4 Schlüssel zur intimen Sexualität

 

Sich darüber bewusst zu sein, was intime Sexualität und Intimität für uns als Mensche wirklich bedeutet ist eine Revolution.

Intimer Sex ist eine menschliche Erfahrung, die uns verletzlich und unerschütterlich macht.

 

Was kommt nach dem Krieg, nach Unterdrückung, Angst und Schmerz? Was ersetzt Scham, Schuld, Oberflächlichkeit und Schein? Illusionen über die Liebe und über Sexualität stehen immer noch wie dicke Mauer zwischen und Menschen. Frei sind die meisten noch nicht.

 

Jetzt ist die Zeit da in der diese Illusionen platzen.

 

Illusionen

  • dass Frauen nur Lustobjekte sind, den Sex besitzen und selber keinen Hunger, keine Lust haben
  • Dass Männer nur wahre Männer sind, wenn sie die Frau jagen, von ihr den Sex bekommen oder nehmen und sie als Besitz deklarieren können
  • Dass Sex sich auf den Geschlechtsakt reduziert
  • Dass wir wirklich guten, intimen und erfüllenden Sex nur in einer monogamen und langjährigen Partnerschaft erleben können
  • Dass die Sehnsucht nach Zärtlichkeit, Zuneigung, Liebkosung und seelischer Nähe nichts mit Sex zu tun haben
  • Dass guter Sex mit Äusserlichkeiten wie z.B. Körpergewicht und Körperform zu tun hat
  • Dass Liebe etwas ist, was wir besitzen oder definieren können
  • Dass wir durch Kontrolle und Definition uns der Liebe und Intimität sicher sein können
  • Dass wir Angst vor Verlust, Trennung und Tod aus unserem Liebesleben verbannen könnten.

Schlüssel zur intimen Sexualität

Sicherheit

 

Damit wir uns intim und verletzlich zeigen können müssen wir uns sicher sein. Sicher darüber, dass wir uns zumuten können wie wir sind und dass unser Gegenüber gesunde Grenzen setzen kann. Präsenz schafft Sicherheit. Präsenz heisst im Moment 100% da sein, mitfühlend, herzoffen, interessiert ohne den Wunsch etwas zu verändern, jemanden zu retten oder verbessern zu wollen. Sicherheit entsteht, wenn wir die Fähigkeiten in uns entwickeln Intensität an Gefühle, Körperempfindung auszuhalten, seien sie schön oder weniger schön und die Fähigkeit uns selber beruhigen können. Die Werkzeuge dafür sind Meditation, Aufmerksamkeit, Vorstellungskraft, Körperbewusstsein und Intention.

 

Umgang mit äNGSTEN

 

Die Angst vor Verlust, Tod und Trennung sind die stärksten Kräfte die uns dazu bringen Dinge, Menschen und das Leben kontrollieren zu wollen. In einem nicht spirituell verbunden Leben, sind das übergrosse Monster von denen wir im Konsum, Oberflächlichkeit und Abgestumpft sein davon rennen. Intimität bringt uns an diese Themen, weil Ekstase und Liebe frei sind von Projektion, Anhaftung und Definition. Intime Sexualität bringt uns mit einem genuinen Aspekt in und in Kontakt der nur im Jetzt ist, keine Gedanken negativen zulässt und über alle Sinne das Leben in sich aufnimmt. Sie verändert unser Bewusstseinszustand. In diesem Moment verlieren wir unsere Persona und spüren wie gross und göttlich wir sind. Mit Bewusstseinsarbeit und Energiearbeit sind diese fundamentalen Ängste integrierbar und machen unser Leben zu einem orgastischen Erlebnis, da uns unsere Sterblichkeit und die Vergänglichkeit aller Dinge bewusst wird.

 

Alles ist Sex

 

Sex ist alles. Alles ist Sex. Der Akt der Vereinigung ist ein Teil davon. Sex beginnt jedoch schon viel früher und wer orgastisch lebt ist immer sexuell. Bewegung, Atem und Stimme sind die Werkzeuge unserer intimen Körperlichkeit. Ekstase findet auf allen Ebenen statt. Die Art und Weise wie ich über mich, meine Lust und meinen Körper denke, wie meine Einstellung gegenüber Sex, Männer und Körperlichkeit ist beeinflussen meine Erleben.

 

REVOLUTION INTIMITÄT ist ein 12 Schritte Programm, welches dir absolute Klarheit darüber gibt, wie du innere Blockaden, Ängst und Muster überwinden kannst - und zeigt dir wie du dein wahres ICH spüren, leben und geniessen kannst! Finde heraus, wo du in deinen Beziehung jetzt gerade stehst und was dich hindert in Beziehungen frei und ein wahrer Liebesmagnet zu sein.

Fr. 249.-


versöhnung und lernen

 

Intime Sexualität und Intimität bringen uns in Kontakt mit unserer Natur die zyklisch ist. Alles hat einen Anfang. Alles hat eine Ende. Alles hat eine Auswirkung auf uns und andere. In der Oberflächlichkeit und Schnelllebigkeit sind wir uns solcher Zyklen nicht mehr bewusst. Wir zettel vieles an und bringen nichts zu Ende. Wir schmeissen weg und verbrauchen das Neue ohne irgend einmal wert zu schätzen was wir erlebt haben. Intimität lehrt uns diese Zyklen wahrzunehmen. Dadurch wird das Leben reicher und intensiver. Schmerz und Freude spüren wir wieder klarer. Wir spüren auch, wenn etwas zu Ende geht oder einen Höhepunkt erreicht ist. Wir haben nicht gelernt oder es verlernt mit Zyklen zu leben. Wenn etwas Neues beginnt sind wir eingeladen uns Zeit zu nehmen, bewusst uns dafür oder dagegen zu entscheiden.Wenn etwas zu Ende geht sind wir eingeladen, uns mit den ungelösten Aspekten zu versöhnen, Dankbarkeit für das was war zu fühlen und unsere Lernerfahrung als Erkenntnis ins Neue mitzunehmen. So unterbrechen wir endlose Wiederholung von Schmerz und Drama und Verbundenheit kann bestehen bleiben.

 

 

Intimer Sex und Intimität ist alles was dich ausmacht

  • Deine Gefühle, Wünsche und Sehnsüchte
  • Deine Wahrnehmung und Intuition
  • Deine Sinne und deine Sinnlichkeit
  • Dein fühlender Körper, deine Bewegung und Atmung
  • Dein Mitgefühl und dein Selbstbewusstsein
  • Deine Fähigkeiten dich einzulassen, zu geniessen und empfänglich zu sein
  • Deine Ehrlichkeit und Verletzlichkeit
  • Deine Wahrheit und deine Offenheit

Ich möchte dir Mut machen, dich für das Wunder, dass du bist zu öffnen und das Geschenk intimer Sexualität und Intimität zu empfangen. Gestehe die ekstatisches Sein zu.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0