Wie kann ich einen bewussten Mann anziehen?

 

Befreite Weiblichkeit & Erfüllende Beziehungen, was bedeutet das in der Tiefe?

 

Tief und echt müssen wir in Themen eintauchen, die wir gerne verdrängen.

 

Sehnst du dich, Frau, nach dieser tiefen, echten und nährenden Beziehung?

 

Ich meine die, in der du dich völlig hingeben kannst und deinen femininen Ausdruck ganz zeigen darfst?

 

Sehnst du dich, Mann, mit deiner liebenden maskulinen Energie den Raum zu halten und das Weibliche in dir und in deiner Partnerin mit deiner Aufmerksamkeit und Interesse zu penetrieren?

 

Sehnst du dich nach Verbindlichkeit, Interesse und Vertrauen?

 

Sehnst du dich nach ausgelassener, nährender, wilder, inniger und sanfter Sexualität?

 

Sehnst du dich danach geliebt zu werden für den Menschen, der du bist?

 

WUT UND VERZWEIFLUNG kommen auf, wenn ich für mich selber und in meiner Arbeit immer wieder an den Punkt komme, wo ich erkennen muss, dass wir nie wirklich gelernt haben wie LIEBE & SEXUALITÄT achtungsvoll gelebt werden kann. 

 

Aufgewachsen und geprägt durch romantisch, blumig und mit sehnsüchtiger Poesie geschmückten Märchen über die Liebe, müssen wir uns wagen tiefer zu schauen, uns nicht mehr blenden lassen und unsere Sehnsucht nach Mehr ernst nehmen.

 

Es hat mich 37 und mehr Jahre gekostet zu erkennen, dass ich selber Muster in mir trage, die Intimität, meinen befreiten weiblichen Ausdruck & erfüllende Sexualität sabotieren.

 

Es sind unbewusste Muster, die uns dazu bringen uns auf Menschen einzulassen, die uns nicht guttun oder unbefriedigende Sexualität aushalten lassen.

 

Vorwürfe und Unzufriedenheit, Lustlosigkeit, Misstrauen, Unverbindlichkeit, Rückzug, Gefühlskälte, kein echtes sich einlassen und durchhalten.... so viel Vorwurf und Schutt bedeckt unsere Sehnsucht nach mehr.

 

Was es von uns fordert ist, die Frau zu sein, die solch eine Intensität, Fülle und Hingabe mit Freude, Wertschätzung und Dankbarkeit empfangen kann. 

 

ES BRAUCHT DEIN SEIN!! DEIN JA, DEINE LEBENSFREUDE UND WACHHEIT für, solche intime und bewussten Beziehungen. Dein Öffnen, deine Bereitschaft und deine Lebensfreude, sind gefragt.

 

Woher kommen wir?

Es ist unangenehm, schmerzhaft und triggert. Es ist mir bewusst. Und die Reaktionen auf meine Arbeit können verschiedene sein:

  • Verleugnung
  • Angriff
  • Beschwichtigung
  • Betroffen sein
  • Wegschauen

Es sind Jahrtausende an Erfahrungen, wie Männer mit uns umgegangen sind.

 

Weglaufen, beschämen, auslachen, unterdrücken, verbieten, verbrennen, klein halten, ignorieren, missbrauchen, manipulieren und das Verleugnen unserer Gaben, Power, Intuition, weibliche Sexualität und weiblichen Heilkraft.

 

Wenn wir nicht an diesen Themen bewusst, tief und transformierend arbeiten, dann können wir keine bewussten und in der Tiefe erfüllende Beziehungen leben. Bewusste Männer werden sich nicht in unserem Leben zeigen.

 

Da sitzt in Frauen (und Männer) noch viel Schmerz, über den ich sprechen muss.

  • Wie waren die Botschaften deines Umfeldes als Kind über Sex, Lust und Liebe?
  • Wann hat sich dein Vater aus der Beziehung zu dir verabschiedet?
  • Wann fiel der erste sexistische Witz eines Verwandten?
  • Wie viel Herabsetzung, Qual, Missbrauch und Gleichgültigkeit ist dir geschehen?
  • Wie war deine erste sexuelle Erfahrung?
  • Wie ist es mit dem kollektiven Schmerz, der jahrtausend andauernden Beschämung und Unterdrückung der Weiblichkeit und Sexualität
  • Wie waren deine Teenager Zeit? War da ein liebevoller Umgang mit deiner Weiblichkeit und Sexualität?
  • Wie wurdest du in deine Weiblichkeit "eingeführt" und aufgeklärt?
  • Wie war es/ist es in deiner Ehe/Partnerschaft? Wirst du ernst genommen? Kannst du deine Wünsche anbringen und wirst du gehört? Erlebst du Interesse und Achtsamkeit deiner Weiblichkeit und Sexualität gegenüber?
  • Dann, wie steht es damit, dass du immer wieder den Mann stehen musst, weil du dich nicht auf Männer verlassen kannst?Oder du ihm nicht vertrauen kannst und "es" halt schnell selber machst?
  • Wo musst du kontrollieren, weil sich Männer nicht aufrichtig und verbindlich einlassen?

Wir dürfen diese Erfahrungen nicht länger verleugnen und beschwichtigen.

 

Es ist der erste Schritt zur Heilung, dass wir diese Themen in uns finden und heilen, die uns tief geprägt haben.

 

In Frauengruppen reden wir offen darüber. Unter Frauen erzählen wir uns, welche unangenehmen Erfahrungen wir mit unangebrachten Berührungen eines nahen Verwandten gemacht haben. Wir reden, heilen und transformieren, was nie zur Sprache gekommen ist.

 

Das Weibliche zeigt sich nicht

Mit solch einer Geschite und Prägung, bleibt es für viele Frauen ein Sehnen und Wünschen.

 

Das Weiblich zeigt sich nicht wirklich in ihrer vollen Blüte und freien Ausdruck, in ihrem sinnlichen und erotischen Sein. Sie fühlt sich heute noch nicht sicher.

 

Sie misstraut Männer.

Sie misstraut Frauen.

 

Männliche Werte sind gelten in unserer Gesellschaft mehr. 

 

"Denke darüber nach..."

"Welche Ziele habe ich heute..."

"Mach eine To do Liste..."

 

Weibliche Qualität wie z.B. Intuition oder Heilkraft, werden immer noch in die Esoterik- Ecke sortiert.

 

Wir alle wissen, dass es jetzt Zeit ist für Heilung und Frieden.

 

Zuerst in uns, dann in unseren Beziehungen und in der Gesellschaft.

 

Lassen wir das Feminine in uns aufblühen, hat das eine enorme Wirkung auf allen Ebenen des Lebens.

 

Die Schattenseite

Es ist nicht egal, wie wir unsere Femininität heilen, klären und zum Erblühen bringen.

 

Bist du bereit den Schatten der Vergangenheit zu klären?

 

Bist du bereit in deiner Weiblichkeit und Sexualität aufzublühen und die innere Arbeit zu tun?

 

Oder agierst du aus der gleichen Aggression heraus, wie es uns das Patriarchat vorgelebt haben?

 

Was ich sehe und selber erlebe ist, dass wir Männer entmannen, wenn wir in uns nicht klar und in der Liebe sind.

 

Das Erwachen unserer Weiblichkeit ist nicht dazu da Männer zu kastrieren.

 

Leider geschieht das so.

 

Unsere Verletzungen agieren unbewusst oder bewusst und bestrafen Männer auf vielfältiger Art. Uns dann fragen wir uns, warum wir keine bewussten Männer anziehen.

 

Leider ist es so, dass, unterschwellig, die Wut auf Männer in uns, immer noch wirken lassen.

 

Wir sind noch nicht geklärt, wir haben Wut, Trauer, Rache, Angst und Schmerz.

 

Und das ist nachvollziehbar. Absolut.

 

Es gibt Frauen, die sich dieser inneren Arbeit nicht wagen zu nähern. Sie würden lieber töten und vernichten, vor lauter Schmerz.

 

Doch, wenn wir uns eine erfüllte Beziehung und einen bewussten Mann wünschen, können wir nicht voller Rache und Dunkelheit sein.

 

Wir ziehen die Qualität Beziehungen an, die in unserem Energiefeld sitzt.

 

Die Glaubensmuster oder Prägungen unserer Eltern und Ahnen, schwingen immer noch mit, wenn es um Liebe, Sexualität und Beziehungen geht.

 


 

Das "Befreite Weiblichkeit & Erfüllende Beziehungen" Angebot, ist ein transformatives Online Programm für Frauen die Mehr wollen. Mehr Erfüllung in der Sexualität, nährende Beziehungen und einen freien und lustvollen Zugang zur eigenen Weiblichkeit. Erfahre hier mehr.


Transformationsarbeit

Wenn du dich auf Transformationsarbeit einlässt, wirst du dich auf deinen Schatten und deine Power einlassen müssen.

 

Aller Schutz, der uns von unserer Grösse abhält, muss verbrennen.

 

Unsere Power schlummert in uns und es ist an uns, nicht mehr an Illusionen und Märchen zu glauben, sondern allen Schmerz zu transformieren.

  • Was hält uns davon ab, bewusste Männer auf emotionaler, energetischer und körperlicher Ebene in unser Leben einzuladen?
  • Welche Anteile in uns, müssen zur Aussprache kommen, um für Fülle und Liebe empfänglich zu sein?
  • Wo sitzen schlechte Erfahrungen aus letzten Beziehungen noch in dir?

Alle Erinnerungen sind in uns gespeichert und verhindern Freude, Vertrauen und Lebendigkeit.

 

Alles was uns nicht bewusst ist, stosst positive Erfahrungen weg und zieht Ungesundes an.

 

Diese innere Arbeit die Frauen tun, befreit nicht nur sie selbst, aber auch der Lebensweg ihrer Töchter und die Heilung der Erde.

 

Bewusster Mann und bewusste Beziehungen

Was ist, wenn dein Partner sich nicht öffnen will für innere Arbeit und nicht bewusst sein will oder kann in Beziehungen?

 

Es gibt zwei Möglichkeiten.

 

Entweder du tust die innere Arbeit für dich alleine, weil es dir wichtig ist und du den Ruf deiner Seele ernst nimmst und du ziehst einen Mann an, der zu deinem Bewusstseinszustand passt.

 

Oder du lernst und wächst mit deinem Partner, der sich jedoch zum Wachstum bekennen MUSS. 

  • Was tun, wenn es nicht so ist? Was ist, wenn du in einer Beziehung bist, in der er nicht wachsen will?
  • Wie kommunizierst du deine Wahrheit, wenn du Single bist und dich mit Männer triffst?

Hier zeigst du dich, dir gegenüber verbindlich und lebst Hingabe an dich selbst.

 

Sprich deine Wahrheit und sag, was dir wichtig ist und was du erleben willst.

 

"Für mich ist es wichtig auf meinem Entwicklungsweg zu wachsen und mich in der Tiefe einzulassen. Ich bin auf einem Weg, in dem ich mich erkennen und in meiner Fülle und Weiblichkeit erleben will.

 

Dabei werde ich so echt und verantwortungsbewusst sein, wie es mir möglich ist und es wird Momente geben, die sich ungewohnt, unromantisch oder intensiv anfühlen.

 

Ja, weil ich nicht in Rollen oder in Angst mit dir zusammen sein will.

 

Ich viel sowohl Nähe, wie Freiheit leben können.

 

Bist du bereit dafür? Haben wir die selbe Absicht?

 

Oder bist du jemand, der lieber auf dem Sofa sitzt und mit deinen Kollegen Bier trinkt? Möchtest du es bequem vor dem Fernseher? Das ist absolut ok UND wir passen nicht zusammen?"

 

In den Spiegel schauen

Es ist nicht einfach, es ist schmerzhaft im Aussen den Spiegel unserer inneren Welt zu sehen.

 

Was in mir, gibt unserem Partner oder Lover die Erlaubnis so zu handeln, wie er es tut?

 

Wir steigen aus dem Opferbewusstsein aus und übernehmen die Verantwortung für unsere Heilung.

 

Ich bin sehr bedacht darauf, Schuldzuweisungen und das Abgeben unserer Power an Männer, Beziehungen und Begegnungen, nicht mehr zuzulassen.

 

Es ist wichtig, innere Arbeit zu tun.

 

  • Wie ist unsere Beziehung zu Männer?
  • Wie ist unsere Beziehung zu Frauen? Im privaten und beruflichen Bereich?
  • Wie ist die Beziehung zu deinen Kindern?
  • Wie brauchen oder missbrauchen wir einander?
  • Wie sabotieren wir unsere innere Frau?
  • Wie ist die Beziehung zu unserer Yoni, unseren Körper, unserem Verlangen und unseren Brüsten?
  • Wie ehrlich sprechen wir mit Frauen und Männer unsere Wahrheit aus? 

Ich halte den Raum für dich.

 

Für deine Sehnsucht, deine Liebe, deine Dunkelheit und deine Power.

 

Ich öffne mich für die Heilung unserer Weiblichkeit.

 

Ich bin bereit den Frieden einzuladen.

 

Es gibt viele Wege und Tools dies zu tun.

 

In der Transformationsarbeit geht es nicht um das WIE, sondern wie geklärt die Person ist, die den Raum öffnet.

 

Ich biete dir meine eigene Lebenserfahrung an.

 

Ich biete dir meine eigene Klärung, Heilung und Authentizität an. Ich biete dir mein Wissen, um deinen Schmerz und deine Power an.

 

Ich biete dir Halt und Tiefe an. Keine Dunkelheit ist zu dunkel. Keine Lust und Power ist mir zu mächtig.

 

Wir müssen dranbleiben, liebe Frau. Nicht nur für uns. Öffnen wir uns, lassen wir unsere Tränen fliessen, unsere Schreie schreien und unser wildes Lachen erklingen und unsere Lust am wilden, rohen und heilenden femininen Ausdruck entfachen.

 

In Achtsmakeit

Laura

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Lena (Sonntag, 24 Juni 2018 21:29)

    Ich mag einhörner