Deine Tränen zeigen dir den Weg

 

 

Nicht selten zeigt sich eine tiefe, dunkle Trauer, wenn sich Menschen für Intimität und Ekstase öffnen. 

 

Unsere Gaben der Liebe liegen tief verborgen, wund und verletzt. Dort fühlen wir uns alle mehr oder weniger nicht gesehen, geschätzt und respektiert.

 

Vielleicht bevorzugst du die Flucht, den Angriff.

 

Vielleicht stellst du dich tot. Gefühlslos.

 

Wisse, in früheren Zeiten fanden wir Trost in den Armen von unseren Sippenmitgliedern. Ja, eine natürlich Reaktion von uns Menschen ist, Zuflucht bei liebenden Menschen zu suchen, wenn wir innerlich Halt und Geborgenheit brauchen.

 

Was ist, wenn niemand da ist? Was ist, wenn unsere Sensitivität missbraucht wird?

 

Vielleicht wurden deine Gaben zu lieben, natürlich, feurig, intuitiv, mitfühlend, empfänglich, grosszügig, wissend, verspielt zu sein (was ist deine Seelengabe?) nicht beachtet, runtergemacht, nicht anerkannt oder missbraucht, von Eltern oder Bezugspersonen, die selber nicht in Kontakt mit sich selber waren.

 

Das hat dich im Kern verunsichert.

 

Vielleicht umgibst du dich mit bedürftigen, weniger starken Menschen wie du, damit du in der stärkeren Rolle sein und kontrollieren kannst.

 

Vielleicht ist dein Herz mit Liebe überflutet und du nutzt es doch als Schutzschild, Menschen nicht tiefer in dich hineinschauen zu lassen.

 

Vielleicht identifizierst du dich stark mit deiner Persona und erzählst dir Geschichten, warum Liebe und Ekstase für dich nicht drinliegen.

 

Vielleicht suchst du die Schuld im Aussen: Die Sterne, die Gesellschaft, die Männer, die Frauen...

 

Vielleicht bist du besonders bedacht eine gute Stimmung zu machen, zu helfen, gut drauf zu sein, für alle anderen da zu sein.

 

Doch dein Kern bleibt unberührt.

 

Und wenn du dich öffnest, für Intimität, kommt das alles hoch.

 

Und das ist gut so.

 

Gerade da, müssen wir sehr liebevoll, achtsam und sanft mit uns umgehen. Menschen um uns haben, die uns auffangen. 

 

Die Kraft der Aufmerksamkeit berührt diese Membran deines Kernes.

 

Dort wo du dich wund fühlst, dort liegen deine Perlen. Deine Seelengaben.

 

Dort beginnst du zu verstehen, was es bedeutet das Leben, Liebe, Achtsamkeit und Ekstase zu empfangen. Vielmehr ist es so, dass du beginnst Erfahrungen zu machen.

 

Über alle Sinne, lässt du die Erinnerung an Liebe und Aufmerksamkeit in diesen verschlossenen Kern sickern.

 

Und du spürst Hoffnung. Nein, eine Gewissheit, dass du liebenswert bist. Aus diesen Seelengaben, die dich zutiefst verletzlich machen und wo du auch tief verletzt wurdest, entsteht dein neues DU und VERBUNDENHEIT.

 

Von dort aus sagst du in Liebe Nein, was dieser Qualität nicht entspricht. Du verschwendest keine Zeit für weniger als gut. Dein Instinkt funktioniert wie ein inneres GPS.

 

Du weisst was zu dir gehört und was nicht.

 

Liebe ist ruhig, weich und stark.

Echte sind Bedürfnisse entspannend, erfreulich und erdend.

 

Schreibe dich hier ein, wenn du mit mir verbunden bleiben willst. Wenn du tiefer in eintauchen möchtest, dann melde dich für das Online Programm FREITE WEIBLICHKEIT & ERFÜLLENDE BEZIEHUNGEN an.

 

In Achtsamkeit

Laura

Kommentar schreiben

Kommentare: 0