Die Trennung zwischen Maskulin und Feminin in uns, geht tiefer als wir denken

Die Trennung zwischen Maskulin und Feminin in uns, geht tiefer als wir denken. Während viele Frauen sich in Kreisen treffen, um das Weibliche zu heilen, bliebt das Maskuline in unreifer Form in ihnen blockiert. So bleibt die Vibration im System von Frauen, im Überlebensmodus, Mangel oder in der Angst.

Das maskuline Prinzip hat mit Vertrauen in das Leben/Gott, mit Geld und Männer zu tun und die Bereitschaft uns hinzugeben.

 

Das sind sehr aktivierende Themen und das kollektiv Weibliche ist hier SEHR verletzt.

 

Hingabe, Vertrauen und sich ergeben in reifer Form, ist für die meisten Frauen verbunden mit: sich aufgeben, die Kontrolle abgeben, schwach sein, anderen Macht über uns geben, sich verlieren, anderen erlauben uns respektlos zu behandeln und im Körper kann das ein unbewusster Widerstand auslösen für wirkliche Befreiung.

 

Auf der anderen Seite ist ihre Erinnerung in der Vibration so eindeutig zu spüren, dass Hingabe an das Maskuline/Gott/das Leben ihrem tief femininen Herz und System entspricht und alles anderen, gegen ihr Naturell gehen würde.

 

Wichtig ist zu verstehen, dass es hier NICHT darum geht, eine der tiefsten Wunden im kollektiv femininen Feld zu festigen: Die Unterwerfung und Unterdrückung der Frau.

 

Wenn wir in uns die Einheit/die Heirat zwischen Maskulin und Feminin einladen und praktizieren, steigen wir aus diesen alten Codierungen aus und sind innerlich frei.

 

Die einen Frauen sind sehr verbunden mit ihrem Körper, den Gefühlen und Empfindungen, sind hoch sensitiv und mitfühlend, tragen in sich jedoch einen schwachen maskulinen Anteil, der ihnen Reichtum, Klarheit und Ekstase nicht ermöglicht.

 

Andere Frauen haben einen stark ausgebildeten maskulinen Aspekt, der ihnen erlaubt DINGE ZU TUN in der Welt, sind jedoch von ihren Gefühlen, ihrem Sex und Körper abgeschnitten, haben Mühe sich vom Maskulinen penetrieren und füllen zu lassen und im eigenen Magnetismus zu ruhen. Sie verlassen sich, um in der Welt Dinge zu bewirken und brennen aus.

 

Sei herzlich willkommen, liebe Königin. Es Zeit deine Femininität zu verkörpern. Klicke hier und erfahre mehr.