Wie du mit deiner weiblichen Kraft in Kontakt kommen kannst

 

Weiblichkeit, was ist Weiblichkeit? Wie riecht, schmeckt sie und wie fühlt sie sich an? Ist sie mystisch. kitschig, schöpferisch, launisch, Pink, wild, bescheiden, krank, wütend, liebend, mitfühlend, klar... trägt sie Seidenstoffe, lange Haare oder künstliche Nägel, blonde Strähnen? Riecht sie nach Räucherstäbchen, Channel oder Erde? Wie schwingt WEIBLICHKEIT? 

 

Wie komme ich in Kontakt mit meiner Weiblichkeit?

  • Ich denke so viel...
  • habe wenig Zeit
  • mein Job fordert von mir eher den männlichen und rationalen Part, wie kann ich abschalten?
  • ich habe so viel erlebt und habe Angst die Kontrolle zu verlieren und mich hinzugeben
  • meine Bezugspersonen haben mir ein Frauenbild vorgelebt, welches ich überhaupt nicht erstrebenswert finde
  • Ich will nicht ein Lustobjekt sein
  • was geschieht, wenn ich mit meinen weiblichen Reizen falsche Botschaften aussende?

All diese Fragen und mehr, beschäftigen Frauen, die sich auf dem Weg in ihre weibliche Kraft machen. Gemeinsam gehen wir einen inneren Heilungsweg zurück, in unsere ursprüngliche und gefühlte Weiblichkeit. Dazu gehören die Welt der Wahrnehmung, der Gefühle und der Ziellosigkeit. Darin leben Kreativität, Schöpferkraft, Ekstase und Lebensfreude. Darin leben Neubeginn - Wachstum - Tod - Wiedergeburt. Und sie lebt auch im Mann, als offener und fühlender Aspekt.

 

Einstimmung

 

Bevor wir zum Arbeitsblatt mit einer Übung zum Thema: "Wie öffne ich mich?" gehen, möchte ich dir, liebe Frau und lieber Mann, dazu einladen einen Ort in dir zu beleben, der männlich und weiblich in sich trägt und ein Generator ist, der Liebe und Heilkraft innehält: unser Herz.

  • Lege deine Hände auf dein Herz, spüre und fühle den Kontakt zwischen deinen Händen und deinem Herzen. Richte deine Aufmerksamkeit voll und ganz auf dein Herz und die Berührungsfläche.
  • Atme nun in dein Herz hinein. Dein Atem fliesst ohne Anstrengung in deine Herz hinein und ohne Anstrengung wieder raus. Gedanken lässt du kommen und gehen und richtest deine Aufmerksamkeit nur auf den Atem.
  • Denke nun an Menschen, die du liebst oder Dinge wofür du dankbar bist und bleib konstant mit dem Atem und deinem Herzen verbunden.

Diese wundervolle Musik kann dich dabei begleiten.

 

 

Eine einfache Übung, die sehr lustvoll und einfach sein kann ist, sich mit der Frage zu beschäftigen: Was öffnet mich? Was hilft mir in meine weibliche Energie einzutreten? Welche Musik, welche Gerichte, Tätigkeiten und Rituale schaffen täglich eine Zeit für Weiblichkeit? Lade das folgende Arbeitsblatt runter und geniesse einige Minuten der Reflexion. Mach dir dabei einen feinen Kaffee, Tee oder wenn du gerne Schokolade, Mango oder sonst etwas Süsses hast, dann nutze die Gelegenheit dich zu öffnen, tief in dich einzutauchen und zu geniessen.

 

Download
Stell diese eine Frage in verschiedenen Bereichen deines Lebens. Gehe Bereich für Bereich durch und Liste alles auf was dich öffnet.
Was öffnet mich.pdf
Adobe Acrobat Dokument 270.5 KB

 

Ich würde mich sehr darüber freuen von dir zu erfahren, was für ein Ritual sich aus diesem Arbeitsblatt für dich ergeben hat. Schreibe mir dein Ritual im Kommentar!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0