7 Herausforderungen sexuell befreiter Menschen

 

 Kennst du folgende inneren Konflikte?

  1. Du bist eine Kämpfernatur. Es ist nicht neu für dich in deinem Leben die Dinge in die Hand zu nehmen und deinen eigenen Weg zu gehen. Du kennst die Situation dadurch oft in einer Führungsposition, die bewussteste Person im Raum zu sein oder von allen Seiten bewundert (beneidet) zu werden. Und doch tief in dir weisst du, dass das dein Naturell ist. Es ist für dich selbstverständlich, selbstbewusst, achtsam und selbstverantwortlich zu sein. Du lebst und geniesst deinen Genius.

EIN SEXUELL BEFREITER, KREATIVER, VERBUNDENER UND STARKER MENSCH ZU SEIN, IST DAS EINE. IN EINER GEMEINSCHAFT SOLCHER MENSCHEN ZU SEIN DAS ANDERE.

  • Vielleicht wird dir nachgesagt, dass du zu lebendig bist und dir wird nahegelegt endlich etwas mehr zur Ruhe kommen zu kommen. Du denkst dir dabei, dass du noch viel mehr Interessen hast und gar nicht an deinem oberen Limit bist.
  • Du siehst wie viele Menschen ihre Wichtigkeit und ihr Glück darin finden Probleme zu lösen, anstatt das Leben zu geniessen und zu dadurch persönlich zu wachsen.
  • Menschen vermeiden es sich 100% einzulassen, sich zu zeigen und engagiert zu sein für ihre Träume. Du nimmst dich jedoch als verbindlich und teamfähig wahr.
  • Sex und Liebe sind Themen über die du gerne sprichst und das Tabu und Verklemmtheit, wie sie in der spirituellen Szene und in der Gesellschaft gelebt werden, lassen dich innerlich den Kopf schütteln?
  • Machst du auch die Erfahrung, dass bei den meisten Frauen Emanzipation nicht wirklich statt gefunden hat und dass du innerlich wichtiges Wissen über Sex, Intimität und Kommunikation mit dir trägst?
  • Mehr wollen ist gut! Jedoch kennst du Situationen in denen du die Grenzen zu stark austestest.
  • Vermisst du gleichgesinnte Menschen die Mehr wollen? Die in ihrer Persönlichkeitsentwicklung Sexualität nicht ausschliessen und als etwas natürliches und kostbares integriert haben?
  • Fühlst du dich mit deiner Wildheit in einer oberflächlichen Welt nicht einsam - aber manchmal allein?
  • Kennst du den Unterschied zwischen wahrer Begegnung, Abhängigkeit und Verstrickung? Du bist selbstverantwortlich und willst von selbstverantwortlichen Menschen umgeben sein.
  • Du bist dir deiner Tiefe und Wahrhaftigkeit bewusst und kennst den Unterschied zwischen echten Bedürfnissen und kompensatorischen Bedürfnissen
  • Du hast Manipulation und Verführung nicht nötig, um die Erfüllung deiner Wünsche zu empfangen.
  • Findest du es schwierig in alten Formen und Illusionen der Liebe deinen Platz zu finden und willst du Liebe und Lust nicht mehr missbrauchen, in dem dein inneres "hungriges Gespenst" Sex konsumiert und dabei nie satt wird?
  • Hast du gelernt deine strahlende Lebens - Lust zu dimmen?

WIR ALLE TRAGEN EIN KOLLEKTIVES TRAUMA DER TRENNUNG IN UNS. WIR VERSUCHEN IRGENDWIE IN BEZIEHUNGEN ZU SEIN, OHNE, DASS WIR JE GELERNT HÄTTEN, WIE BEZIEHUNGEN WIRKLICH GELINGEN KÖNNEN UND/ODER WIR KÄMPFEN MIT EINSAMKEIT, ISOLATION, OBERFLÄCHLICHEN BEGEGNUNGEN, DIE UNSERE SEELE NIE BERÜHREN.

Ich kenne das. Ich auch. Ich bin eine sinnliche, orgastische, wilde, tiefe und empathische Frau.

 

Ich kenne das Gefühl zu viel zu sein für andere Menschen. Ich kenne die Schutzmechanismen und Ängste, die ein sexuell befreiter und intimer Menschen haben kann. Ich weiss wie es ist eine gewisse Vorbildfunktion zu besitzen und sich nirgends anvertrauen zu können.

Eine Gemeinschaft von Menschen, die mehr wollen

Unsere sexuelle Kraft ist unsere Schöpferkraft. Ist sie in uns frei, sind uns unsere negativen Geschichten, Muster und Überzeugungen klar, erleben wir Sex und Liebe frei von Anhaftung, leidenschaftlich, achtsam und erfüllend.

 

Du must bereit sein, die Meinung anderer an dir abprallen zu lassen. Du musst bereit sein in einer Welt in der die Masse in die gleiche Richtung strömt, deinen eigenen sexuellen Ausdruck zu finden und zu leben.


7 Herausforderungen sexuelle freier Menschen

1. INTEGRITÄT HAT EINEN HOHEN STELLENWERT

Anstatt dich zurückzuhalten, lebst du Integrität. Zurückhaltung: Wenn du Geschichten der Kontrolle, Perfektionismus, Überlegenheit, Misstrauen lebst und zu hohen Erwartung an dich und andere stellst, sabotierst du Verbundenheit. Unbewusst denkst du, dass andere verantwortlich sind für deine Gefühle und dein Wohlergehen.

 

Du schweigst und bist überzogen, dass es die Aufgabe anderer ist, dich zu "holen" und dir die Liebe zu bestätigen. Du denkst, dass andere es sich verdienen müssen von dir geliebt zu werden. Durch deine Wahrheit, klare Kommunikation und Transparenz bist du integer und so schaffst du die Verbundenheit, nach der du dich solange sehnst.


2. BEDINGUNGSLOSE LIEBE

Anstatt zu dissoziieren, lebst du bedingungslose Liebe. Dissoziation: Bewusst oder unbewusst hast du Schwierigkeiten präsent zu bleiben, verlierst dich im magischen denken, gibst dich verwirrt, unkonzentriert. Du denkst, dass du durch Vermeidung den Schmerz "löschen" kannst.

 

Du fühlst dich hilflos und glaubst nicht daran, dass du "gewinnen" kannst. Passiv aggressives Verhalten, kompliziert sein, Dinge verpassen und vieles mehr. Deine Freude, Lust und Kreativität machen aus dir ein kraftvoller und liebenden Mensch, was sich auch in deinem Beruf und deinen Freundschaften zeigt.


3. DU HAST POWER FÜR 10

Anstatt zu provozieren, lebst du in deiner Power. Provokation: Du provozierst, übernimmst Aufgaben für andere, die sie selber tun könnten, manchmal fehlt es dir an Einfühlungsvermögen, du entscheidest einseitig, kreierst Unordnung, testest Grenzen aus, bist ängstlich, dramatisch, fühlst dich manchmal überlegen und manchmal unterlegen, du hast Power für 10 und erledigst die Angelegenheiten anderer.

 

Es kommt auch vor, dass du die Verantwortung für andere übernimmst und du selber fragst selten nach Hilfe oder Unterstützung. Das musst du nicht länger tun. Du bist ein gebender, liebender Mensch, der den Raum für andere halten kann. Ein Macher, eine Macherin. Lass dich auch tragen, gib ab und stelle Fragen, die tief in dir drin schlummern.


4. DIE RUHE IN PERSON

Anstatt übermässig zu leisten, lebst du in einer inneren Balance. Leistungsorientiert: Dein Wissen kommt dir in die Quere. Sex, Erotik und Liebe haben eine eigene Dynamik die sich zwischen haben wollen und befriedigt sein abspielen.

 

Deine Herausforderung ist Taktik, Technik oder Leistungsdenken hier in Intuition, dich einlassen und fühlen um zu wandeln. Du vertaust dem Moment, wirst langsamer, nimmst Druck und Erwartung raus und dein Einfühlungsvermögen wird zum unentbehrlichen Werkzeug für erfüllende Begegnungen


5. FÜLLE IST DEIN NATURELL

Anstatt dich zu vergleichen, lebst du deine Einzigartigkeit. Vergleichen: Du verlierst viel Energie, Zeit und Chancen, indem du nach links und nach rechts schaust. Tatsache ist, dass du dich nicht an vielen Menschen orientieren kannst und zweifelst daran, ob es ok ist so zu sein wie du bist. Du bist eine Kämpfernatur. Es ist nicht neu für dich in deinem Leben die Dinge in die Hand zu nehmen, deinen eigenen Weg zu gehen und erfolgreich zu sein.

 

Dabei gehst du achtsam und kreativ vor und findest deinen eigenen Weg. Du kennst Situation durch deine Art oft in einer Führungsposition, die bewussteste Person im Raum zu sein oder von allen Seiten bewundert (beneidet) zu werden. Und doch tief in dir weisst du, dass das dein Naturell ist. Fülle ist dein Naturell.


6. MAN WEISS WORAN MAN IST

Anstatt nett sein, aber unecht, bist du authentisch. Sich anpassen: Wir leben in einer Welt, die uns genau vorgibt, was sexy ist, wie ein Mann oder eine Frau zu sein haben, um attraktiv zu sein. Das führt dazu, dass wir uns unter der ständigen Frage "Bin ich ok?" anpassen und im Aussen orientieren.

 

Passt du dich nicht an, kennst du wohl die kritischen Blicke und Kommentare anderer. Deine Authentizität ist deine Stärke sie macht dich verletzlich, weil du nicht in der Masse untergehst und du wirst unerschütterlich, weil deine Einzigartigkeit nicht angefochten werden kann.


Anstatt deinen Körper zu übergehen, nährst du dich auf allen Ebenen. Entbehrung: Die innere Stimme nicht hören, die eigenen Gefühle unterdrücken und Bedürfnisse nicht wahrnehmen, das macht bitter.  Dein Wohlergehen kommt an 1.Stelle. Du machst weniger als andere. Du macht es so, wie du es willst. Du lebst wie eine Königin, wie ein König.

 

Es ist eine Herausforderung die Überzeugungen los zu lassen, möglichst viel zu arbeiten, zu geben, zu leisten, für andere da zu sein und sich aufzuopfern, sei der bessere Weg. Die Stimmen des inneren Kritikers zu besiegen, der uns zuflüstert egoistisch, ich bezogen, faul, narzisstisch oder gar böse zu sein ( das macht man nicht, das gehört sich nicht, zuerst die Arbeit, dann das Vergnügen) schaffst du, indem du dich ernst nimmst.


 

Vielleicht denkst du, dass das Luxus Probleme sind und im Vergleich zu anderen Ländern, wir eine grosse Freiheit in den Themen Sex und Liebe erleben. Zum Teil ist das so.

 

Doch die Prägungen gehen so tief, dass es für die Meisten immer noch Scham und Schuld auslöst, befreit mit diesem Themen umzugehen. 

 

In Achtsamkeit

Laura Balmer

Kommentar schreiben

Kommentare: 0