Warum wir uns sicher sein müssen, um Intimität und Ekstase zulassen zu können

 

Denke an Momente zurück, in denen er dir beim Überqueren der Strasse, seine Hand beschützend und Sicherheit spendend auf deinen Unterrücken gelegt hat. Sie dir das Gefühl gegeben hat, dich ganz willkommen zu heissen. Diese kleine Gesten können für uns ein kleines Zeichen mit grosser Wirkung sein. Sie spenden uns unbewusst Sicherheit und berühren uns tiefer als wir denken.

 

Wir brauchen uns. Wir suchen uns.

 

Überrascht dich das? Dass so kleine Zeichen der Zuneigung das Feuer der Leidenschaft und die Kraft der Liebe aufrecht erhalten?

 

Ja, es ist so, Zeichen der Zuneigung geben uns das Gefühl willkommen zu sein, uns sicher und geborgen fühlen lassen und die Verbundenheit stärken.

 

Es gibt so viele Wege und kleine Gesten, die Intimität schaffen. Welches sind deine?

 


Was für eine Sicherheit brauchen wir?

Egal wie modern, unabhängig oder selbstbestimmt wir in dieser Zeit sind, in uns lebt ein grosser Teil der instinktiv und vom Reptiliengehirn gesteuert wird. In Situationen in denen es ans Eingemachte geht, in denen wir uns in "Gefahr" begeben, wird ein Teil in uns aktiv, der für Flucht, Angriff und Erstarrung zuständig ist.

 

Angst, Lust, Hingabe, Orgasmus, Nähe, Intimität, Wahrheit gehören da dazu. Wieso? Es gibt keine anderer Lebensbereich der in uns so viel Angst auslöst wie unsere Liebesbeziehungen. Um so wichtiger ist es, in uns Sicherheit zu finden und unserem Partner die nötige Sicherheit zu vermitteln. 

 

Erfahre hier Wege wie du Sicherheit kreieren kannst. FINDE DEINE INNERE SICHERHEIT mit mir.

 

wer ist mein Partner

Den eigenen Partner durch und durch kennen zu lernen ist fundamental wichtig. Interesse, Intuition und Einfühlungsvermögen sind Fähigkeiten die wir gemeinsam schulen können. Frage dich oder in einem intimen Gespräch folgendes:

 

  1. Was will mein Partner/Welche Wünsche und Ängste hat er/Wie ist er geprägt/wie ist sein Seelenplan?
  2. Was brauchst du damit du dich sicher fühlen kannst?
  3. Was musst du mir sagen damit du dich mir nahe fühlen kannst?
  4. Was brauchst du damit du es spannend und abwechslungsreich empfindest?
  5. Was brauchst du damit du dich frei fühlen kannst?
  6. Wann und wie fühlst du dich bedeutend, anerkannt und gesehen?
  7. Was willst du nicht mehr erleben?

willkommen sein

Deine offenen Arme. Dein liebendes Herz. Deine wohlwollender Schoss. Deine ungeteilte Präsenz. That's it. Wenn wir uns sicher fühlen, brauchen wir nicht viel mehr.

 

Finde heraus wie du deinem Partner Sicherheit schenken kannst

  • Ist es Berührung?
  • Sind es Worte?
  • Sind es bestimmte Gesten oder Handlungen
  • Sex

Im stressigen Alltag vergessen wir manchmal unsere Beziehungen zu pflegen.

 

Wie klingt das für dich, wenn ich dir sage deinen Partner an erster Stelle zu setzen? Wie ist es, wenn der erste Gedanke am Morgen und der letzte am Abend und zwischendurch gleich auch, wie folgt lautet: "Wie kann ich meinem Partner meine Liebe, Zuneigung und meine Aufmerksamkeit schenken?"

 

Vielleicht meldet sich jetzt die Frage und was ist mit mir!? Klar SELF - CARE ist immer die Basis für alles. Die Wichtigkeit für genügend Schlaf, Bewegung und gutes Essen, einem vertieften Körperbewusstsein ist nicht verhandelbar, wenn du ein gelassener und leibender Partner sein möchtest.

  • Das kann ein kurzes Telefonat sein, zwischen einer Sitzung und der anderen.
  • Eine klare Ansagen, was du mit ihr/ihm alles anstellen willst nach der Arbeit.
  • Mache konkrete Ansagen, wie anziehend sie/er auf dich wirkt.
  • Sag ihr Bescheid, dass du es kaum erwarten kannst sie zu spüren.

Bleibe liebevoll und hartnäckig. Denn je nach Partner ist da vielleicht noch Scham, Schüchternheit, Vermeidung oder Unsicherheit.

 

wer bin ich

Die selben Fragen kannst du dir für dich stellen, alleine oder in einem intimen Gespräch. 

  1. Was will ich/ Was brauche ich/Was will ich nicht?
  2. Was brauche ich um mich sicher zu fühlen?
  3. Was brauche ich damit ich mich meinem Partner nahe fühlen kann?
  4. Was brauche ich damit es spannend und abwechslungsreich ist?
  5. Was brauche ich damit ich mich frei fühlen kann?
  6. Wie will ich fühlen, dass ich bedeutend bin, anerkannt und gesehen bin?
  7. Was nicht will ich nicht mehr erleben?
  8. Wie muss ich sein, um das anzuziehen?

 

WIE KANN ICH DIE BEDÜRFNISSE MEINES PARTNERS STILLEN?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0