weil sie Schmerz erlebt hat, ist ein Gefängnis, welches sie von der Fülle bewahrt.

 

"Ich öffne mich nur ein bisschen, weil es mir sonst zu viel wird."

 

"Ich öffne mich ganz und gar, blind und muss anschliessend die Scherbenhaufen zusammenwischen."

Nicht in der dunklen femininen Essenz zu fliessen, ist ein absolutes No Go für die Frauen, die sich zu ihr hingezogen fühlen.

 

Wer hat den Schlüssel zu meinem Lebenssinn?

Wo ist die Landkarte, die Bedienungsanleitung?

Soll ich wirklich? Aber was kommt nachher?

 

Sie ist gefährlich. Eine tickende Bombe, die verwirrt durchs Leben läuft. Getrennt von ihrem inneren Wissen und der inneren Einheit.

 

Ihr Körper ist leer oder überfüllt mit

 

"vernünftig sein"

"die anderen sind stärker als ich."

"andere müssen mich retten, ich weiss nicht wie."

 

Aber sie lebt nicht drin.

Spürt nichts.

Will und kann nichts annehmen.

 

Ihr Kanal für ihre Magie ist verstopft. Nicht penetrierbar.

Gefährlich.

Sie sieht sich nicht.

 

Im Körper sein ist Power. Tief in der Dunkelheit ihres Schosses muss sie alles fühlen, sterben lassen und sich neu gebären.

 

Wenn du bereit bist für klare, direkte Arbeit und Sprache, dann lade ich dich in die DARK FEMININE LEADERSHIP Gruppe ein.