Traue deinem inneren Kompass - die richtige Einstellung macht es aus

 

"Wenn ich ehrlich bin, habe ich es gespürt. Ich hatte eine Vorahnung, es hat sich in mir nicht richtig angefühlt. Aber ich habe nichts unternommen, nichts gesagt, meinem Gefühl nicht getraut. Auch die Hinweise meiner Freunde haben mich nicht davon abgehalten zu tun, was nicht gut ist für mich."

 

Kennst du das? Ich kenne es. Und es ist schnell passiert, dass wir uns dafür verurteilen. Wir hätten es besser wissen müssen, weil uns eine innere Stimme gewarnt hat. Dieses mulmige Gefühl im Bauch. 

 

Wie können wir lernen unserem inneren GPS mehr zu trauen?

Wir haben alle gelernt unsere Gefühl zu unterdrücken und uns an Eltern, Schule und Gesellschaft anzupassen. Also kein guter Ausgangspunkt die inneren Stimme zu hören, geschweige denn ihr zu vertrauen.

Die Fragen sind:

  • Wie können wir darauf vertrauen, dass unser Gefühl wichtiger ist, als die Meinung anderer Menschen

  • Woher sollen wir die Kraft und das Selbstbewusstsein herholen, wenn wir plötzlich alleine da stehen, wenn wir unserem Gefühl folgen
  • Wie können wir mit solchen existenziellen Fragen umgehen? "Bleibe ich mir treu und bin allein oder verkaufe ich mich und gehöre scheinbar dazu?"

 

Machen wir gemeinsam den ANFANG! 

 

Vielleicht ist deine Intuition vergraben. Verdeckt von Schmerz, Schutz, Leid und Einsamkeit. 

 

Vielleicht ist sie weit entwickelt und spricht klar zu dir, aber du befindest dich in einer rohen Welt, in der du dich fremd, zu zerbrechlich und feinfühlig wahrnimmst.

 

Was ich mir wünsche ist, dass wir wieder an uns glauben und unser Licht stärker scheint, als unsere Angst.

 

Wahre Stärke, Intuition und Authentizität entspringen aus deinem Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein. Alles was uns klein haltet, alles was uns erzählt wird, was wir nicht tun oder sein dürfen, müssen wir wie ein alter, dreckiger Mantel abstreifen.

 

Der Prozess des "Erwachsen werden" muss verspielt, verrückt und lustvoll sein! Es git genug krampfende Menschen, die das Leben verpassen, weil sie den Moment nicht geniessen.

 

Ja unser GPS führt uns immer zurück zu dem was uns begeistert und beflügelt. Unsere Seele, unsere Intuition, unser GPS will, dass wir ein spannendes, lebendiges, lustvolles und kreatives Leben geniessen dürfen!

 

Es ist diese Lebenskraft in uns, die uns beflügelt, uns näher zusammenbringt und tatkräftig die Welt mit Freude und Frieden entzünden lässt!

 

Schaffe eine Balance zwischen Angst und Enthusiasmus

 

So wie uns Angst lähmt und Enthusiasmus beflügelt, müssen wir eine Balance schaffen, wenn wir Fülle und unsere Grösse leben wollen.

Empowerment bedeutet, dass wir einander inspirieren, Mut machen, bekräftigen und unterstützen!

Was tust du, wenn ein Freund von dir sein GPS Signal nicht mehr wahrnehmen kann? Die Tendenz feinfühliger Menschen ist zu helfen und Dinge für diese Person abzunehmen.

 

Die negative Folge ist, das wir für diese Person zur Kraftquelle im Aussen werden und Abhängigkeit fördern.

BUCHE HIER DEIN PRIVATES BERATUNGSGESPRÄCH
BUCHE HIER DEIN PRIVATES BERATUNGSGESPRÄCH

 Wie können wir also uns selbst und andere stärken auf das eigene GPS Signal zu vertrauen?

 

Frage dich:

  • Was will meine Seele? Was begeistert mich am meisten? Was will meine Lust, dein Körper?
  • Was oder wer inspiriert mich gerade? Mensche, Farben, Musik, Aktivität, Gedichte....
  • Was ist mir bis anhin gut gelungen? Was habe ich dazu beigetragen? Kann ich das für die jetzige Situation einsetze?

Wir sind für andere Menschen keine Therapeuten, Mütter, Retter, Sozialarbeiter oder Coaches. Empowerment ist heisst nicht, dass die Kraftquelle für unsere Wohlbefinden im Aussen liegt.

 

Sie befindet sich im Inneren. Diese innere Stimme die alles GUTE für dich will, spricht ständig zu dir. Sie will vielleicht nicht immer das was sich dein Verstand für dich ausdenkt.

 

Dein inneres GPS drängt dich dazu deine Grenzen zu erweitern, deine Gewohnheiten zu verlassen, deine Geschichten abzulegen. Es kann sich sehr unangebracht anfühlen und vielleicht auch nicht so gesellschaftstauglich sein. So what?

 

Und da können wir uns gegenseitig in der Gemeinschaft unterstützen. Indem wir nicht sagen oder vorschlagen welche Lösungen für andere gut sind oder uns zurück nehmen aus Angst andere damit zu verunsichern, sondern unser Licht teilen und unsere Grösse scheinen lassen! So können wir ein Spiegel für andere sein, was Grösse und Authentizität bedeutet.

 

Schreibe mir im Kommentar einen Moment in deinem Leben in dem du deinem inneren GPS mehr vertraut hast, als deiner Vernunft und was du daraus gelernt hast.

 

Schreibe dich hier ein, wenn du mit mir verbunden bleiben willst.

 

Wenn du tiefer in eintauchen möchtest, dann melde dich für das Online Programm FREITE WEIBLICHKEIT & ERFÜLLENDE BEZIEHUNGEN an.

 

In Achtsamkeit

Laura 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0