Wie du deine Partnerschaft stärken kannst - die Disziplin der positiven Absicht

Es ist einfach unseren Partner schwierig oder kompliziert zu nennen. Die Disziplin der Liebe stellt das erkennen und verstehen der Muster, Bedürfnisse und Gefühle deines Partners an erster Stelle.

 

Lerne wie du meisterhaft die Signale deines Gegenübers lesen, fühlen und darauf reagieren kannst.

 

Oft versuchen wir unbewusst mit destruktiven Mustern das zu vermeiden wonach wir uns wirklich sehnen. Was braucht dein Partner jetzt?

 

Wir halten gerne an Probleme fest, weil sie uns Sicherheit oder Schutz bieten. Eine Veränderung fühlt sich an wie eine Bedrohung oder Destabilisierung.

 

Wir gehen davon aus, dass jeder Aspekt, jedes Muster und jedes Verhalten eine positive Absicht hat.

 

Wenn wir herausfinden welche diese ist, können wir konstruktivere Weg finden, die gleichen Ziele zu erreichen und so die Beziehung bereichern.

 


Beispiel:

 

Ein Beziehungsmuster einer Kundin von mir war, dass sie gelernt hat nur wenn sie sich in einer Beziehung völlig aufgibt und alles tut was der Partner will, wird sie geliebt und erreicht somit ein Gefühlt von scheinbarer Kontrolle/Sicherheit. Im Coaching haben wir herausgefunden, dass die positive Absicht dieses Musters ihr Bestreben nach Verbundenheit war.

 

So fühlte sie sich gestärkt darin konstruktive Wege zu finden, wie sie Verbundenheit schaffen kann. Wir suchten nach Beispielen, wie sie das bereits tut und wo es ihr noch schwierig fällt.

 

DISZIPLIN der Liebe: POSITIVE ABSICHT. LASS VERURTEILUNG UND BEDROHUNG LOS

 

Alles was mein Partner tut und fühlt hat eine positive Absicht:

  • Vielleicht verhält sie sich arrogant an, ist in Wahrheit voller Angst
  • Vielleicht nimmst du wahr, dass dein Partner unsicher ist oder sich als Opfer einer Situation sieht, in Wahrheit ist er bedürftig nach Anerkennung
  • Vielleicht ist er wütend, kompliziert und nörgelt herum, ist in Wahrheit aber total überfordert

 

Frage dich also immer:

  • Warum verhält sich mein Partner jetzt so und welches Bedürfnis versucht er zu stillen?
  • Wie kann ich ihn unterstützen?
  • Habe ich einen Fehler gemacht? Wenn ja, dann übernehme ich die Verantwortung und entschuldige mich dafür
  • Schenke Anerkennung egal was war und schaffe Verbundenheit
  • Wenn du deinen Partner in Frage stellst, dann SCHWÄCHST du die Beziehung. Stellst du sein Verhalten in Frage, können beide dazulernen

 

In Achtsamkeit

Laura Balmer

 

MEHR DAZU